Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Einladung nach Süddeutschland...

  1. #1
    Administratorin Avatar von Beate
    Registriert seit
    11.02.2008
    Beiträge
    4,409

    Standard Einladung nach Süddeutschland...

    Guten Tag zusammen,

    hier kommt eine Einladung zur Danziger Kulturtagung in Ravensburg am 24. und 25 September von Petra Lorinser.

    Es darf geplant werden.

    Fröhliche Grüße, Beate
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    ..wirklich? Taktgefühl ist nicht nur ein Begriff in der Musikwelt?

  2. #2
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    12.10.2011
    Ort
    Ravensburg
    Beiträge
    9

    Standard AW: Einladung nach Süddeutschland...

    Hallo liebe Forumsmitglieder,
    ich hoffe, euch mit dem Programm neugierig gemacht zu haben und würde mich freuen, euch persönlich begrüßen zu können.

    Beste Grüße
    Petra Lorinser
    - Suche nach den Familien Murawski/Roll/Fischer/Gaida -

  3. #3
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    23.08.2012
    Ort
    20249 Hamburg
    Beiträge
    417

    Standard AW: Einladung nach Süddeutschland...

    Liebe Forenmitglieder,

    wer von Euch plant seine Teilnahme in Ravensburg ein? Vielleicht schaffen wir ja auch die Tagung für ein kleines Forum-Treffen zu nutzen?

    Beste Grüße
    Marcel

  4. #4
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    18.03.2011
    Ort
    Nagold
    Beiträge
    18

    Standard AW: Einladung nach Süddeutschland...

    Hallo Frau Lorinser,
    leider ist es mir nicht möglich nach Ravensburg zu kommen, da ich bis Ende September in
    Italien sein werde. Wünsche gutes Gelingen und vor allem schönes Wetter. Willy Gohl

  5. #5
    Administratorin Avatar von Beate
    Registriert seit
    11.02.2008
    Beiträge
    4,409

    Themenstarter

    Standard AW: Einladung nach Süddeutschland...

    Guten Tag zusammen,

    Daniel, ich habe deine Suchanfrage HIERHIN verschoben, sie hatte mit der Danziger Kulturtagung in Ravensburg ja nichts zu tun.

    Viel Erfolg noch!

    Fröhliche Grüße, Beate
    ..wirklich? Taktgefühl ist nicht nur ein Begriff in der Musikwelt?

  6. #6
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    12.10.2011
    Ort
    Ravensburg
    Beiträge
    9

    Standard AW: Einladung nach Süddeutschland...

    Hallo Herr Gohl,
    danke für Ihre guten Wünsche, schade, dass es nicht klappt. Ihnen einen erholsamen Urlaub in Italien. Gruß Petra Lorinser

  7. #7
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    17.02.2019
    Beiträge
    36

    Standard AW: Einladung nach Süddeutschland...

    Hallo zusammen,

    mag jemand berichten wie es in Ravensburg war, was ggf. außerplanmäßig gemacht wurde und wie viele Leute anwesend waren?

    Viele Grüße
    Daniel

  8. #8
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    12.10.2011
    Ort
    Ravensburg
    Beiträge
    9

    Standard AW: Einladung nach Süddeutschland...

    Lieber Daniel und liebe Forumsmitglieder,
    hier kommt der Bericht von der Tagung in Ravensburg:

    Danziger Kulturtagung in Ravensburg


    Rückblick auf eine wunderbare Tagung im schönen Magdalenensaal in Ravensburg-Weissenau am 24.9. und 25.9.2021

    Ausgerichtet wurde diese Veranstaltung vom Bund der Danziger e.V. in Zusammenarbeit mit der Ortsstelle Ravensburg und in Partnerschaft mit dem Kulturreferat für Westpreußen, Posener Land und Mittelpolen. Dadurch war es möglich, fünf interessante und kompetente Referenten einzuladen, die aus Hamburg, Lübeck, München, Bern und Danzig kamen.
    Petra Lorinser, Ansprechpartnerin in Ravensburg für den Bund der
    Danziger e.V., konnte 24 Teilnehmer, die teils eine längere Anreise auf sich nahmen, begrüßen. Rückblickend fasst sie zusammen: „Es ist erfreulich, dass die Veranstaltung und die Themen der Vorträge Menschen jeden Alters angesprochen haben. Ein großer Dank geht an das Organisations- und Helferteam!“

    Bedanken möchte sich der Bund der Danziger e.V. auch bei Herrn Axel Müller MdB, der sich, so kurz vor den Bundestagswahlen, die Zeit genommen hat, die Teilnehmer willkommen zu heißen. In seiner Rede ging er auch auf seine Funktion als Mitglied in verschiedenen Fraktionsgremien ein u.a. eben auch in der Gruppe der Vertriebenen, Aussiedler und deutschen Minderheiten.
    Wir möchten Herrn Axel Müller an dieser Stelle ganz herzlich zu seiner Wiederwahl in den deutschen Bundestag gratulieren und freuen uns, dass mit ihm ein hiesiger Vertreter für die Belange der Vertriebenen, Aussiedler und deutschen Minderheiten in Berlin arbeitet.

    Der Eröffnungsvortrag am Freitag wurde von Dr. Alfred Georg Lange gehalten. Der Titel des zweigeteilten Vortrages „Johann Sebastian Bach und Danzig" und „Der Danziger Komponist und Cembalist Johann Gottlieb Goldberg und die Variationen" machte neugierig. Dr. Lange gab Einblick in das Leben und Wirken von Johann Sebastian Bach sowie in die Werke von Johann Gottlieb Goldberg. Mehrere Ausschnitte aus verschiedenen Kompositionen rundeten seinen Vortrag ab.
    Am anschließenden gemeinsamen Abendessen nahmen erfreulicherweise fast alle Anwesenden teil, so dass der Abend in lockerer Runde ausklingen konnte.

    Der Samstagmorgen begann um 9.30 Uhr mit dem Vortrag „Der Schatz der Marienkirche zu Danzig – liturgische Gewänder und textile Objekte aus dem späten Mittelalter" von Frau Prof. Dr. Birgitt Borkopp-Restle. Sie referierte zunächst kurz über die Marienkirche zur Erklärung dazu, wie eine so große Fülle an Altären und Gewändern entstanden ist.
    Durch glückliche Zufälle ist eine große Anzahl dieser Gewänder erhalten geblieben. Auch heute noch kann erahnt werden, wie prächtig die Stoffe waren. Ob arabische Motive oder Motive aus der Tierwelt, später auch christliche Motive, die Verarbeitung war bewusst sehr aufwendig gemacht worden und stellte nur das Beste ins Zentrum. Heute noch können ausgewählte, restaurierte Stücke im St. Annen-Museum in Lübeck, im Germanischen Nationalmuseum in Nürnberg und im Muzeum Narodowe w Gdansk in Danzig besichtigt werden.



    Der nächste Vortrag hatte den Titel „Prof. Willi Drost - Der letzte deutsche Direktor des Stadtmuseums Danzig“. Frau Iwona Kramer-Galinska erinnerte in ihrem gut recherchierten Vortrag an den Lebensweg des Kunsthistorikers, Museumsleiters und Denkmalpflegers sowie an seine Verdienste um die Stadt Danzig.
    Prof. Willi Drost ist nach dem Krieg zunächst bis 1946 in Danzig geblieben und hat geholfen, die vor Kriegsende aus der Stadt ausgelagerten Kunstschätze zu bergen und möglichst viele ins Museum zurückzuholen. Sein großes Werk, die fünfbändige Publikation über die Kunstdenkmäler der Stadt Danzig, die Prof. Drost nach seinem Neuanfang an der Universität Tübingen veröffentlicht hatte, erwies sich als wertvolle Quelle für die polnischen Architekten und Denkmalpfleger beim Wiederaufbau Danzigs. Besonders freute uns, dass bei dem Vortrag Prof. Wolfgang Drost, der Sohn von Willi Drost, mit Gattin anwesend war und sich an der anschließenden Diskussion rege beteiligte.

    Nach dem Mittagessen wurde uns der Weg in die Familienforschung erläutert. Unter dem Titel „Ahnenforschung – Der Weg in die Vergangenheit der Vorfahren" zeigte Markus Breyer vom Bund der Danziger e.V. in seiner Präsentation Wege auf, erfolgreich Urkunden oder Dokumente unserer Vorfahren zu finden.
    Sind die eigenen Vorfahren aus dem Gebiet der Stadt Danzig, so darf man sich gerne für eine Anfangsrecherche unter ahnenforschung@danziger.info an den Bund der Danziger e. V. in Lübeck wenden.

    Den Abschluss machte der Vortrag von Dr. Janusz Mosakowski aus Danzig mit dem Titel „Elise Püttner – Das Schreiben für Danzig und Zoppot". Elise Püttner gilt als eine starke Frauenpersönlichkeit des frühen 19. Jahrhunderts. Sie studierte Kunstgeschichte in Paris und legte das Staatsexamen am Königlichen Lehrerseminar in Marienburg ab. Sie arbeitete aber nicht als Lehrerin, sondern begann, die Geschichte Danzigs zu erforschen und für Zeitungen zu schreiben. Sehr erfolgreich war sie auch mit ihren Romanen und Märchen, z. B. über den „Pomuchel" und vom „Thorner Pfefferkuchen", sowie mit ihren hervorragenden Reiseführern durch Zoppot, Jäschkenthal oder auch durch Westpreußen. Sie war aber nicht nur Schriftstellerin, sondern auch eine Frau, die sich in verschiedenen Vereinen sozial engagierte.

    Am Ende der Veranstaltung waren sich alle Teilnehmer einig, dass es sich gelohnt habe, nach Ravensburg zur Danziger Kulturtagung zu reisen, und dass es inspirierend war, sich untereinander auszutauschen und neue Kontakte zu knüpfen.

  9. #9
    Administratorin Avatar von Beate
    Registriert seit
    11.02.2008
    Beiträge
    4,409

    Themenstarter

    Standard AW: Einladung nach Süddeutschland...

    Guten Tag allen,

    danke schön,Petra, für deinen prima Bericht über euer informatives und unterhaltsames Treffen, so weiß man doch außerdem auch, was man versäumt hat, weil ein Kommen nicht möglich war....

    Fröhliche Grüße, Beate
    ..wirklich? Taktgefühl ist nicht nur ein Begriff in der Musikwelt?

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •