Ergebnis 1 bis 19 von 19

Thema: Kriegsschiffe

  1. #1
    Forum-Teilnehmer Avatar von Uschi Danziger
    Registriert seit
    28.10.2018
    Ort
    77656 Offenburg
    Beiträge
    345

    Standard Kriegsschiffe

    Hallo Forumer,

    Dreistadt-Taucher fanden bei Ustka in der Ostsee in ein Wrack des deutschen Schiffes „Karlsruhe“, das im April 1945 Passagiere evakuierte und sich auf den Weg zu seiner letzten Riese machte. Es hat den Hafen Pilawa bei Königsberg verlassen. Jetzt fragt man sich: Liegt das Bernsteinzimmer in den Laderäumen?

    https://www.trojmiasto.pl/wiadomosci...S-n149195.html
    deutsch:
    https://translate.google.com/transla...S-n149195.html

    https://de.wikipedia.org/wiki/Karlsruhe_(Schiff,_1927)

    Viele Grüße

    Uschi Danziger

  2. #2
    Forum-Teilnehmer Avatar von Ulrich 31
    Registriert seit
    04.11.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    6,120

    Standard AW: Kriegsschiffe

    Hallo Uschi,

    gut, dass Du auch die Wikipedia-Seite zum Kriegsschiff "Karlsruhe" angegeben hast. Die dortigen Angaben zu Einsatz, Untergang und Wrackfund dieses Schiffes stimmen mit den entsprechenden Angaben im trojmiasto.pl-Bericht nicht überein. - Gibt es noch andere Berichte zur aktuellen Spekulation im Zusammenhang mit dem jetzigen Wrackfund bei Ustka/Stolpmünde (Bernsteinzimmer)?

    Beste Grüße
    Ulrich

  3. #3
    Forum-Teilnehmer Avatar von Ulrich 31
    Registriert seit
    04.11.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    6,120

    Standard AW: Wrackfunde in Ost- und Nordsee

    Hallo zusammen,

    ich bin mal dieser Unstimmigkeit (#2) im Web nachgegangen und habe gefunden, dass es sich bei den Angaben in #1 tatsächlich um zwei Schiffe mit dem gleichen Namen "Karlsruhe" handelt, deren Wracks an zwei ganz verschiedenen Stellen gefunden wurden.

    • Das bei Ustka/Stolpmünde in der Ostsee gefundene Wrack stammt vom Nicht-Kriegsschiff "Karlsruhe" (es wird als Dampfer, Frachter oder Frachtschiff bezeichnet), das dort am 13.04.1945 versenkt wurde. Hier ein kurzes Zitat dazu: "2 Tage später [13.04.1945] wird der vollkommen überladene Dampfer KARLSRUHE (898 BRT) auf der Reise von Pillau über Hela nach Kopenhagen mit 1083 Menschen an Bord zweimal von Torpedobomberstaffeln angegriffen und versenkt. Zwei Geleitboote können 113 Menschen aus dem Wasser retten, 970 gehen mit der KARLSRUHE in den Fluten der Ostsee unter." (Quelle: https://www.wlb-stuttgart.de/seekrie...ee/schiffe.htm ).
    - Weitere Web-Infos zum betr. Wrackfund:
    > https://www.merkur.de/welt/karlsruhe...-90057472.html,
    > http://doku.zentrum-gegen-vertreibun...6-1-1-4-12.htm.

    • Der Kreuzer "Karlsruhe" (vgl. seine Wikipedia-Seite in #1) wurde am 9. April 1940 vor der südnorwegischen Stadt Kristiansand in der Nordsee versenkt. Sein Wrack wurde zufällig 2017 entdeckt. Hier ein Bericht dazu vom 15.09.2020:
    > https://www.wissenschaft.de/geschich...ruhe-entdeckt/.

    Es gibt noch weitere Quellen zu diesen beiden Wrackfunden. Die vorgenannten sollen hier genügen.

    Beste Grüße
    Ulrich

  4. #4
    Forum-Teilnehmer Avatar von Ulrich 31
    Registriert seit
    04.11.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    6,120

    Standard AW: Wrackfunde in Ost- und Nordsee

    Wen es interessiert, hier doch noch zwei interessante Berichte zum Wrackfund in der Nordsee:

    > https://www.morgenpost.de/vermischte...-entdeckt.html,
    > https://businessportal-norwegen.com/...ten-weltkrieg/.

    Ulrich

  5. #5
    Forum-Teilnehmer Avatar von RRose
    Registriert seit
    25.12.2009
    Ort
    14552 Michendorf
    Beiträge
    1,020

    Standard AW: Kriegsschiffe

    Guten Morgen,

    liebe Uschi,
    lieber Ulli,

    das ist ja genau mein Thema!
    Ich habe auch versucht über den Dampfer „Karlsruhe“, welcher am 13. April 1945 gesunken ist, etwas im WWW heraus zu bekommen, aber ich habe nur die bereits bekannten Links gefunden.

    In diesem, wie ich finde, ebenfalls interessanten Wiki-Eintrag über „Bedeutende Schiffsversenkungen“ ist die „Karlsruhe“ erwähnt, aber ein eigener Wiki-Eintrag fehlt:

    https://de.m.wikipedia.org/wiki/List...fsversenkungen

    Einen schönen Tag wünsche ich Euch
    Herzliche Grüsse

    Christina

  6. #6
    Forum-Teilnehmer Avatar von Ulrich 31
    Registriert seit
    04.11.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    6,120

    Standard AW: Kriegsschiffe

    Guten Morgen, liebe Tina,

    schön, dass Uschi und ich Dich mit diesem Thema besonders interessiert haben. In dem von Dir ergänzend angegebenen Wiki-Eintrag, bei dem der Scrollfinger Muskelkater bekommt, ist zwar der Frachter "Karlsruhe" (1945) angegeben, aber merkwürdigerweise fehlt dort eine Angabe zum Kreuzer "Karlsruhe" (1940). Ich habe sie jedenfalls nicht gefunden.

    Beste Grüße
    Ulrich

  7. #7
    Forum-Teilnehmer Avatar von RRose
    Registriert seit
    25.12.2009
    Ort
    14552 Michendorf
    Beiträge
    1,020

    Standard AW: Kriegsschiffe

    Lieber Ulli,

    jetzt wo Du es sagst, habe ich auch noch einmal nachgeschaut und ihn auch nicht gefunden.
    Herzliche Grüsse

    Christina

  8. #8
    Forum-Teilnehmer Avatar von Lavendelgirl
    Registriert seit
    11.01.2015
    Ort
    Weilerswist
    Beiträge
    2,420

    Standard AW: Kriegsschiffe

    Hallo zusammen,

    hier etwas zum Frachtschiff „Karlsruhe“:
    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Karl...(Schiff,_1905)

    Die Karlsruhe war ein Frachtschiff[1] der Ernst Russ Reederei welches als möglicher Fundort für das Bernsteinzimmer mediale Bedeutung gewann.

    Karlsruhe
    Schiffsdaten
    Flagge Deutsches Reich (Handelsflagge) Deutsches Reich
    Schiffstyp Dampfschiff
    Rufzeichen RBPM, DHNU
    Heimathafen Hamburg
    Eigner Hamburg-Amerikanische Packetfahrt-Actien-Gesellschaft, Hamburg(1905–1935)
    Schiffahrt- & Assekuranz-Ges. E. Russ & Co., Hamburg(1935–1945)
    Bauwerft Schichau Seebeck, Bremerhaven
    Baunummer 228
    Indienststellung 1905
    Verbleib Am 13. April 1945 in der Ostsee versenkt
    Schiffsmaße und Besatzung
    Länge
    66,30 m (Lüa)
    Breite 10,10 m
    Tiefgang max. 3,70 m
    Vermessung 897 BRT
    Maschinenanlage
    Höchst-
    geschwindigkeit 8,5 kn (16 km/h)
    Transportkapazitäten
    Tragfähigkeit 450 tdw
    Sonstiges
    Registrier-
    nummern 78348 (Lloyd's)
    Viele Grüße Frank

  9. #9
    Forum-Teilnehmer Avatar von Ulrich 31
    Registriert seit
    04.11.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    6,120

    Standard AW: Schiffswrack Frachter "Karlsruhe" in der Ostsee

    Hallo Frank,

    gut, dass es im Forum so gute Augen gibt wie Deine, die nun auch die Wikipedia-Seite zum Frachtschiff "Karlsruhe" gefunden haben. - Danke!

    Bisher habe ich keine plausible Erklärung für die mediale Bedeutung seines Wracks als möglicher Fundort für das Bernsteinzimmer gefunden. Weißt Du mehr darüber?

    Beste Grüße
    Ulrich

  10. #10
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    09.11.2015
    Ort
    Leverkusen
    Beiträge
    1,399

    Standard AW: Schiffswrack Frachter "Karlsruhe" in der Ostsee

    Hallo,
    Frachtschiff Karlsruhe.
    Gruß Roman
    https://www.merkur.de/welt/karlsruhe...-90057472.html

  11. #11
    Forum-Teilnehmer Avatar von Ulrich 31
    Registriert seit
    04.11.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    6,120

    Standard AW: Schiffswrack Frachter "Karlsruhe" in der Ostsee

    Auch diese neueste Information zum Fund des betr. Schiffswracks (► https://www.bluewin.ch/de/news/vermi...uf-445071.html ) liefert keinen brauchbaren Hinweis, weshalb man spekuliert, dass die in diesem Wrack gefundenen Kisten Teile des Bernsteinzimmers enthalten könnten. - Man weiß ja bisher noch nicht einmal zu 100 %, dass es das Wrack des Frachters "Karlsruhe" ist.

    Ulrich

  12. #12
    Forum-Teilnehmer Avatar von Ulrich 31
    Registriert seit
    04.11.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    6,120

    Standard AW: Schiffswrack Frachter "Karlsruhe" in der Ostsee

    Hallo Roman,

    schau mal in #3 den zweiten Link von oben.

    Gruß Ulrich

  13. #13
    Forum-Teilnehmer Avatar von Ulrich 31
    Registriert seit
    04.11.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    6,120

    Standard AW: Schiffswrack Frachter "Karlsruhe" in der Ostsee

    Es erscheinen jetzt laufend neue Berichte über diesen Wrackfund. Hier ein Interview von Sputnik Deutschland mit einem Taucher, der bei der Entdeckung des Wracks dabei war (aktualisiert 16:33 02.10.2020):
    > https://de.sputniknews.com/interview...inzimmer-spur/.

    Dieser Taucher berichtet ausführlich über das Finden des betr. Wracks und ist sicher, dass es sich dabei um den Frachter "Karlsruhe" handelt. Das Thema "Bernsteinzimmer" bleibt weiterhin spekulativ und damit offen.

    Ulrich

  14. #14
    Forum-Teilnehmer Avatar von Lavendelgirl
    Registriert seit
    11.01.2015
    Ort
    Weilerswist
    Beiträge
    2,420

    Standard AW: Schiffswrack Frachter "Karlsruhe" in der Ostsee

    Hallo zusammen,

    ich weiß natürlich nicht, wo das Bernsteinzimmer ist, aber es wird vermutet, dass es sich an Bord der „Karlsruhe“ befand.

    Nach Angaben der Taucher könnte der Fund der "Karlsruhe" möglicherweise auch Aufschluss über den Verbleib des legendären Bernsteinzimmers geben. Dieses sei zuletzt in Königsberg gesichtet worden, von dort habe auch der Frachter mit einer großen Ladung seine letzte Reise angetreten.

    Mal schauen, was die Untersuchungen des Wracks ergeben?
    Viele Grüße Frank

  15. #15
    Forum-Teilnehmer Avatar von RRose
    Registriert seit
    25.12.2009
    Ort
    14552 Michendorf
    Beiträge
    1,020

    Standard AW: Schiffswrack Frachter "Karlsruhe" in der Ostsee

    Lieber Uli,

    der Wiki Eintrag der am 13.4.1945 gesunkenen „Karlsruhe“ wurde erst am 2.10.2020 erstellt. War es vielleicht jemand aus diesem Forum?¿?
    Herzliche Grüsse

    Christina

  16. #16
    Forum-Teilnehmer Avatar von Ulrich 31
    Registriert seit
    04.11.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    6,120

    Standard AW: Schiffswrack Frachter "Karlsruhe" in der Ostsee

    Liebe Tina (#15),

    nach diesen Angaben [> https://xtools.wmflabs.org/articlein...(Schiff,_1905) ], die man in der betr. Wikipedia-Seite findet, waren 5 Autoren an der Erstellung beteiligt. Keiner von ihnen ist mir bekannt, als Forum-Teilnehmer schon gar nicht.

    Außer Rudolf (Bartels) ist mir niemand im Forum als Wikipedia-Autor bekannt. Leider ist von ihm schon lange nichts mehr im Forum zu lesen. Sein letzter Beitrag hier stammt vom 27.08.2019. Eine PN-Anfrage von mir danach bei ihm blieb unbeantwortet.

    Beste Grüße
    Ulrich

  17. #17
    Forum-Teilnehmer Avatar von RRose
    Registriert seit
    25.12.2009
    Ort
    14552 Michendorf
    Beiträge
    1,020

    Standard AW: Schiffswrack Frachter "Karlsruhe" in der Ostsee

    Lieber Ulli,

    Der Ersteller des Wki Eintrages ist „Merimies“ und hat als Hobby u.a. Genealogie 🙃😎. Vielleicht auch ein Sohn eines Forum Mitgliedes?
    Herzliche Grüsse

    Christina

  18. #18
    Forum-Teilnehmer Avatar von Ulrich 31
    Registriert seit
    04.11.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    6,120

    Standard AW: Schiffswrack Frachter "Karlsruhe" in der Ostsee

    Liebe Tina (#17),

    warum diese Spekulationen? Ich finde ganz einfach, dass der aktuelle Medienhype um das gefundene Wrack der "Karlsruhe" bei Stolpmünde (Ustka) mit dem darin vermuteten Bernsteinzimmer jenen "Merimies" zum Verfassen der betr. Wikipedia-Seite veranlasst hat.

    Beste Sonntagsgrüße
    Ulrich

  19. #19
    Forum-Teilnehmer Avatar von Ulrich 31
    Registriert seit
    04.11.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    6,120

    Standard AW: Schiffswrack Frachter "Karlsruhe" in der Ostsee

    Heute berichtet nun sogar der Berliner Tagesspiegel über die in jenem Schiffswrack vermuteten Teile des Bersteinzimmers im verlinkt folgenden Artikel mit der Überschrift "Neue Spur zum Bernsteinzimmer":

    > https://www.tagesspiegel.de/gesellsc.../26253968.html.

    Der Autor dieses Artikels spricht aber wiederholt falsch vom Kriegsschiff "Karlsruhe", er schreibt auch: "An Bord befanden sich Kriegstechnik, eine große Menge Porzellan und viele Holzkisten.", erwähnt in diesem Zusammenhang aber nicht die über 1000 Flüchtlinge, die dieser Frachter hauptsächlich an Bord hatte, und gibt im letzten Satz vor der Kartenskizze ohne jenen Bezug lediglich an: "Nur 100 Menschen überleben." - Für mich ein unzulänglich recherchierter Artikel.

    Ulrich

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •