Ergebnis 1 bis 41 von 41

Thema: Schulen in Einlage an der Nogat

  1. #1
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    02.11.2021
    Beiträge
    34

    Standard Schulen in Einlage an der Nogat

    Bin ich hier richtig mit einer Frage zu Einlage an der Nogat?
    Richtig groß klingt der Ort ja nicht - weiß jemand, welche Schulen es dort gegeben haben könnte? Von meiner Großmutter weiß ich nur, dass sie bis 1939 als Lehrerin in Einlage gearbeitet hat. Die genaue Schule ist uns unbekannt. Anscheinend konnten die Landschulen nach den Sommerferien 1939 wegen Lehrermangels aufgrund der Einberufungen zum Wehrdienst nicht mehr öffnen, und so bekam sie eine Stelle in Danzig.
    Danke für alle Ideen!

  2. #2
    Forum-Teilnehmer Avatar von Lavendelgirl
    Registriert seit
    11.01.2015
    Ort
    Weilerswist
    Beiträge
    3,879

    Standard AW: Schulen in Einlage an der Nogat

    Hallo Annette,

    würdest du vielleicht verraten, wie deine Großmutter hieß?

    Viele Grüße,
    Frank
    Ein kleines Dankeschön für eine gegebene Antwort sollte doch für jeden machbar sein.

  3. #3
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    02.11.2021
    Beiträge
    34

    Themenstarter

    Standard AW: Schulen in Einlage an der Nogat

    Das war eine Hildegard Nickel aus Langfuhr, ab 1939 Hildegard Hubrig, Lehrerin an der Schule in der Allmodengasse.

  4. #4
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    02.11.2021
    Beiträge
    34

    Themenstarter

    Standard AW: Schulen in Einlage an der Nogat

    ... aber leider gibt es aus der gesamten Danziger Zeit kein einziges Dokument und kein einziges Foto mehr, und ich versuche, mich an den wenigen Erinnerungen meiner Mutter entlangzuhangeln.

  5. #5
    Forum-Teilnehmer Avatar von sarpei
    Registriert seit
    17.12.2013
    Beiträge
    5,591

    Standard AW: Schulen in Einlage an der Nogat

    Hallo miteinander,

    Hauptschullehrerin Hildegard NICKEL ist am 23.01.1915 geboren und war seit dem 20.08.1937 in Einlage als Lehrerin tätig.


    Viele Grüße

    Peter

  6. #6
    Forum-Teilnehmer Avatar von Ulrich 31
    Registriert seit
    04.11.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    7,840

    Standard AW: Schulen in Einlage an der Nogat

    Hallo Annette,

    meine Google-Suche mit der Eingabe "einlage an der nogat" nach einer Schule dort hat auf der englischen Seite "Einlage (Pomeranian Voivodeship, Poland)" von gameo.org [> https://gameo.org/index.php?title=Ei...eship,_Poland) ] nur den Eintrag einer Schule im dort gezeigten Kartenausschnitt bei ausreichender Vergrößerung erbracht.

    Ansonsten könnte Dir vielleicht wg. eines historischen Schulfotos aus Einlage a.N. eine Nachfrage bei der in dieser Seite von Bildarchiv Ostpreußen (> https://www.bildarchiv-ostpreussen.d...utsch&id=64144 ) angegebenen Adresse des Einstellers helfen.

    Und außerdem könntest Du eventuell in dem antiquarisch erworbenen Buch "Unser Dorf Einlage an der Nogat, Kreis Gr. Werder: Unvergessene Heimat!" (> https://books.google.de/books/about/...AJ&redir_esc=y ) fündig werden.

    Viele Grüße
    Ulrich

  7. #7
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    02.11.2021
    Beiträge
    34

    Themenstarter

    Standard AW: Schulen in Einlage an der Nogat

    Richtig, Peter!! Hast du zufällig noch mehr zu Hildegard Nickel? Weisst du, welche Schule in Einlage das war? Die Hauptschule demnach? Ich versuche morgen mal rauszugraben, was ich noch an genauen Angaben finde! Danke schon mal bis hierher!

  8. #8
    Forum-Teilnehmer Avatar von sarpei
    Registriert seit
    17.12.2013
    Beiträge
    5,591

    Standard AW: Schulen in Einlage an der Nogat

    ... zugehörige Karteikarte der Heimatortskartei unter https://www.familysearch.org/ark:/61...749&cat=232907
    (vorherige Anmeldung bei familysearch.org erforderlich!).


    Viele Grüße

    Peter

  9. #9
    Forum-Teilnehmer Avatar von Lavendelgirl
    Registriert seit
    11.01.2015
    Ort
    Weilerswist
    Beiträge
    3,879

    Standard AW: Schulen in Einlage an der Nogat

    Hallo zusammen,

    Hildegard NICKEL wurde am 23.01.1915 in Kalkeninken/Labiau/Ostpreussen geboren.
    Verheiratet mit Hans HUBRIG *06.05.1910 Danzig-Oliva, Mittelschullehrer
    Kinder: Wolfgang *1940
    Gisela *1944

    genaue Daten auf der Karte der Heimatortskartei Danzig für die Adebargasse 8a
    https://www.familysearch.org/ark:/61...748&cat=232907
    https://www.familysearch.org/ark:/61...749&cat=232907

    Bruder vom Hans HUBRIG?

    Max HUBRIG *02.05.1913 Danzig-Oliva
    https://www.familysearch.org/ark:/61...750&cat=232907

    Viele Grüße,
    Frank
    Ein kleines Dankeschön für eine gegebene Antwort sollte doch für jeden machbar sein.

  10. #10
    Forum-Teilnehmer Avatar von sarpei
    Registriert seit
    17.12.2013
    Beiträge
    5,591

    Standard AW: Schulen in Einlage an der Nogat

    Hallo Annette,

    meiner Kenntnis nach gab es in Einlage an der Nogat nur eine Hauptschule, an der in den 1930ern zwei beamtete Lehrer unterrichteten.


    Viele Grüße

    Peter

  11. #11
    Forum-Teilnehmer Avatar von Lavendelgirl
    Registriert seit
    11.01.2015
    Ort
    Weilerswist
    Beiträge
    3,879

    Standard AW: Schulen in Einlage an der Nogat

    Hallo Annette,

    falls noch nicht bekannt: Hans Paul HUBRIG wurde als Sohn des Paul HUBRIG, Bahnhofswirt und der Elisabeth geb. LOHRENZ am 06.05.1910 in Oliva geboren und am 12.06.1910 in Oliva getauft.
    Pate war u.a. ein August HUBRIG aus Preußisch Stargard.

    Taufeintrag evangelisches Kirchenbuch Oliva Nr.32/1910

    Viele Grüße,
    Frank
    Ein kleines Dankeschön für eine gegebene Antwort sollte doch für jeden machbar sein.

  12. #12
    Forum-Teilnehmer Avatar von Ulrich 31
    Registriert seit
    04.11.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    7,840

    Standard AW: Schulen in Einlage an der Nogat

    Zu #10:

    Das ist erklärlich, zumal Einlage a.N. vor 1945 geschätzt weniger als 700 Einwohner hatte, heute 660 (> https://en.wikipedia.org/wiki/Jazowa...an_Voivodeship ).

    Ulrich

  13. #13
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    02.11.2021
    Beiträge
    34

    Themenstarter

    Standard AW: Schulen in Einlage an der Nogat

    Vielen Dank euch allen für die vielen Beiträge! Frank, die biographischen Daten die du gefunden hattest könnten fast aus meinem Ancestry Stammbaum sein, da habe ich neulich, mit Beginn meiner Recherchen, alles mögliche eingetragen. Hans Hubrigs Bruder Max ist im Krieg gefallen, aber es gab auch noch eine Schwester Margarethe/ Gretchen, die irgendwie verschollen ist - bist du auf die zufällig auch gestoßen?
    Meine Mutter glaubt, ihr Vater könnte auch ein Einlage unterrichtet haben - vielleicht war er dann der zweite Beamte dort...
    Zur Schule gehörten wohl auch eine Kuh und ein Garten.
    Von meiner Großmutter habe ich ein Behördenschreiben gefunden, in dem sie etwas über ihre Lehrerzeit erzählt - für euch hier als Stimmungsbild: "Nach den großen Ferien kehrte ich Anfang August 1939 zu meiner Stelle in Einlage an der Nogat zurück. Dort fand ich einen Bescheid meines damaligen Schulrats vor, dass die Landschulen wegen Lehrermangel (Einberufung zum Wehrdienst) bis auf weiteres geschlossen bleiben sollten. Nach ein paar Tagen ging ich zum Schulamt in Danzig, erklärte dort, dass ich am 31. August heiraten würde und bat, weiterhin im Schuldienst bleiben zu dürfen und nach Danzig versetzt zu werden. Zwei Tage später ich erhielt ich den Bescheid, sofort in der Schule Danzig Allmodengasse anzufangen. Ich begann dort also meinen Dienst Mitte August. Den genauen Tag weiß ich nicht mehr. Ich hatte nur für den 31. August, den Tag meiner Trauung, Urlaub. Da am 1. September der Krieg begann, fiel für einige Tage die Schule aus. Dann machte ich weiterhin meinen Dienst in der Schule Allmodengasse, ohne wegen meiner Heirat aus dem Dienst ausgeschieden zu sein. Die Abfindung erhielt ich bereits zwei Tage vor meiner Trauung in Danziger Gulden ausgezahlt. Durch den Anschluß an das Reich und dadurch, dass die Provinz Westpreußen zu Danzig hinzukam, herrschte bei der Verwaltung auf Monate hinaus ein ziemliches Durcheinander. Viele Lehrer waren nicht mit ihrem Gehalt einverstanden, es wurde aber niemand bei der Behörde vorgelassen noch wurden schriftliche Anfragen beantwortet. Nach dem Anschluß erhielten wir unser altes Danziger Gehalt zum Kurs 1:7 umgerechnet. Dadurch wurde es sehr gering. Dann wurde es den deutschen Gehältern angeglichen und stieg damit wieder. Dann kamen laufend Oststeuerermäßigungen und irgendwelche anderen finanziellen Verordnungen hinzu, so daß sich das Gehalt laufend änderte und niemand mehr über die Berechnung seiner Bezüge im Bilde war. Man pflegte sich aber auf die Behörde zu verlassen. So war ich über mein Gehalt auch nicht im klaren. Außerdem wurde es auf dasselbe Konto wie das meines Mannes überwiesen. Ich weiß nur, dass mein Gehalt anfangs sehr gering war und dann in kurzer Zeit nach und nach auf das doppelte anstieg. (Nach dem Anschluß 120 RM und nach ungefähr zwei Jahren 250 RM)."
    Jetzt hätte ich noch ein paar Danzig-Recherchen außerhalb von Einlage, dafür muss ich wahrscheinlich in die anderen Forengruppen einsteigen, richtig? Wir sehen uns in Langfuhr und Oliva! Grüße, Annette

  14. #14
    Forum-Teilnehmer Avatar von Lavendelgirl
    Registriert seit
    11.01.2015
    Ort
    Weilerswist
    Beiträge
    3,879

    Standard AW: Schulen in Einlage an der Nogat

    Hallo Annette,

    zu Margarethe HUBRIG:
    Name: Margarethe Amalie Hubrig
    Geschlecht: weiblich
    Art des Ereignisses: Taufe
    Geburtsdatum: 12. Apr 1912
    Taufdatum: 19. Jun 1912
    Taufort: Oliva, Westpreußen, Polen
    Vater: Paul Hubrig
    Mutter: Elisabeth Hubrig
    Seitennummer: 175;175
    Autor: Evangelische Kirche Oliva (Kr. Danziger H_he)
    Stadt oder Distrikt der Veröffentlichung: Danziger H, He, Kr U Oliva

    Margarethe HUBRIG war wohnhaft im Falkhof 2 in Danzig.
    Sie war eine verheiratete SCHULEIT.
    1939 wohnhaft in Potsdam, danach, Stand 1956 in Schwäbisch Hall, Neisseweg 8
    https://www.familysearch.org/ark:/61...162&cat=232907

    Ihr Ehemann hieß Ewald *08.07.1914 in Polowahof/Ostpreussen, habe ich nicht gefunden.

    Kinder: Horst *1942 Danzig
    Eva *1947 in Sargstedt/Halberstadt
    Fritz *1947 Halberstadt

    Genaue Geburtsdaten auf der Karte!

    https://www.familysearch.org/ark:/61...163&cat=232907

    Viele Grüße,
    Frank
    Ein kleines Dankeschön für eine gegebene Antwort sollte doch für jeden machbar sein.

  15. #15
    Forum-Teilnehmer Avatar von Lavendelgirl
    Registriert seit
    11.01.2015
    Ort
    Weilerswist
    Beiträge
    3,879

    Standard AW: Schulen in Einlage an der Nogat

    …Fritz wurde 1951 geboren, sorry!
    Ein kleines Dankeschön für eine gegebene Antwort sollte doch für jeden machbar sein.

  16. #16
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    02.11.2021
    Beiträge
    34

    Themenstarter

    Standard AW: Schulen in Einlage an der Nogat

    Oh, vielen Dank Frank, das freut mich sehr!! Mit meiner Suche nach Gretchen war ich überhaupt nicht weitergekommen. Meine Mutter konnte sich lediglich an "Heirat mit einem Schuleit" erinnern - sie wird auch begeistert sein!

  17. #17
    Forum-Teilnehmer Avatar von Fischersjung
    Registriert seit
    10.11.2015
    Beiträge
    5,072

    Standard AW: Schulen in Einlage an der Nogat

    Ergänzung zu #14

    Geburtsort von Ewald SCHULEIT > Polenzhof/Ostpreußen
    https://gov.genealogy.net/item/show/POLHOFKO04JF

    Elchniederung, Amtsbezirk Jodgallen
    ab 18. April 1939 Amtsbezirk Grünhausen
    https://de.wikipedia.org/wiki/Landkreis_Elchniederung
    Viele Grüße von Joachim

  18. #18
    Forum-Teilnehmer Avatar von Lavendelgirl
    Registriert seit
    11.01.2015
    Ort
    Weilerswist
    Beiträge
    3,879

    Standard AW: Schulen in Einlage an der Nogat

    Hallo Annette,

    eventuell der Horst SCHULEIT *1942 in Danzig:
    https://www.pressreader.com/germany/...83115660840657

    Viele Grüße,
    Frank
    Ein kleines Dankeschön für eine gegebene Antwort sollte doch für jeden machbar sein.

  19. #19
    Forum-Teilnehmer Avatar von Lavendelgirl
    Registriert seit
    11.01.2015
    Ort
    Weilerswist
    Beiträge
    3,879

    Standard AW: Schulen in Einlage an der Nogat

    ...und hier etwas zu Fritz SCHULEIT:
    http://www.domreptotal.com/dominikan...ritz-schuleit/
    Es ist der Sohn von Ewald und Margarethe SCHULEIT, wohl ausgewandert in die Dominikanische Republik.

    Viele Grüße,
    Frank
    Ein kleines Dankeschön für eine gegebene Antwort sollte doch für jeden machbar sein.

  20. #20
    Forum-Teilnehmer Avatar von Fischersjung
    Registriert seit
    10.11.2015
    Beiträge
    5,072

    Standard AW: Schulen in Einlage an der Nogat

    Hallo Frank

    1942 wohnte ein Ewald SCHULEIT, Dipl. Volkswirt, in Danzig Tannenbergstraße 8
    siehe hier:
    https://www.ancestry.de/imageviewer/...e&pId=24797904
    Viele Grüße von Joachim

  21. #21
    Forum-Teilnehmer Avatar von Lavendelgirl
    Registriert seit
    11.01.2015
    Ort
    Weilerswist
    Beiträge
    3,879

    Standard AW: Schulen in Einlage an der Nogat

    Hallo Joachim,

    danke dir.
    Für die Anschrift gibt es leider keine Karte in der HOK!
    Wünsche dir ein schönes Wochenende 🌞

    Liebe Grüße,
    Frank
    Ein kleines Dankeschön für eine gegebene Antwort sollte doch für jeden machbar sein.

  22. #22
    Forum-Teilnehmer Avatar von Fischersjung
    Registriert seit
    10.11.2015
    Beiträge
    5,072

    Standard AW: Schulen in Einlage an der Nogat

    Hallo Annette,
    hier ist die Geburtsurkunde von Margarethe Amalie Hubrig
    *12.04.1912 in Oliva

    NACH der kostenfreien Anmeldung in Metryki einseh/abrufbar Nr.70:
    https://metryki.genbaza.pl/genbaza,detail,75557,38
    Viele Grüße von Joachim

  23. #23
    Forum-Teilnehmer Avatar von Fischersjung
    Registriert seit
    10.11.2015
    Beiträge
    5,072

    Standard AW: Schulen in Einlage an der Nogat

    Hallo Frank,
    Danzig, Tannenbergstraße 8, passt aber mit der Geburt des Sohn´s Horst aus der HOK Kartei in #14
    https://www.familysearch.org/ark:/61...163&cat=232907
    Viele Grüße von Joachim

  24. #24
    Forum-Teilnehmer Avatar von Fischersjung
    Registriert seit
    10.11.2015
    Beiträge
    5,072

    Standard AW: Schulen in Einlage an der Nogat

    Hallo Annette,
    und hier die Geburtsurkunde, fehlt dir doch noch, von Hans Paul HUBRIG
    * 06.05.1910 in Oliva

    Metriky, Oliva Nr. 102
    https://metryki.genbaza.pl/genbaza,detail,75548,53
    Viele Grüße von Joachim

  25. #25
    Forum-Teilnehmer Avatar von Fischersjung
    Registriert seit
    10.11.2015
    Beiträge
    5,072

    Standard AW: Schulen in Einlage an der Nogat

    Hallo Annette,
    hier die Geburtsurkunde von Max Walter HUBRIG
    *02.05.1913 in Oliva

    Metryki, Oliva Nr.81
    https://metryki.genbaza.pl/genbaza,detail,75552,42
    Viele Grüße von Joachim

  26. #26
    Forum-Teilnehmer Avatar von Fischersjung
    Registriert seit
    10.11.2015
    Beiträge
    5,072

    Standard AW: Schulen in Einlage an der Nogat

    Hallo Annette,
    hier die Sterbeurkunde von(Wilhelmine) Amalie Hubrig, geborene RINK
    +18.03.1908 in Oliva

    Metryki, Oliva Nr.54
    https://metryki.genbaza.pl/genbaza,detail,75615,30

    Leider ist hier KEINE Angabe zu den Eltern RINK gemacht.
    Viele Grüße von Joachim

  27. #27
    Forum-Teilnehmer Avatar von Fischersjung
    Registriert seit
    10.11.2015
    Beiträge
    5,072

    Standard AW: Schulen in Einlage an der Nogat

    Hallo Annette
    Die verwittwete Frau Eisenbahn-Stationsinspektor Amalie HUBRIG, geborene RINK
    wohnhaft Oliva, Bahnhofstraße 2
    zeigte an daß
    Max HUBRIG, 12 Jahre alt am 11. 03.1889 in Oliva, bei ihr verstorben ist
    Geboren in Lauenburg Pommern
    Eltern: Der verstorbene Stationsinspektor Christian HUBRIG und siene Wittwe Amalie Hubrig, geborene RINK

    Metryki, Oliva Nr.32
    https://metryki.genbaza.pl/genbaza,detail,75587,19

    ---
    Die Daten von #22 bis einschl. #26 sind dir offenbar bekannt, die Urkunden hast du vieleicht noch nicht.
    Viele Grüße von Joachim

  28. #28
    Forum-Teilnehmer Avatar von Fischersjung
    Registriert seit
    10.11.2015
    Beiträge
    5,072

    Standard AW: Schulen in Einlage an der Nogat

    Hallo Annette,
    hier sind viele Bilder von Tapiau bis 1945:
    http://www.kreisgemeinschaft-wehlau.de/Tapiau%20Alt/
    Viele Grüße von Joachim

  29. #29
    Forum-Teilnehmer Avatar von Fischersjung
    Registriert seit
    10.11.2015
    Beiträge
    5,072

    Standard AW: Schulen in Einlage an der Nogat

    Hallo Annette,
    zur weiteren Vervollständigung des Stammbaumes die Geburtsurkunde von:

    Hans MAX HUBRIG *17.04.1877 in Lauenburg
    Vater: Christian HUBRIG
    Mutter: Amalie, geborene RINGK

    Metryki Lauenburg Nr. 79
    https://metryki.genbaza.pl/genbaza,detail,60524,80
    Viele Grüße von Joachim

  30. #30
    Forum-Teilnehmer Avatar von Fischersjung
    Registriert seit
    10.11.2015
    Beiträge
    5,072

    Standard AW: Schulen in Einlage an der Nogat

    Hallo Annette,

    die Sterbeurkunde von Christian HUBRIG, +11.08.1881 in Lauenburg mit 49 Jahren und 1 Monat
    * in Schneidemühl
    oo mit Amalie geborene RING
    Metryki, Lauenburg Nr.121
    https://metryki.genbaza.pl/genbaza,detail,60517,152

    Vater: in Schneidemühl verstorbener Fleischermeister HUBRIG, Vornamen des Vaters und Mutter unbekannt (hast du ja schon)
    Viele Grüße von Joachim

  31. #31
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    02.11.2021
    Beiträge
    34

    Themenstarter

    Standard AW: Schulen in Einlage an der Nogat

    Hallo Frank und Joachim, eure Funde haben mir zu regelrechten Durchbruch verholfen, vielen Dank euch beiden! Der Name Ewald war richtig, auf Rückfrage konnte meine Mutter sich wieder erinnern. Nach dem Verweis auf den Zeitungsartikel habe ich an die darin angegebene Mailadresse geschrieben und sofort eine Antwort von einem alten Bekannten von Fritz Schuleit bekommen, der mir die Anschrift von dessen Schwester verschafft hat. Ich bleibe dran und bin gespannt, wie es weitergeht!

  32. #32
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    02.11.2021
    Beiträge
    34

    Themenstarter

    Standard AW: Schulen in Einlage an der Nogat

    Hallo Peter! Schon eine ganze Weile her, dass ich mich zuletzt mit meinen beiden Großeltern in Einlage an der Nogat beschäftigt habe. Kannst du mir noch sagen, wie du an die Informationen zur Hauptschule gekommen bist? Stand bei den Infos, die du gefunden hattest noch mehr dabei.. sofern du sie noch hast? Vielen Dank dir und beste Grüße, Annette

  33. #33
    Forum-Teilnehmer Avatar von sarpei
    Registriert seit
    17.12.2013
    Beiträge
    5,591

    Standard AW: Schulen in Einlage an der Nogat

    Hallo Annette,

    die Angaben entstammen dem 'Danziger Beamten-Jahrbuch 1939'. Die entsprechende Stelle sieht so aus:

    Name:  Nickel.jpg
Hits: 394
Größe:  328.7 KB

    Mehr ist in dem Verzeichnis nicht enthalten.


    Viele Grüße,

    Peter

  34. #34
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    02.11.2021
    Beiträge
    34

    Themenstarter

    Standard AW: Schulen in Einlage an der Nogat

    Oha, vielen Dank!! Du warst ja schnell! Kannst du sehen, ob Hubrig, Hans hier auch eingetragen ist? Mich würde interessieren, ob die beiden zusammen dort unterrichtet haben. Allerbeste Grüße! Annette

  35. #35
    Forumbetreiber Avatar von Wolfgang
    Registriert seit
    10.02.2008
    Ort
    Prinzlaff/Przemysław
    Beiträge
    9,726

    Standard AW: Schulen in Einlage an der Nogat

    Hallo Annette,

    in den seinerzeit von mir digitalisierten und von den Seiten des Tiegenhöfer Vereins herunterladbaren Tiegenhöfer Nachrichten von 2004 (Seite 118) und 2008 (Seite 91) wird Einlage kurz erwähnt bzw. ein Klassenfoto vor der Schule gezeigt.

    Schöne Grüße aus dem Werder
    Wolfgang
    -----
    Das ist die höchste aller Gaben: Geborgen sein und eine Heimat haben (Carl Lange)
    Zertifizierter Führer und Volontär im Museum "Deutsches Konzentrationslager Stutthof" in Sztutowo (deutsch/englisch)
    Certyfikowany przewodnik i wolontariusz po muzeum "Muzeum Stutthof w Sztutowie - Niemiecki nazistowski obóz koncentracyjny i zagłady"

  36. #36
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    02.11.2021
    Beiträge
    34

    Themenstarter

    Standard AW: Schulen in Einlage an der Nogat

    Tolle Fotos, ich danke dir!
    Schöne Grüße zurück aus Werder an der Havel
    Annette

  37. #37
    Forum-Teilnehmer Avatar von sarpei
    Registriert seit
    17.12.2013
    Beiträge
    5,591

    Standard AW: Schulen in Einlage an der Nogat

    Hallo Annette,

    zu deiner Frage in Beitrag # 34:

    Name:  Hubrig.jpg
Hits: 354
Größe:  269.2 KB

    Demnach waren die beiden zumindest lt. Danziger Beamten-Jahrbuch 1939 nicht an der selben Schule. Ob das vielleicht 1938 so war, kann ich nicht nachprüfen, da mir der Jahrgang 1938 nicht vorliegt.


    Viele Grüße,

    Peter

  38. #38
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    02.11.2021
    Beiträge
    34

    Themenstarter

    Standard AW: Schulen in Einlage an der Nogat

    Lieber Peter, ich habe nochmal meine Daten daraufhin überprüft. Hildegard Nickel, Jahrgang 1915, war von 1935-37 in der Ausbildung und hat von 1937-39 in Einlage unterrichtet. Ihr späterer Mann, Hans Hubrig, den sie in Einlage kennengelernt haben soll wurde 1910 geboren. Am 31.08.1939 haben die beiden geheiratet, wann er aber davor in Einlage gewesen sein soll weiß ich leider nicht. Es könnte sein, dass er zu dieser Zeit schon bei der Wehrmacht war. Der Hans Hubrig den du gefunden hast scheint kurioserweise ein Namensvetter mit gleichem Beruf zu sein!
    Danke, dass du nochmal nachgesehen hast!
    Grüße, Annette

  39. #39
    Forum-Teilnehmer Avatar von sarpei
    Registriert seit
    17.12.2013
    Beiträge
    5,591

    Standard AW: Schulen in Einlage an der Nogat

    Guten Morgen, Annette!

    Ja, habe gerade den Thread von vorne überflogen und bin dabei auch auf diese Diskrepanz gestoßen. Da die Beamtenjahrbücher mit dem Jahrgang 1939 enden (danach keine mehr erschienen), habe ich in die schon genannten Adressbücher geschaut und dabei Folgendes gefunden:

    Hans HUBRIG

    Adressbuch 1940/1941: Lehrer, Adebargasse 8a
    Adressbuch 1942: dito, zusätzlich Elisabeth, Witwe, und Hilde, Lehrerin

    Zu den genannten Hubrig gibt es auch Karten in der Heimatortskartei Danzig-Westpreussen:

    https://www.familysearch.org/ark:/61...747&cat=232907 und folgende.

    Dort wird als Geburtsdatum der 6.5.1910 in Oliva genannt. Demnach war es also nicht mein gleichnamiger Fund im Beamtenjahrbuch von 1939. Er wird als Mittelschullehrer bezeichnet. Aber auch dazu steht im Beamtenjahrbuch 1939 nichts zu ihm. Und die Adressbücher geben für diese Jahrgänge leider nicht mehr her.


    Viele Grüße,

    Peter

    - - - Aktualisiert - - -

    ... sorry, das mit der HOK hatten wir ja schon ... wie gesagt: überflogen ...

  40. #40
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    02.11.2021
    Beiträge
    34

    Themenstarter

    Standard AW: Schulen in Einlage an der Nogat

    Danke nochmal Peter! 1940/41 war mein Opa sicherlich schon eingezogen und ich weiß gar nicht genau, von wann bis wann er überhaupt Gelegenheit hatte, wirklich als Lehrer zu arbeiten. Allzu lange kann es nicht gewesen sein... Da wären sicher die Beamtenjahrbücher 1937/ 1938 spannend... Grüße! Annette

  41. #41
    Forum-Teilnehmer Avatar von sarpei
    Registriert seit
    17.12.2013
    Beiträge
    5,591

    Standard AW: Schulen in Einlage an der Nogat

    Hallo Annette,

    im Beamten-Jahrbuch 1937 ist Hans Hubrig weder als Mittel- noch als Volksschullehrer eingetragen. Die entsprechende Ausgabe 1938 ist online nicht verfügbar. Das einzige Papierexemplar, das ich kenne, liegt bei einem Antiquar, der 150 Euro dafür haben will - das ist es mir einfach nicht wert.


    Viele Grüße,

    Peter

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •