Ergebnis 1 bis 36 von 36

Thema: Biber an der Elbinger Weichsel

  1. #1
    Forumbetreiber Avatar von Wolfgang
    Registriert seit
    10.02.2008
    Ort
    Prinzlaff/Przemysław
    Beiträge
    9.087

    Standard Biber an der Elbinger Weichsel

    Schönen guten Abend,

    vor ein paar Tagen stand ich auf meinem Prinzlaffer Grundstück unten am Ufer der Elbinger Weichsel (Szkarpawa), als ich auf der gegenüber liegenden Seite (in Fürstenwerder) meinen Freund Zbigniew Ptak durch Schilf und Weidengebüsch stapfen sah. Ich hatte leider keine Zeit, ihn zu besuchen, und wechselten wir lautstark ein paar Worte über den Fluss.

    Zbyszek sagte mir, er habe auf seinem Uferstreifen Biber. Ich war vollkommen perplex! Biber im Werder? Davon hatte ich noch nichts gehört. Schade, dass ich keine Zeit hatte, zu ihm kurz rüberzufahren um mir das anzuschauen. Aber wenn ich in knapp drei Wochen wieder in Danzig bin, muss ich mich unbedingt selber davon überzeugen...
    -----
    Das ist die höchste aller Gaben: Geborgen sein und eine Heimat haben (Carl Lange)

  2. #2
    Forum-Teilnehmer Avatar von Herbert Claaßen
    Registriert seit
    13.02.2008
    Ort
    48565 Steinfurt
    Beiträge
    554

    Standard Biber

    Hallo Wolfgang!
    Nicht in einer Weichsel, aber in der Krutina habe ich diesen Biber gesehen.
    Viele Grüße!
    Herbert
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  

  3. #3
    Forum-Teilnehmer Avatar von Hans-Joerg +, Ehrenmitglied
    Registriert seit
    10.02.2008
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    4.800

    Standard Weichselbiber

    Hallo Wolfgang
    Habe gerade noch etwas in einem aktuellen Tierbuch gefunden:
    Weichselbiber (Castor Weichselobiris)
    Sehr gefährliche mutierte Unterart des normalen Bibers.
    Wird bis zu 5 m lang - kann Dämme bis zu 100m Höhe aufbauen und deshalb auch große Flüsse aufstauen. Wurde zum ersten mal in der Nähe von Prinzlaff gesehen……..!!!!!

    Viele Grüße
    Hans-Jörg

  4. #4
    Forum-Teilnehmer Avatar von waldkind
    Registriert seit
    06.10.2008
    Ort
    Anderswelt
    Beiträge
    1.836

    Standard Loch Castor, Fabeltier oder P-fundsache?

    Selten so gelacht wie jetzt. Habe bei google "Weichselbiber" eingegeben,was finde ich da? Als erstes deine Erläuterung, Hans-Joerg. Ich möchte nun nicht deine zoologischen Fachkenntnisse in Frage stellen, aber all zu viel findet man ja nicht gerade zu dem Thema im Netz.

    Folgende Namen zum Thema Weichselbiber sind mir begegnet:
    Woroneshbiber, Bjelorussischer Biber, Castor fiber vistulanus, Belorussischer Biber, Castor fiber belarusicus

    http://de.wikipedia.org/wiki/Biber

    http://www.drehtfeld.de/49.html

    Wolfgang, baust du dein Haus aus Holz?
    Mal sehen, ob sich bei Gelegenheit was Konkreteres finden lässt.
    mfG, Miriam

  5. #5
    Forum-Teilnehmer Avatar von stazki
    Registriert seit
    23.11.2008
    Ort
    Niederschlesien
    Beiträge
    190

    Standard AW: Biber an der Elbinger Weichsel

    In der Tat gibt es Biber an der Szkarpawa (Elbinger Weichsel)!
    Dies bestätigte uns vor einigen Tagen ein Grundstücksbesitzer, der am Ufer eine kleine Bootsanlegestelle herrichtet und seinen Campingplatz ausbaut.
    Im Herbst wollen wir die Szkarpawa ab Drewnica/Schönbaum mit dem Faltboot bis ins Frische Haff erkunden... vielleicht sehen wir dann selber einige Spuren.

  6. #6
    Forum-Teilnehmer Avatar von waldkind
    Registriert seit
    06.10.2008
    Ort
    Anderswelt
    Beiträge
    1.836

    Standard AW: Biber an der Elbinger Weichsel

    Hallo Stazki,
    hab ich gerade noch mal gelesen:
    Der Biber hat 23.000 Haare pro Quadratzentimeter, der Mensch nur 600 Haare pro Quadratzentimeter (und das vermutlich nicht einmal immer). Unglaublich, oder?
    Viel Spaß bei deiner Herbsterkundungsfahrt. LG waldkind.
    Die Welt ist kein Machwerk und die Tiere kein Fabrikat zu unserem Gebrauch. (Arthur Schopenhauer 1851)

  7. #7
    slawek
    Gast

    Standard AW: Biber an der Elbinger Weichsel

    mit dem Bieber war es so:

    bis die 60-ger gab es auf ( laut Erzaelung vom mein Vater, der dammals Jahre lang Leiter der Betriebsferienlager in Vogelsang war.) der Naehrung keine Igel aber jede menge giftiger Kreuzotter- glaub ich so heissen die giftigen Schlangen.

    Also bat mei Vater sein Freund aus Bialowierza in Ostpolen, das der von dort ihm ein paar Igel bringt .
    Der tat es wuerklich und dazu brachte er ein paerchen Bieber.
    Die wurden von meiem Vater in den Haff ausgesaetzt.
    einige Jahre spaeter tauchten Bieber in Nichelswalde fast an der Weichselmuendung, dort ist jetzt ein Bieber und Kormoranenreservat ist.

    Villeicht sind das die nachkommen der Bieber von mein Vater.
    Und moeglich ist das Kindeskinder ueber Kobbelkampe, Koenigswerder bis Fischerbabke und weiter zu uns nach Grossteinort gekommen sind.

    gruss Slawek.

  8. #8
    Forumbetreiber Avatar von Wolfgang
    Registriert seit
    10.02.2008
    Ort
    Prinzlaff/Przemysław
    Beiträge
    9.087

    Themenstarter

    Standard AW: Biber an der Elbinger Weichsel

    Schönen guten Morgen,

    als ich letzte Woche auf meinem Grundstück war und ein bisschen am Ufer entlang lief, fielen mir frische Biberfraßspuren auf. Ich habe zwar (noch) keinen Bau bei mir entdeckt, aber ich hoffe dass sich bei mir der Biber ansiedelt. Wenn er schon meine Weiden abholzt...

    Es ist einfach wunderschön, ein solch kleines Stückchen Paradies zu besitzen, in dem die Natur sich langsam wieder zu erholen scheint.

    Viele Grüße aus Danzig
    Wolfgang
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken   
    -----
    Das ist die höchste aller Gaben: Geborgen sein und eine Heimat haben (Carl Lange)

  9. #9
    Forumbetreiber Avatar von Wolfgang
    Registriert seit
    10.02.2008
    Ort
    Prinzlaff/Przemysław
    Beiträge
    9.087

    Themenstarter

    Standard AW: Biber an der Elbinger Weichsel

    Schönen guten Abend,

    heute Nachmittag überquerte ich von Fürstenwerder kommend die Brücke nach Schönbaum und lief dann direkt am Ufer der Elbinger Weichsel entlang nach Hause. Überall frische Biberfraßspuren obwohl das Flussufer nur teilweise eisfrei ist.

    Ich bin gespannt, wann ich den ersten Biber sehe...

    Viele Grüße aus Prinzlaff
    Wolfgang
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken    
    -----
    Das ist die höchste aller Gaben: Geborgen sein und eine Heimat haben (Carl Lange)

  10. #10
    Forum-Teilnehmer Avatar von Heibuder
    Registriert seit
    10.02.2008
    Ort
    Westerwald
    Beiträge
    693

    Standard AW: Biber an der Elbinger Weichsel

    Na, dann pass nur auf, dass sie nicht die schönen Holzstützen Deiner Vorlaube fällen!
    Es grüßt der Heibuder!

    "Erinnerungen sind Wärmflaschen fürs Herz." (R.Fernau)

  11. #11
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    04.12.2009
    Beiträge
    634

    Standard AW: Biber an der Elbinger Weichsel

    Hallo Heibuder,
    mache Wolfgang nicht solche Angst.
    Denn die Tiere kommen meistens nur nachts.
    Ich sehe Wolfgang im Nachtanzug frierend Wache halten.
    Solche Gedanken und Bilder haben nur ... Kreeter.
    Schlechte Person Geigersohn

  12. #12
    Forum-Teilnehmer Avatar von waldling
    Registriert seit
    04.09.2011
    Beiträge
    941

    Standard AW: Biber an der Elbinger Weichsel

    Moin Wolfgang,
    ein Traum wie du wohnst, könnte ich mir auch für mich gut vorstellen.
    http://de.fotoalbum.eu/malamute/a681952/00000001
    Einen schönen Sonntag!
    Uwe

  13. #13
    Forumbetreiber Avatar von Wolfgang
    Registriert seit
    10.02.2008
    Ort
    Prinzlaff/Przemysław
    Beiträge
    9.087

    Themenstarter

    Standard AW: Biber an der Elbinger Weichsel

    Schönen guten Nachmittag,

    heute war ich fast den ganzen Tag an der frischen Luft. Das sonnige warme Wetter des Morgens wich bereits nach kurzer Zeit. Temperaturen von knapp über Null, Wolken und Wind waren gerade richtig und angenehm um draußen zu arbeiten. Baumfällarbeiten am Ufer und Kopfweidenschnitte standen an. Da ich mit meiner immer noch problematischen Schulter nur sehr bedingt hart arbeiten kann, erhielt ich Unterstützung von einem Bekannten. Etliche Weiden mussten komplett gefällt werden, da dort kein Zugang zum Wasser war. Und dort wo es am unzugänglichsten war, in meiner kleinen Hafeneinfahrt, hatte ein Biber schon ganze Arbeit geleistet. Direkt am Wasser hatte er schon alle Weiden abgeholzt. 15-20 cm dicke Stämme einfach durchgenagt, nur noch kegelförmige Stümpfe stehen (davon mache ich morgen ein paar Photos). Ein Stückchen Weide nahm ich mit nach oben zum Haus. Etwa 40 cm lang, gut 4 cm stark. Der Stock ist vollkommen entrindet, ganz frisch, überall finden sich Nagespuren.

    Im letzten Jahr hoffte ich auf einen Biber auf meinem Grundstück und nun habe ich einen. Sein Bau befindet sich (leider) genau in der Hafeneinfahrt. Aber das muss ich noch näher untersuchen. Er hat sich eben das schönste Plätzchen ausgesucht

    Was mich übrigens wundert ist, wo der Biber die ganzen Stämme hingeschafft hat. Es ist nichts zu sehen. Dass er kleine Äste, Zweige und Rinden verputzt, weiß ich, aber die ganzen Stämme?

    Viele Grüße aus dem Biberland
    Wolfgang
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken   
    -----
    Das ist die höchste aller Gaben: Geborgen sein und eine Heimat haben (Carl Lange)

  14. #14
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    22.10.2009
    Ort
    Kanada Ontario am Georgen Bay
    Beiträge
    62

    Standard AW: Biber an der Elbinger Weichsel

    guten Abend Wolfgang. wenn Du Weiden am Wasser Hast, und Kein Graben vom Haus zum Wasser Laeuft, bleiben deine saeulen bestimmt stehen ,denn der Biber frist gerne die rinden von den Zweigen, der Biber faellt auch gerne Papeln um anden Zweigen ran zu kommen ,der Biber hat gerne rauschendes Wasser,wo Ehr den damm bauen kann Gruss Hansgeorg

  15. #15
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    22.10.2009
    Ort
    Kanada Ontario am Georgen Bay
    Beiträge
    62

    Standard AW: Biber an der Elbinger Weichsel

    Hallo Wolfgang,A popo Biver oder Biber,es wuerde das Letzte sein was ich mich wuenschen wuerde, wenn Du flachland hast, wuerd der biber dir alles unter Wasser legen ,graben aus graben, Damme bauen, Staemme werden fom Biber ins Wasser gezogen um ein Dam oder Borg Haus zu bauen,Der eingang zum Biber Haus unter den Haus ,so das der Biber im Winter unter dem Eis rein und raus schwimmen Kann Der Biber richted grosen schaden an, ich habe meine erfarungen gemacht.jets zu deinen Saeulen am Haus ,wenn Du keine Porcupine,, Stachelschwein hast bleiben Sie unverzert .gruss Hansgeorg.

  16. #16
    Forumbetreiber Avatar von Wolfgang
    Registriert seit
    10.02.2008
    Ort
    Prinzlaff/Przemysław
    Beiträge
    9.087

    Themenstarter

    Standard AW: Biber an der Elbinger Weichsel

    Schönen guten Morgen,
    hallo Hans-Georg,

    die Elbinger Weichsel ist ein durch eine Schleuse abgetrennter Nebenarm der Stromweichsel. Sie wäre fast ein stehendes Gewässer wenn nicht vor allem durch Stauwasser bei Winden aus nordöstlichen Richtungen immer wieder Haffwasser die Elbinger Weichsel hochgedrückt würde. Dadurch kann der Wasserstand öfters mal kräftig steigen und fallen (mehr als einen Meter). Biber haben auf die Wasserstände keinen Einfluss und zumindest hier an diesem Weichselnebenarm in dieser unmittelbaren Gegend auch keinen Einfluss auf sonstige Hochwassergefahren (z.B. Aushöhlen von Dämmen). Weiter flussabwärts, Richtung Frischem Haff, können Biberbauten im Damm jedoch eine Gefahr darstellen, da das umgebende Land teils deutlich unter dem Meeresspiegel liegt.

    Vorgestern sah ich auf meinem Nachbargrundstück, dass der Biber bestimmt 20-30, vielleicht auch wesentlich mehr bis zu 10 cm starke Weiden abgeholzt hat. Wo diese geblieben sind, ist mir ein Rätsel. Möglicherweise befinden sie sich irgendwo unter Wasser und stellen, zumindest in Ufernähe, ein Hindernis für den Boots- und Schiffsverkehr dar. Ich befürchte jedoch, dass der Biber genau in der Mitte meiner kleinen Hafeneinfahrt seinen Baueingang anlegte. Und das könnte dann durchaus ein Problem für mich geben.

    Die Säulen auf denen meine Vorlaube ruht, sind nicht gefährdet. Erstens ist es altes Holz, zweitens viel zu stark, drittens imgrägiert, viertens befinden sich sich auf einem Sockel, fünftens sind die Säulen 50 Meter vom Wasser entfernt, sechstens ist das Grundstück eingezäunt, siebtens... Also da sehe ich überhaupt keine Gefahr. Sonst wären ja auch andere Vorlaubenhäuser gefährdet.

    Herzliche Grüße aus dem Werder wo wir noch immer auf den Frühling warten
    Wolfgang
    -----
    Das ist die höchste aller Gaben: Geborgen sein und eine Heimat haben (Carl Lange)

  17. #17
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    22.10.2009
    Ort
    Kanada Ontario am Georgen Bay
    Beiträge
    62

    Standard AW: Biber an der Elbinger Weichsel

    Guten Morgen Wolfgang.der Fruehling kommt wir haben am Sonntag 17 grad ueber nul gehabt.der Biber geht nicht an Tannen, Fichten oder Hols das Creosote hat , die Zweige braucht der Biber unter Wasser um seinen Bau zu verankern,die Zweige und Staemme die der Biber gebraucht hat sollte man nicht mit blosen haeden an fassen (Gummi Handschuhe) wenn Du das Biber Haus oder den Damm abreisst,oder besser in Die luft jagt der Biber wird dieses Holz nicht wieder gebrauchen .Wolfgang die Haussaeulen greift nur ein ( Porcupine) an wenn es die bei Euch gibt Schoenen Gruss von Hans georg aus Ontario Canada

  18. #18
    Forum-Teilnehmer Avatar von Hans-Joerg +, Ehrenmitglied
    Registriert seit
    10.02.2008
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    4.800

    Standard AW: Biber an der Elbinger Weichsel

    Hallo Wolfgang
    Habe mich vor einiger Zeit in die interne " Bieber- Internet - Seite" eingewählt.....
    Dort unterhalten sich die Bieber .....
    Gerade Dein Grundstück/ Haus haben Sie auf dem Kieker ......
    Es sammelt sich schon eine Truppe mit " schwerem Gerät " .......
    Viele Grüße
    Hans-Jörg

  19. #19
    Forumbetreiber Avatar von Wolfgang
    Registriert seit
    10.02.2008
    Ort
    Prinzlaff/Przemysław
    Beiträge
    9.087

    Themenstarter

    Standard AW: Biber an der Elbinger Weichsel

    Schönen guten Abend,

    gestern und auch heute ging ich runter zur Elbinger Weichsel um zu sehen was der Biber macht. Phaszinierend ist, dass überall im Wasser frisch geschälte dünne Weidenruten schwimmen - er hat scheinbar guten Appetit auf frisches Grünzeug nach dem Winter.
    Bei Youtube können mehrere Biberfilme gesehen werden. Besonders hat mir der nachfolgende gefallen, da er in einer ähnlichen Gegend aufgenommen worden ist: http://www.youtube.com/watch?v=dyQUkm9bvQQ

    Herzliche Grüße aus dem Werder
    Wolfgang
    -----
    Das ist die höchste aller Gaben: Geborgen sein und eine Heimat haben (Carl Lange)

  20. #20
    Forum-Teilnehmer Avatar von asgaard
    Registriert seit
    06.05.2010
    Ort
    Im Norden, geboren in Eckernförde
    Beiträge
    335

    Standard AW: Biber an der Elbinger Weichsel

    Ein sehr schöner eindruckvoller Film, wozu so ein breiter Biberschwanz alles gut ist.


    Gruß

    Wolfgang
    http://www.momente-im-werder.net/01_Offen/40_Nickelswalde/03_Photos_Pohl/01_Photos_Pohl.htm

    Du kannst dir nicht aussuchen was im Leben passiert, aber du kannst dir aussuchen wie du damit umgehst.

  21. #21
    Forumbetreiber Avatar von Wolfgang
    Registriert seit
    10.02.2008
    Ort
    Prinzlaff/Przemysław
    Beiträge
    9.087

    Themenstarter

    Standard AW: Biber an der Elbinger Weichsel

    Schönen guten Nachmittag,

    mein heutiger morgendlicher Spaziergang führte mich mit meinen Hunden die Elbinger Weichsel entlang. Und da staunte ich nicht schlecht. Hatten die Biber bereits im letzten Jahr etliche der alten Weiden vor der Schönbaumer Hebebrücke "gefällt", so machen sie sich jetzt an die verbliebenen heran.

    Frische Fraßspuren zeugen von deren Aktivitäten. Zumindest in diesem Abschnitt der Elbinger Weichsel bestehen aus wasserbautechnischer Sicht keine Bedenken gegen die zunehmende Population, aber es ist schon ein Einschnitt in das (Fluss-) Landschaftsbild wenn hier alte Weiden nach und nach verschwinden.

    Viele Grüße aus dem Werder
    Wolfgang
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken   
    -----
    Das ist die höchste aller Gaben: Geborgen sein und eine Heimat haben (Carl Lange)

  22. #22
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    29.03.2008
    Ort
    Süddeutschland
    Beiträge
    721

    Standard AW: Biber an der Elbinger Weichsel

    Hallo Wolfgang, Du hattest mal über "Deine" Biber geschrieben. Sind die noch in Deinem häuslichen Umfeld und gibt es Photos von Ihnen? Wäre zu schön.
    Grüße von Inselchen2008
    Meine Namens-u.Ortsuche:
    http://forum.danzig.de/showthread.php?5465-Steinchen-für-Steinchen-zum-Mosaik

  23. #23
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    17.02.2008
    Ort
    Braunfels
    Beiträge
    739

    Standard AW: Biber an der Elbinger Weichsel

    Ist es so, Wolfgang, daß man sie auch Schädlinge nennen könnte, wenn die Biber die Weidenbestände vernichten?
    Ich kann mir vorstellen, daß Weiden und Erlen auch Uferbefestigungen sind. Warum wurden die Biber ausgerottet ? War es wegen des Baumfraßes ?Andererseits heißt es ja auch, daß alle Dinge auch etwas Gutes haben. Wir lassen die Biber siedeln und verzeihen ihnen seine unmäßige Freßsucht bzw. seine protzigen Hausbauten. Gute Wünsche für Dich und Deine Frau und Mutter von Ada
    Was ist Geld? Geld ist rund und rollt weg, aber Bildung bleibt. (H. Heine)

  24. #24
    Forumbetreiber Avatar von Wolfgang
    Registriert seit
    10.02.2008
    Ort
    Prinzlaff/Przemysław
    Beiträge
    9.087

    Themenstarter

    Standard AW: Biber an der Elbinger Weichsel

    Schönen guten Abend,

    Biber können in besiedelten Gegenden großen Schaden anrichten. Die Population hat hier im Werder sehr stark zugenommen. Es ist nicht nur so, dass sie durch das Fällen von Bäumen Ärger verursachen. Schlimmer sind ihre gebauten Gänge die in Deichen dazu führen können, dass diese -nicht nur bei Hochwasser- brechen. Zumindest hier in meiner Gegend drohen keine Gefahren durch aufgestaute Gewässer, aber auch das kann woanders zu großen Problemen führen.

    Ein Abschießen der Biber ist nur mit Sondergenehmigung möglich, ein Umsiedeln bringt nichts weil sie zurück kommen. Ich würde Biber nicht unbedingt als "Schädling" sehen, aber als Tiere, die in Siedlungsgebieten große Bedrohungen und Gefahren verursachen können.

    Viele Grüße aus dem Werder
    Wolfgang
    -----
    Das ist die höchste aller Gaben: Geborgen sein und eine Heimat haben (Carl Lange)

  25. #25
    Forumbetreiber Avatar von Wolfgang
    Registriert seit
    10.02.2008
    Ort
    Prinzlaff/Przemysław
    Beiträge
    9.087

    Themenstarter

    Standard AW: Biber an der Elbinger Weichsel

    Schönen guten Abend,

    obwohl ich immer wieder nach den Bibern Ausschau halte, sehe ich sie nur sehr selten. Dass sie hier sind, lässt sich aber überall an ihren Spuren sehen. Die folgende Aufnahme ist direkt an ihrem Baueingang hier unten an der Elbinger Weichsel gemacht worden. Normalerweise liegt der Bau und der Sand unter Wasser, aber in den letzten zwei Tagen hatten wir starken Südwestwind der das Wasser Richtung Frisches Haff trieb und somit zu Niedrigwasser führte.

    Viele Grüße aus dem Werder
    Wolfgang
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  
    -----
    Das ist die höchste aller Gaben: Geborgen sein und eine Heimat haben (Carl Lange)

  26. #26
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    22.10.2009
    Ort
    Kanada Ontario am Georgen Bay
    Beiträge
    62

    Standard AW: Biber an der Elbinger Weichsel

    Hallo und guten Abend.wenn Du einen alten Recorder hast, dann mach mal eine Kasette wo wasser Plaetscherd stell dieses am Abendt in Deinen Graben und lass es spielen ,der Bieber solte das Tapdeck ein Demmen gruss Hansgeorg

  27. #27
    Forumbetreiber Avatar von Wolfgang
    Registriert seit
    10.02.2008
    Ort
    Prinzlaff/Przemysław
    Beiträge
    9.087

    Themenstarter

    Standard AW: Biber an der Elbinger Weichsel

    Danke für den Tipp, Hansgeorg, habt Ihr an der Georgian Bay auch Biber die so angelockt werden?

    Viele Grüße aus dem Werder
    Wolfgang
    -----
    Das ist die höchste aller Gaben: Geborgen sein und eine Heimat haben (Carl Lange)

  28. #28
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    22.10.2009
    Ort
    Kanada Ontario am Georgen Bay
    Beiträge
    62

    Standard AW: Biber an der Elbinger Weichsel

    Guten Morgen Wolfgang.Bibers sind nur in Fluesse, auf meiner Hobyfarm,habe ich einen Fluss wo ich Biber haben,die ich Trappe

  29. #29
    Forumbetreiber Avatar von Wolfgang
    Registriert seit
    10.02.2008
    Ort
    Prinzlaff/Przemysław
    Beiträge
    9.087

    Themenstarter

    Standard AW: Biber an der Elbinger Weichsel

    Kurze Nachricht über meinen "Haus-Biber".

    Vorgestern Abend sah ich doch hier durchs Fenster, wie unten an der Elbinger Weichsel (ca. 30 Meter von mir) plötzlich eine junge Weide, vielleicht 3 Meter hoch, schwankte und umfiel. Zuerst dachte ich, dass das schwarze Etwas ein Angler ist, der da meine Weide umhaut. Auf den zweiten Blick erkannte ich einen Biber. Aber bevor ich das Tele auf meine Kamera geschraubt hatte, war das Viech mit der Weide schon weg.

    Trotzdem hoffe ich, mal einen Biber vor die Linse zu bekommen. Aber viele Weiden habe ich nicht mehr...

    Viele Grüße aus dem Werder
    Wolfgang
    -----
    Das ist die höchste aller Gaben: Geborgen sein und eine Heimat haben (Carl Lange)

  30. #30
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    22.10.2009
    Ort
    Kanada Ontario am Georgen Bay
    Beiträge
    62

    Standard AW: Biber an der Elbinger Weichsel

    Hallo und guten Tag Wolfgang.Ein Biber Haus wird im hohen Schilf gebaut ,ein zugang unter wasser und muss oben trocken sein fuer den Winter,gruesse fom Georgean bay Ontario Canada Hansgeorg

  31. #31
    Forumbetreiber Avatar von Wolfgang
    Registriert seit
    10.02.2008
    Ort
    Prinzlaff/Przemysław
    Beiträge
    9.087

    Themenstarter

    Standard AW: Biber an der Elbinger Weichsel

    Schönen guten Morgen,

    so sehr wie ich mich über meine "Hausbiber" freue, so sehr machen sie mir langsam auch Sorgen. Von meinem kleinen Bootsanlegeplatz aus gehen nun drei Bibergänge Richtung Garten. Sie schütten nicht nur den Bootsanlieger zu, sondern über den Gängen bricht auch das Erdreich nach, sodass man mittlerweile sehr aufpassen muss, wohin man seinen Fuß setzt. Das schlimmste aber: Die Gänge sind nun in unmittelbarer Nähe zu den für meine Wärmepumpe verlegten Erdkollektoren. Diese Kunststoffrohre sind zwar sehr stabil, aber ich zweifle stark ob sie Biberbissen standhalten würden.

    Schöne Grüße aus dem Werder
    Wolfgang
    -----
    Das ist die höchste aller Gaben: Geborgen sein und eine Heimat haben (Carl Lange)

  32. #32
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    22.10.2009
    Ort
    Kanada Ontario am Georgen Bay
    Beiträge
    62

    Standard AW: Biber an der Elbinger Weichsel

    Guten Tag Wolfgang, ja ja der Biber, frage steht der Biber bei Euch unter Naturschutz, Gruss aus Canada Hansgeorg

  33. #33
    Moderatorin Avatar von Beate
    Registriert seit
    11.02.2008
    Beiträge
    3.326

    Standard AW: Biber an der Elbinger Weichsel

    Guten Abend, ja, der Biber bringt schon Konflikte mit sich...eben weil er unter Naturschutz steht.
    Es gibt tatsächlich ein sog. Bibermanagement, siehe hier.

    Schöne Grüße Beate
    ..wirklich? Taktgefühl ist nicht nur ein Begriff in der Musikwelt?

  34. #34
    Forumbetreiber Avatar von Wolfgang
    Registriert seit
    10.02.2008
    Ort
    Prinzlaff/Przemysław
    Beiträge
    9.087

    Themenstarter

    Standard AW: Biber an der Elbinger Weichsel

    Schönen guten Abend,
    hallo Beate,

    danke für Deinen Hinweis auf Bibermanagement in Deutschland. Problem ist nur, dass wir ein bisschen weit weg sind vom Geltungsbereich des deutschen Bibermanagements.

    Unser Problem ist, dass wir weite Landstriche haben, die mitunter bis zu zwei Meter unter Normalnull liegen. Die Eindeichungen der Elbinger Weichsel, Königsberger Weichsel, Tiege, aber auch Nogat, sind zwar schön und gut, aber nur so lange sie nicht von Bibern unterminiert werden.

    Ich habe selber die Erfahrung hinter mir, schlagartig wie im Fahrstuhl eineinhalb Meter nach unten zu fahren. Im Uferbereich der Elbinger Weichsel brach ich in einen Biberbau ein. Glücklicherweise bei Niedrigwasser. Sonst hätte das schlimm enden können.

    Schöne Grüße aus dem Werder
    Wolfgang
    -----
    Das ist die höchste aller Gaben: Geborgen sein und eine Heimat haben (Carl Lange)

  35. #35
    Moderatorin Avatar von Beate
    Registriert seit
    11.02.2008
    Beiträge
    3.326

    Standard AW: Biber an der Elbinger Weichsel

    Und wie handhaben Eure Nachbarn oder andere Menschen das Problem, Biber fast im Garten zu haben? Du wirst doch nicht der einzige sein, dem die lieben Tierchen so auf die Pelle rücken?

    Schöne Grüße Beate
    ..wirklich? Taktgefühl ist nicht nur ein Begriff in der Musikwelt?

  36. #36
    Forumbetreiber Avatar von Wolfgang
    Registriert seit
    10.02.2008
    Ort
    Prinzlaff/Przemysław
    Beiträge
    9.087

    Themenstarter

    Standard AW: Biber an der Elbinger Weichsel

    Schönen guten Morgen,
    hallo Beate,

    fast überall sind die Uferbereiche schilfbestanden, teils sind sie von Weiden gesäumt. Nur wenige Grundstücke mit Wohnbebauung befinden sich direkt an den Gewässern. Seit ein paar Jahren ist bei geplanter Bebauung ein Mindestabstand von 100 Metern zum Wasser einzuhalten. An und zu den Ufern befinden sich meist keine Wege, überall ist urwüchsige Natur zu sehen.

    Wer ein solches Wassergrundstück sein eigen nennt, findet sich mit den Bibern ab. Sie werden nicht bekämpft, sie werden akzeptiert. Aber natürlich stellt man schon Überlegungen an, wie größere durch Biber verursachte Schäden verhindert werden können.

    Schöne Grüße aus dem Werder
    Wolfgang
    -----
    Das ist die höchste aller Gaben: Geborgen sein und eine Heimat haben (Carl Lange)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •