Ergebnis 1 bis 12 von 12

Thema: Masuren und Danzig - Bus-Rundfahrt vom Donnerstag 04.05.23 bis Freitag 12.05.23

  1. #1
    Forum-Teilnehmer Avatar von sarpei
    Registriert seit
    17.12.2013
    Beiträge
    5,554

    Standard Masuren und Danzig - Bus-Rundfahrt vom Donnerstag 04.05.23 bis Freitag 12.05.23

    Masuren und Danzig - Bus-Rundfahrt vom Donnerstag 04.05.23 bis Freitag 12.05.23
    ================================================== ===

    Im genannten Zeitraum führte Willy Gohl seine (wahrscheinlich) letzte kombinierte Masuren-Danzig-Rundfahrt durch. Im Alter von jetzt 90 Jahren ist er zwar immer noch fitter als mancher seiner Mitreisenden, aber nach 22 Jahren mit 20 geführten Reisen soll dann wohl mal Schluss sein. Der Reisebus war mit 44 Teilnehmern voll ausgebucht - weitere 26 stehen schon auf einer Warteliste für eine nächste Fahrt.

    Donnerstag, den 04.05.2023:
    ---------------------------------
    Reisebeginn um 5:00 Uhr ab Nagold Bahnhof über Herrenberg - Heilbronn - Erfurt - Leipzig - polnische Grenze - Posen. Als 'Nordlichter' wählten wir eine alternative Anreise per Bahn nach Posen. Nach der Ankunft am Nachmittag war für uns noch ausreichend Zeit für einen Altstadtbummel in Posen. Leider war der gesamte alte Marktplatz eine Großbaustelle. Das scheint seine Auswirkungen auf die anliegende Gastronomie zu haben: immer wieder lockten 'Animateure' zur Einkehr. Nach 20 Uhr dann Treffen mit der übrigen Gruppe und Abendessen.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Posen

    Freitag, den 05.05.2023:
    ----------------------------
    Nach dem Frühstücksbuffet ging es nach Thorn, der sehenswerten Festungsstadt an der Weichsel (kleine Stadtführung).
    https://de.wikipedia.org/wiki/Toru%C5%84
    Über Gnesen - Hohensalza - Osterode - Allenstein geht die Fahrt weiter nach Nikolaiken mitten in der Masurischen Seenplatte. Das Hotel liegt oberhalb vom Spirdingsee - unser Domizil für drei Nächte. https://www.golebiewski.pl/de/mikolajki

    Samstag, den 06.05.2023:
    ------------------------------
    Masuren Rundfahrt mit örtlicher Reiseleitung über Reichenberg - entlang der Johannisburger Heide - Sensburg. Durch alte Alleen und an zahlreichen Seen vorbei ging es zur Wallfahrtskirche 'Heilige Linde'. https://www.google.com/search?client...=Heilige+Linde

    Nach einem kurzen Orgelkonzert auf der Orgel (mit bewegten Figuren) ging es weiter nach Rastenburg (20 km bis zur russischen Grenze). Der früher existierende 'kleine Grenzverkehr' wurde mit dem Überfall Russlands auf die Ukraine eingestellt.

    Als pures 'Kontrastprogramm' zum Vormittag muss der Besuch der Wolfsschanze bei Rastenburg angesehen werden. Durch das ehemalige Führerhauptquartier 'Wolfsschanze' führte als kompetenter Kenner Jarosław Zarzecki.
    https://de.wikipedia.org/wiki/F%C3%B...r_Wolfsschanze

    Anschließend fuhren wir nach Lötzen (am Löwentinersee gelegen). Interessierte konnten die Rückfahrt nach Nikolaiken mit einem Schiff über den Schmidtsdorfer Kanal unternehmen. Die (Transport-)Kanäle zwischen den vielen Seen werden aktuell für den Tourismus aufwändig restauriert.
    https://www.bildarchiv-ostpreussen.d...usski&id=98924
    Am späten Nachmittag Ankunft in Nikolaiken und Spaziergang vom Ort auf den Hügel zum Hotel.

    Sonntag, den 07.05.2023:
    ------------------------------
    Nach dem Frühstücksbuffet gab es eine Schifffahrt von Nikolaiken Richtung Süden über den Spirding-See bis zu einer Schleuse nach Ruciane (Niedersee) am Rande der Johannesburger Heide gelegen. Hier ist alles auf Bootstourismus ausgerichtet.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Ruciane-Nida
    Mittagspause in Krutyn im Naturschutzgebiet. Spaziergang im alten Dorf, das mehrere Anbieter mit hunderten von Miet-Kanus/-Kajaks aufweist. Für Interessierte Gelegenheit zu einer Stakenkahnfahrt auf der glasklaren Krutynia - Masurens schönster Fluss.

    Montag, den 08.05.2023:
    -----------------------------
    Nach dem Frühstücksbuffet verlief die Weiterfahrt über Allenstein - Guttstadt - Braunsberg nach Frauenburg am Frischen Haff, der Wirkungsstätte von Kopernikus.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Frombork

    Im Dom liegt unter einer Glasplatte der Sarg von Kopernikus mit folgendem Bild von ihm:

    Name:  20230508_124134.jpg
Hits: 354
Größe:  310.7 KB

    Vom Kopernikusturm hat man einen atemberaubenden Blick über das Frische Haff zur gegenüberliegenden Frischen Nehrung.

    Name:  20230508_115918.jpg
Hits: 354
Größe:  334.5 KB

    Der Nachmittag war dann einer Fahrt auf dem Oberländer Kanal gewidmet. Die Schiffe werden auf Schienen mit einer Art Schlitten per Wasserkraft über die Hügel gezogen, um einen Höhenunterschied von 99 Metern zu überwinden. Eine technische Meisterleistung. Danach ging die Busfahrt weiter über Elbing nach Danzig. Im dortigen Hotel auf der Speicherinsel blieben wir drei Nächte.

    Demnächst berichte ich dann über den zweiten Teil der Reise.


    Viele Grüße,

    Peter

  2. #2
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    12.10.2011
    Ort
    Ravensburg
    Beiträge
    20

    Standard AW: Masuren und Danzig - Bus-Rundfahrt vom Donnerstag 04.05.23 bis Freitag 12.05

    Hallo Peter,
    ich konnte letztes Jahr dabei sein, es war einfach beeindruckend. Ein großer Dank an Willy und weiterhin gute Gesundheit.
    Gruß Petra

  3. #3
    Forum-Teilnehmer Avatar von Inge-Gisela
    Registriert seit
    09.11.2012
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1,688

    Standard AW: Masuren und Danzig - Bus-Rundfahrt vom Donnerstag 04.05.23 bis Freitag 12.05

    Hallo Peter,
    herzlichen Dank für den 1. Teil des Reiseberichts. Da ich mittlerweile 2x Reisen per Courierreisezug, kombiniert mit Bus, und zweimal Reisen mit dem Auto durch Teile von Polen gemacht habe, erkannte ich so einiges in Deinem Bericht wieder. Nur schade, dass der Markt in Posen derzeit eine Baustelle ist. Ihn hatten wir an einem lauen Sommerabend, schön beleuchtet, erleben dürfen. Bei Eurer Busreise habt Ihr natürlich die Informationen gleich aus direkter Hand. Als wir bei der Wolfsschanze waren, konnte man von Glück sprechen, wenn man nicht von den Mücken gefressen wurde . Dann kann man sich freuen, wenn es dort nicht zu feucht ist. Ich empfinde den Ort schon irgendwie als bedrückend. Aber man sollte ihn auch gesehen haben. Gut gefällt mir hier das Bild von Kopernikus. Als wir damals in Frauenburg waren, konnte ich im Dom durch das Glas nur eine Beleuchtung erkennen. Ich freue mich schon auf den zweiten Teil Deines Berichtes.

    Lieben Gruß
    Inge-Gisela

  4. #4
    Forum-Teilnehmer Avatar von sarpei
    Registriert seit
    17.12.2013
    Beiträge
    5,554

    Themenstarter

    Standard Masuren und Danzig - Bus-Rundfahrt vom Donnerstag 04.05.23 bis Freitag 12.05 (2)

    o Hier nun der 2. Teil des Reiseberichts mit dem Schwerpunt Danzig und Umgebung.

    Am Abend unserer Ankunft in Danzig gab es einen ersten kleinen Rundgang mit Willy durch die Straßen von Danzig - natürlich begonnen mit einem kräftigen Spucken in die Mottlau. Auffällig war für uns, dass über den erleuchteten Fenstern im Erdgeschoss so gut wie kein erleuchtetes Fenster in den darüber befindlichen Etagen zu sehen war. Die spätere Erklärung: die Mieten sind in der Innenstadt mittlerweile dermaßen hoch, dass dort kaum noch Leute wohnen können. Meistens sind die Wohnungen jetzt in den Händen von Unternehmen oder schlichtweg Anlageobjekte.

    Dienstag, den 09.05.2023:
    =====================
    Heute ging es zur größten Burganlage Europas: der Marienburg. Führung mit anschließender eigener Erkundung (insgesamt drei Stunden). https://de.wikipedia.org/wiki/Marienburg_(Ordensburg)

    Nachmittags erreichten wir über Eichwalde - Brodsack - Marienau - Tiegenhof das Ostseebad Steegen mit seinem feinen Sandstrand. Füße baden in der Ostsee und ein Kuchen mit Cappuccino am Strand - was will man mehr:

    Name:  20230509_142203.jpg
Hits: 356
Größe:  486.5 KB

    Die kleine Kirche in Steegen ist sehenswert. https://de.wikipedia.org/wiki/Herz-Jesu-Kirche_(Stegna)
    Besonders gefreut habe ich mich darüber, dass wir die Kirche auch von innen sehen konnten:

    Name:  20230509_151653.jpg
Hits: 352
Größe:  501.6 KB

    Anschließend gab es folgende Alternativen: 1. Busfahrt zum neuen Duchstich durch die Frische Nehrzung oder 2. Gang durch die Gedenkstätte des ehemaligen KZ Stutthof.

    Auf der Rückfahrt nach Danzig dann noch ein kurzer Halt mit Dorfspaziergang in Fischerbabke, dem Geburtsort unseres Reiseleiters. Von den alten Häusern waren noch zu erkennen: der Dorfladen, die Schule, das Haus des Schneidermeisters Moreau (Schurzbohlenhaus). Und Helgoland liegt immer noch idyllisch zwischen Königsberger und Elbinger Weichsel:

    Name:  20230509_170824.jpg
Hits: 344
Größe:  468.6 KB

    Mittwoch, den 10.05.2023:
    ------------------------------------
    Vormittags: Ausflug nach Zoppot zum längsten Seesteg der Ostsee:

    Name:  20230510_095654.jpg
Hits: 351
Größe:  278.8 KB

    und Besuch des Zisterzienser-Klosters Oliva. https://cistercium.info/kloester/mae...n/oliva-oliwa/ (mit kurzem Orgelkonzert; auch hier einige bewegliche Elemente an der Orgel).

    Anschließend Stadtrundgang in Danzig mit örtlicher Reiseleitung. Das vorgestellte 'potemkinsche Dorf des Danziger Zentrums' ist mit Sicherheit die beste Alternative im Vergleich zu einem 'neuzeitlichen' Plattenbauzentrum wie in Königsberg oder einem großflächigen Ruinenfeld als 'Mahnmal gegen den Krieg'. Mittagessen im Gdanski Bowke. https://gdanskibowke.com/de/o-nas/

    Der (kurze) Nachmittag zur freien Verfügung zum Bummeln und Flanieren. Für uns hieß das: rauf auf den 81 m hohen Rathausturm. https://de.wikipedia.org/wiki/Rechts...isches_Rathaus

    Name:  20230510_151337.jpg
Hits: 347
Größe:  495.4 KB

    Interessant war ganz oben im Zentrum des Treppenaufgangs eine Art 'Schuhkarton', der etwas mit den Zugkräften zu tun hatte, die auf vertikale Stabilisierungstrossen wirkten. Überhaupt war im Turm deutlich ein Schwanken in der steigen Ostseebrise zu spüren.

    Eine Alternative war der Besuch des Museums des Zweiten Weltkriegs. Nach dem Bericht eines Mitreisenden ist mit der Neu-Ausrichtung des Museumskonzepts ein Besuch dort nur schwer zu ertragen: die nationale Überhöhung der heroischen polnischen Truppen, die Darstellung der gnadenlosen deutschen Bestie und dann die Schulklassen, die an Fotowänden mit erschossenen und verstümmelten Opfern vorbeidefilieren - alles ohne den geringsten erkennbaren Ansatz zu Versöhnung.

    Abends: ein Kaschubischer Abend mit Gesang und Tanz in Zuckau. Danach hieß es Abschied nehmen:

    Name:  20230508_211517.jpg
Hits: 347
Größe:  312.1 KB

    Donnerstag, den 11.05.2023:
    ----------------------------------------
    Nach dem Frühstückbuffet verlassen wir Danzig über Stolp - Köslin - Stettin - an Berlin vorbei nach Dessau zur letzten Reise-Übernachtung.

    Freitag, den 12.05.2023:
    -----------------------------------
    Heimfahrt über Leipzig - Erfurt - Würzburg - Heilbronn - Leonberg - Nagold. Ankunft ca. 18.00 Uhr. Bzw. für uns alternativ der Zug von Dessau nach Hause.

    Soviel zum Reiseablauf. Darüber hinaus sollen drei bleibende Erinnerungen nicht unerwähnt bleiben:

    o Ein überirdisch gutes Wetter während der ganzen Reise.
    o Eine außerordentlich harmonische Reisegesellschaft (einschließlich eines Forum-Mitglieds).
    o Eine souveräne und abgeklärte Reiseleitung durch Willy Gohl.


    Viele Grüße,

    Peter

    - - - Aktualisiert - - -

    ... mhh - interessant, die Ausrichtung einiger Fotos ...

  5. #5
    Administratorin Avatar von Beate
    Registriert seit
    11.02.2008
    Beiträge
    4,642

    Standard AW: Masuren und Danzig - Bus-Rundfahrt vom Donnerstag 04.05.23 bis Freitag 12.05

    Guten Morgen, Peter,

    ganz herzlichen Dank für deinen schönen Reisebericht!
    Masuren- alles vertraute Namen, denn dort kam der Schwiegervater her, da begann das Hobby Ahnenforschung, ausgelöst durch einen mir in die Hand gedrückten angefangenen Stammbaum: da, mach mal weiter, ihr habt da heute ganz andere Möglichkeiten als ich. Hohensalza und Umgebung - da wiederum kamen die Vorfahren meines Vaters her, ehe der Urgroßvater nach Danzig zog...

    Danke, nun bin ich auch mal dorthin gereist!

    Fröhliche Grüße, Beate
    ..wirklich? Taktgefühl ist nicht nur ein Begriff in der Musikwelt?

  6. #6
    Forum-Teilnehmer Avatar von waldling +6.8.2023
    Registriert seit
    04.09.2011
    Beiträge
    2,286

    Standard AW: Masuren und Danzig - Bus-Rundfahrt vom Donnerstag 04.05.23 bis Freitag 12.05

    Moin, Peter,

    danke für deinen Bericht. Im Moreau-Haus lebten meine Tante 2. Grades Elise Charlotte Rosenbaum mit Rudolf Hermann Moreau. Er war ursprünglich Schmied. Später arbeitete er als Schneider, als er durch eine Rückratverkrümmung nicht mehr als Schmied arbeiten konnte. Quelle dieser Info habe ich leider nicht notiert. Er starb 1955 in Eichstedt, Stendal.

    Schöne Pfingsten!
    Uwe

  7. #7
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    18.03.2018
    Beiträge
    119

    Standard AW: Masuren und Danzig - Bus-Rundfahrt vom Donnerstag 04.05.23 bis Freitag 12.05

    Hallo Peter,
    danke für den schönen Reisebericht und die eindrucksvollen Bilder. Wir waren neulich auch in Fromborg/Frauenburg und hatten Glück, eine englische Führung zu erwischen und die Vorstellung der Orgel mit wunderbaren Stücken. Dann konnten wir uns nochmals freuen, denn als wir Stegen besuchten, war tatsächlich die Kirche offen.
    Man freut sich immer, wenn jemand über seine Reisen berichtet und den Bericht gut bebildert. Da erlebt man die eigenen Urlaubstage noch einmal neu. Also nochmals Dankeschön!

    Viele Grüße
    Angela

  8. #8
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    18.03.2011
    Ort
    Nagold
    Beiträge
    50

    Standard AW: Masuren und Danzig - Bus-Rundfahrt vom Donnerstag 04.05.23 bis Freitag 12.05

    Hallo Peter,
    habe gerade Deine Reisebeschreibung von unserer Reise nach Masuren und Danzig gelesen. Ich finde, Du hast diese Reise zutreffend beschrieben. Danke dafür. Sollte ich mich 2024 so fitt fühlen wie heute, dann werde ich meinem Enkel, der ja diese Reise weiterführen möcht begleiten. Meine Frau und ich sind zur Zeit in Italien, werden bis Anfang Juli, bella Italia geniessen. Herzliche Grüße an Euch Zwei, Willy

    - - - Aktualisiert - - -

    Hallo Uwe,
    wie jedes Jahr, habe ich den Bus am Anfang von Fischerbabke halten lassen und wir sind durch mein Geburtsort gegangen. Als wir am Haus Moreau standen, habe ich den Mireisenden die Familie Moreau beschreiben, was ich allerdings nicht wußte, das Herr Moreau einmal Schmied gewesen ist. Denn ich kannte ihn nur als Schneider. Du schreibst, er ist 1955 in der Nähe von Stendal gestorben. Da die Dorfbewohner ,die nicht geflüchtet sind, im Jahre 1947 von den Polen ausgewiesen wurden und nach Stendal abgeschoben wurden, ist nun meine Frage, war die Familie Moreau dabei ? Grüße,
    Willy

  9. #9
    Forum-Teilnehmer Avatar von waldling +6.8.2023
    Registriert seit
    04.09.2011
    Beiträge
    2,286

    Standard AW: Masuren und Danzig - Bus-Rundfahrt vom Donnerstag 04.05.23 bis Freitag 12.05

    Moin, Willy,

    Sterbedatum und Sterbeort habe ich aus der Heimatortskartei. Ob die Familie direkt nach der Ausweisung nach Stendal kamen, kann ich dir nicht sagen.

    Herzliche Grüße
    Uwe

    - - - Aktualisiert - - -

    Sie hatten aber noch mindestens 3 Kinder und Enkel und Urenkel in Eichstedt, Stendal. Vielleicht wäre es über diese herauszubekommen.

  10. #10
    Forum-Teilnehmer Avatar von sarpei
    Registriert seit
    17.12.2013
    Beiträge
    5,554

    Themenstarter

    Standard AW: Masuren und Danzig - Bus-Rundfahrt vom Donnerstag 04.05.23 bis Freitag 12.05

    Hallo miteinander,

    Martin_94 hat mich gebeten, folgenden Reisebericht zu dieser Busrundfahrt auch noch ins Forum zu stellen.

    .................................................. .................................................. .................................................. ....

    Masuren - Reise vom 04.05.23 -12.05.23

    Wir reisen in ein Land vieler persönlich erlebten und durch Erzählungen geprägten Ereignisse. In ein Land, welches auch durch die zerstörerische Macht vieler kriegerischen Auseinandersetzung gelitten und zerrissen wurde.

    Jedoch Willy Gohls 22. Reise stand auf dem Plan und wurde mit gekonnter Perfektion ausgeführt. Welcher jedes Mal wiederholt, dies wäre seine letzte geführte Reise. Wir werden sehen.

    Wir fahren dann mal ab: 5.00 Uhr im Morgengrauen, am Donnerstag, den 4.5.2023, Bahnhof Nagold. Alle pünktlich vor Ort. Diese Reise kann beginnen. Kurze Vorstellung des erfahrenen Busfahrerteams des Busunternehmens Janzen-Reisen, Kreenheinstetten , wir sind sicher unterwegs.

    Fahrt über Erfurt-Leipzig und irgendwann hält Sandmann Einkehr. Gelegentliches Rasten zum Bewegen der müden Muskulatur. Ca. 20 km vor Posen gibt es einen kurzen Boxenstopp auf dem Hof des ehemaligen Zollübergangs. Hefezopf und Kaffee kommen gut an. Geld wechseln in polnische Zloty, weiter über die polnische Grenze geht die Fahrt nach Posen/Poznan und dort genießen wir die erste Übernachtung.

    Wir fahren nach Thorn/Torun, eine Festungsstadt an der Weichsel, Geburtsort von Nikolaus Kopernikus, geb. 1473, Astronom und Arzt und div. anderer Talente. Weiter über Allenstein/Olsztyn nach Nikolaiken, 3 Nächte im Hotel Gołębiewski mitten in der masurische Seenplatte, welche eine Spur großer und kleiner Seen offenbart. Laut offizieller Zählung soll es an die 3000 solcher Gewässer geben. Unsere kurzfristige Reiseleitung Helga verband Wissen und gekonnte Heiterkeit zu kurzweiliger Unterhaltung über Land und Leute. Das üppige Frühstück am nächsten Tag lässt uns gut in den Tag starten. Wir genießen eine Fahrt durch alte, wunderschöne Alleen, welche allen Widrigkeiten doch Stand gehalten haben. Weiter nach "Heilige Linde" Święta Lipka. Dieser Ort, polnisches Dorf im Ermland-Masuren, galt wohl, laut Historie, einst als prussischer Kultplatz. Heute ist Heilige Linde einer der bekanntesten polnischen Marienwallfahrtsorte. Die barocke Wallfahrtskirche wurde wohl im 17. Jahrhundert erbaut. Die Orgel, erbaut ca. 1730 bis 1750, lässt uns alle innehalten und dem Klang mit bekannten Themen alter Meister aus diesem wunderschönen Instrument lauschen.

    Immer wieder werden wir durch persönliche Beiträge. Flucht, Vertreibung und trotz allem auch Neubeginn, in die Geschichte mit allen Folgen einbezogen und ermahnt.

    Wolfsschanze bei Rastenburg und KZ Stutthof. Da bleiben nur wortlose Gesten und schweigende Mienen. Weiter die Fahrt nach Lötzen am Löwentinsee. Wir kommen wieder gefüllt mit Gehörtem und Gesehenem in unserem Hotel in Nikolaiken an. Sonntag, 7.5.23, Frühstück mit reich gedeckter Tafel. Nun werden wir den See mit Schiff erleben. Über den Nikolaiken See geht's durch die Enge in den Spirding-See mit Erleben einer Schleuse, am Rande der Johannesburger Heide gelegen. Im Naturschutzgebiet Krutyn gibts Essen und anschließend, wer es wollte, eine Stakenfahrt auf dem Krutyniafluß. Wir fahren zurück zur Unterkunft.

    Montag. Nach dem Frühstück verlassen wir Nikolaiken. Über Allenstein/Olsztyn usw. erreichen wir Frauenburg am Frischen Haff. Der Blick auf das Wasser bei Sonnenschein rührt an. Kopernikus hatte hier seinen Wirkungsbereich. Weiter und einzigartig die Fahrt über den Oberländer Kanal. Die Schiffe werden auf Schienen und evtl. Schlitten per Wasserkraft über die Hügel gezogen. Wir staunen immer wieder über die technischen Möglichkeiten, welche kluge Köpfe umgesetzt haben. Weiter über Elbing nach Danzig/Gdansk. Wir bleiben 3 Nächte. Danzig baut sich wieder auf. Prächtige auch historische Gebäude, wenn nicht gänzlich durch kriegerische Eingriffe zerstört, lassen uns schauen und staunen, bis hin zum bekannten Krantor, die Marienkirche und vieles mehr was diese Stadt an Historie bietet. Wiederum auch hier mit einen Blick in die Vergangenheit. Zeigt aber auch auf, dass Menschen zum Neubeginn immer wieder bereit sind. Diese Stadt wird zunehmend von Touristen aller Länder besucht. Und diese Stadt hat, wie viele andere auch, die Last der Geschichte aller Art auf ihren Schulter zu tragen.

    Dienstag: Marienburg, ja es wären Seiten zu füllen, um diesem Bauwerk einigermaßen gerecht zu werden. Die größte Burganlage Europas, einfach hinfahren und staunen. Dieses mächtige Bauwerk birgt eine Menge an vielen Jahrhunderten erlebter Geschichte, Zerstörungen aber auch Wiederaufbau.

    Mittwoch: Zoppot, längster Seesteg der Ostsee, Kloster Oliva mit Orgelkonzert.

    Abends erleben wir beim Essen eine kaschubische Tanzgruppe, welche sich ihrer Tradition verpflichtet fühlt. Eine gelungene tänzerische Präsentation. Wir waren begeistert über diesen Ausklang.

    Donnerstag. Wir sind auf der Rückfahrt nach Dessau mit einer Übernachtung.

    Manchmal redet man auch über das Wetter. Es waren sonnige, helle und warme Reisetage. Der blaue Himmel war uns ein stetiger Begleiter. Je weiter wir gen Westen reisen, je mehr verdunkelt sich der Himmel und die Temperaturen lassen uns die dicken Jacken anziehen.

    Freitag: Heimfahrt und Ankunft ca. 17.00 Uhr Nagold.

    Durch kleine teils heitere und nachdenkliche Vorträge div. Passagiere wurde diese Reise nie öde oder langweilig.

    Was für gelungene Tage. Mit vielerlei persönlichen Erinnerungen und Gedanken wird mancher diese Reise wohl noch einmal an sich vorbei ziehen lassen.

    Dir lieber Willy gilt ein besonderer, herzlicher Dank für Deine Gestaltung und vor allem Deine Ausdauer mit uns Unwissenden. Ich habe es sehr genossen.

    Resümee zur langen Geschichte unserer Länder. Wie heißt es in einem bekannten Lied! Wann wird man je verstehen, wann wird man je verstehen?

    Oder wie der Reiseleiter in der Wolfsschanze sagte: Das Einzige was die Nationen aus der Geschichte gelernt haben ist, dass sie nichts gelernt haben. So oder so ähnlich geht der Satz zurück auf G. W. F. Hegel.

    Elvira Bindrich

    .................................................. .................................................. .................................................. .....

    Dieser Reisebericht war dann Grundlage eines Artikels im 'Schwärzwälder Boten':

    Name:  Ma-Da Schwabo.jpg
Hits: 160
Größe:  495.2 KB


    Viele Grüße,

    Peter

  11. #11
    Forumbetreiber Avatar von Wolfgang
    Registriert seit
    10.02.2008
    Ort
    Prinzlaff/Przemysław
    Beiträge
    9,722

    Standard AW: Masuren und Danzig - Bus-Rundfahrt vom Donnerstag 04.05.23 bis Freitag 12.05

    Schönen guten Abend,

    zuerst ein großes Dankeschön an Peter für die vielen tollen Fotos und seine Reiseberichte. Wenn ich nicht hier leben würde, dann würde ich spätestens jetzt "heiß" werden um all diese Plätze zu besuchen, die auf Willy Gohls Reiseroute lagen.

    Eigentlich hatte ich vor -und das war auch schon zugesagt- die Reisegruppe etappenweise zu begleiten. Aber dann schenkte mir meine Frau zum 70. Geburtstag eine in diesem Zeitraum liegende Reise in die Toskana die wir mit zwei befreundeten Ehepaaren antraten. Wenn ich all das lese und sehe was da auf Willys Reise erlebt wurde, tut es mir wirklich weh und leid, dass ich nicht dabei war.

    Aber, und das ist ja ein Hoffnungsschimmer, möglicherweise werden ja die Reisen weitergeführt, und wenn Willy und sein Enkel das organisieren, wird das bestimmt genauso interessant wie immer bisher. Und dann hoffe ich, die Gruppe zumindest ein bisschen begleiten zu können.

    Schöne Grüße aus dem Werder
    Wolfgang
    -----
    Das ist die höchste aller Gaben: Geborgen sein und eine Heimat haben (Carl Lange)
    Zertifizierter Führer im Museum "Deutsches Konzentrationslager Stutthof" in Sztutowo (deutsch/englisch)
    Certyfikowany przewodnik po muzeum "Muzeum Stutthof w Sztutowie - Niemiecki nazistowski obóz koncentracyjny i zagłady"

  12. #12
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    18.03.2011
    Ort
    Nagold
    Beiträge
    50

    Standard AW: Masuren und Danzig - Bus-Rundfahrt vom Donnerstag 04.05.23 bis Freitag 12.05

    Hallo Wolfgang,
    ja wir sind gerade mit unserer nächsten Fahrt nach Masuren und Danzig beschäftigt. Die 23 zigste Fahrt beginnt am 04.05.24 ab Nagold und endet am 12.05.24 in Nagold.
    Leider konntest Du uns in diesem Jahr nicht begleiten, aber sollte es bei Dir in 2024
    möglich sein, würde ich mich freuen. Du kannst es mir ja noch mitteilen.
    Grüsse aus dem Schwarzwald, Willy

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •