Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Ernst Frieböse: Dem Darpschmett sine Red

  1. #1
    Forumbetreiber Avatar von Wolfgang
    Registriert seit
    10.02.2008
    Ort
    Prinzlaff/Przemysław
    Beiträge
    8.833

    Standard Ernst Frieböse: Dem Darpschmett sine Red

    Dem Darpschmett sine Red

    De Darpschmett wär, wie sich dat so jeheert,
    een Kehrl, so stoak on iesern wie een Peerd.
    He kunn, ganz ohne omtofleeje,
    moardsstoarke Ieserstange kromm verbeeje.
    Dat doarbie wäre sine Oarms so oppjebläht,
    datt manchmoal goar sin Hemd terrät.
    Wenn oawer eener kiggd on sich verseehrd,
    dann säd he bloß:
    "Doar send all dollre Dinger en de Welt passert!"

    On wat en andrer ut dem Darp uck emmer säd,
    am Eng von jede Sach, doar wär dat siene Red.
    Moal kreech he eent jewescht von eenem boß'jen Peerd,
    he oawer säd:
    "Doar send all dollre Dinger en de Welt passert!"

    Als he een ander Moal groad met de Frät
    en eene Kohfload rennjeschmeert,
    brommd he terknerscht:
    "Doar send all dollre Dinger en de Welt passert!"

    Als sine Frun ehm tweemoal hingernander
    Twillinge beschert,
    säd he man bloß:
    "Doar send all dollre Dinger en de Welt passert!"
    Ganz jlick, wat uck passert em Huus on en de Schmäd,
    von freeh bet spoad wär dat dem Darpschmeet
    sine Red.

    On uck, als all ganz wacklich wär sin Kopp,
    heerd he met disse Red nich opp.
    On wie't so jeiht, met eenmoal kam de Dod,
    dem Schmett sin Wief, dat jriend en Angst en Not
    He oawer meend: "Hiel nich!
    Begroaw mi, wie sich dat jeheert,
    "Doar send all dollre Dinger en de Welt passert!"
    -----
    Das ist die höchste aller Gaben: Geborgen sein und eine Heimat haben (Carl Lange)

  2. #2
    Anna Nyma
    Gast

    Standard AW: Ernst Frieböse: Dem Darpschmett sine Red

    Köstlich !

    Wenn man sich schon mal selber im Reimen versucht hat, merkt man schnell, wie schwer das eigentlich geht. Dann hat man's fast fertig, aber ein Vers fehlt noch - und es will einem keiner einfallen.

    Darin finde ich nun ganz besonders schön:
    Er kann, ganz ohne umzufliegen, mordstarke Eisenstangen krummverbiegen.
    Wenn man dabei auf einem Bein steht, könnte es in der Tat passieren, daß man dabei umfällt.

    ... sage ich, als sachverständige Eisenverbiegerin

    Nicht verstanden habe ich:
    verseehrd ? - "wundert" vielleicht ?

    Frät ? - keine Idee. Seine schwere Lederschürze vielleicht ?

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •