Ergebnis 1 bis 13 von 13

Thema: Orts- und Stadtmuseum in Praust

  1. #1
    Forum-Teilnehmer Avatar von badenia
    Registriert seit
    18.03.2008
    Beiträge
    117

    Standard Orts- und Stadtmuseum in Praust

    Ich möchte mich mit einem höchst erfreulichen Projekt zu Wort melden. Seit einiger Zeit bildet sich in der Stadt Praust eine Gruppe deren Ziel es ist, in einigen Jahren ein Museum der Stadt Praust zu errichten. Die Pläne sind schon so weit fortgeschritten, dass - neben der allgemeinen Zustimmung vieler Einwohnern, und auch der wichtigsten Institution, nämlich der Stadtverwaltung - bereits auch ein Gebäude hierfür ausgesucht wurde. Es geht um das alte Gebäude der "Kleinen Schule" im Stadtzentrum. Ich wende mich im Namen aller an diesem Projekt Beteiligten mit der Bitte, unser Vorhaben mit zu unterstützen. Eine breite Zustimmung von Euch würde unsere Arbeit in vielen Belangen nach vorne bringen. Ich habe mich für die Kontakte mit dem Forum.Danzig zur Verfügung gestellt.
    Auf Eure Reaktionen, die ich dann weiter leiten werde freuen wir uns jetzt
    Marek aus Praust

  2. #2
    Forum-Teilnehmer Avatar von akirepaul
    Registriert seit
    11.02.2008
    Ort
    Im Ruhrgebiet
    Beiträge
    216

    Standard AW: Museum in Praust

    Hallo Marek,
    ich, der Lorbass Paul, bin aus Praust. Im Mai 09 war meine Frau und ich in Praust. Viel hat sich in der Stadt verändert. Alte Häuser sind abgerissen worden und man muss sich zuerst einmal mit dem neuen Stadtbild vertraut machen. Wir waren ganz begeistert von der schönen Fussgängerzone. Wir haben gesehen, dass an der kleinen Schule gearbeitet wurde. Was dort entsteht wussten wir aber nicht. Es ist doch eine schöne Sache, wenn auf diese Art und Weise das Gebäude erhalten bleibt. Was soll den in dem Museum untergebracht werden? Wir waren auch in der früheren Würfelstraße. Dort wo die große Schule war. Es wurde da kräftig gearbeitet. Das Gebäude sieht schon von außen gut aus. Wir hörten, dass dort auch ein Museum rein soll. Stimmt das? Da ich in die kleine Schule 1936 eingeschult wurde und bis zum letzten Schuljahr die große Schule besucht habe, interessiert mich auch was dort passiert. Auf eine Antwort würde ich mich freuen.
    Schönes Wochende wünscht der
    Lorbass Paul, er ist nicht mehr bei mir/uns,
    aber sein Marjellchen Erika versucht zu helfen

  3. #3
    Forum-Teilnehmer Avatar von Nowak
    Registriert seit
    09.09.2008
    Ort
    Trappenkamp/Germany
    Beiträge
    148

    Standard AW: Orts- und Stadtmuseum in Praust

    Hallo Marek
    Die "Kleine Schule" ist nichts anderes,als Wiedemannsvilla.Laut des Hoffmanns Chronik dr. Hermann Theodor Wiedemann müsste die Gebäude von Schlenther gekauft haben und dort wohnte.Sehe http://starypruszcz.pl/forum/viewtop...er=asc&start=0
    Das habe ich schon längst rausgefunden.
    Gruss Irek

  4. #4
    Forum-Teilnehmer Avatar von Nowak
    Registriert seit
    09.09.2008
    Ort
    Trappenkamp/Germany
    Beiträge
    148

    Standard AW: Orts- und Stadtmuseum in Praust

    Hallo an Allen
    Hier ist Bild des Wiedemannsche Villa.Auf der linke Seite der Herr mit dem Hut-dr.Hermann Wiedemann.
    http://i28.tinypic.com/5k0l8w.jpg
    Gruss Irek

  5. #5
    Forum-Teilnehmer Avatar von mkleiss
    Registriert seit
    10.02.2008
    Ort
    24568 Kaltenkirchen S.-H.
    Beiträge
    288

    Standard AW: Orts- und Stadtmuseum in Praust

    Hallo Marek,

    erst einmal: Schön, dass Du wieder da bist! - Und: Du sprichst excellentes Deutsch! Bei mir ist mit "witam" mein Polnisch schon wieder zu Ende, leider.

    Grundsätzlich ist ein Museum o.ä. immer unterstützenswert. Die Frage ist, wie soll es denn aussehen? Soll es die ganze Geschichte umfassen? Welche Unterlagen oder Stücke sollen gezeigt werden? Wird es eine Ausstellung der Stadt sein oder ein privates Vorhaben? Und wie könnte eine Unterstützung unsererseits aussehen? Kurz: Gibt es schon ein Konzept?

    Die Kollegen vom "Forum Stary Pruszcz" forschen ja auch schon länger und haben viele Unterlagen zusammengetragen: Habt Ihr untereinander Kontakt?

    Vielleicht könntest Du es ein wenig genauer erklären?

    Lieben Gruß nach Pruszcz

    Michael
    - Wie sollen wir wissen, wohin wir gehen, wenn wir nicht wissen, woher wir kommen..? -

  6. #6
    Forum-Teilnehmer Avatar von akirepaul
    Registriert seit
    11.02.2008
    Ort
    Im Ruhrgebiet
    Beiträge
    216

    Standard AW: Orts- und Stadtmuseum in Praust

    [SIZE="3"]Die "Kleine Schule" ist nichts anderes,als Wiedemannsvilla.

    Hallo Irek,
    das ist nicht richtig. Die kleine Schule befand sich neben der Sparkasse, Markt 2 und die hat nichts mit der Wiedemannsvilla zu tun.
    Gruß vom
    Lorbass Paul, er ist nicht mehr bei mir/uns,
    aber sein Marjellchen Erika versucht zu helfen

  7. #7
    Forum-Teilnehmer Avatar von Nowak
    Registriert seit
    09.09.2008
    Ort
    Trappenkamp/Germany
    Beiträge
    148

    Standard AW: Orts- und Stadtmuseum in Praust

    Hallo Erika+Paul,
    das kann sein.Aber wo die Bilder gezeigt habe, alle in Polen sprechen von Wiedemannsvilla.Sogar der jetztige Bürgermeister war begeistert.Über diese Ereigniss hatte der polnische Zeitung geschrieben.Diese Bilder wurden schon ausgestellt und gehen zum Prauster Museum das ist sicher,dank für Hilfe von Jürgen Wiedemann-nachkommling von diese Familie.1905 J ist letzte berühmte Wiedemann gestorben.Die Villa übernimmt Landesbank weil die Wiedemannsfamilie nach Danzig gezogen ist.Was weiter geschiet ist unbekannt.Hoffmann schreibt seine Chronik bis 1913 dann gibst eine Lücke in Praustsgeschichte.Für mich und anderen Prauster bleibt diese Gebäude ,als Wiedemannsvilla.Chronik spricht vom Kauf dieses Immobiliem durch dr.Wiedemann.Vorbesitzer war Schlenther der Kleinhof(Gut Kochstedt) später gebaut hat.War auch der Pleite,Landesbank hat Gut übernommen.Sei nicht Böse aber so spricht die Geschichte.
    Gruss Irek

  8. #8
    Forum-Teilnehmer Avatar von akirepaul
    Registriert seit
    11.02.2008
    Ort
    Im Ruhrgebiet
    Beiträge
    216

    Standard AW: Orts- und Stadtmuseum in Praust

    Hallo Irek,
    es ist ja oft so, dass man im Volksmund so spricht. Das kennt man auch von anderen Dingen. Jedoch wenn Du mal die Bilder von der kleinen Schule und dem Bild der "Wiedemannsvilla" vergleichst ist auch keine Ähnlichkeit zu erkennen. Die Villa ist höher gebaut, breiter und auch die Feiler sehen anders aus. Wie auch immer, lassen wir alle in dem Glauben.
    Herzliche Grüße vom
    Lorbass Paul, er ist nicht mehr bei mir/uns,
    aber sein Marjellchen Erika versucht zu helfen

  9. #9
    Forum-Teilnehmer Avatar von Nowak
    Registriert seit
    09.09.2008
    Ort
    Trappenkamp/Germany
    Beiträge
    148

    Standard AW: Orts- und Stadtmuseum in Praust

    Zitat aus Wilhelm Hoffmanns"Chronik des Dorfes Praust,Krei der Danziger Höhe"
    Sammlung der unter dem Titel "Aus vergangenen Tagen" im "Anzeiger für Praust,Ohra und Umgegend" erschienen Aufsätze nach amtlichen Quellen verfasst von
    W.Hoffmann
    Gemeindevorsteher in Praust-1913.
    Druck und Verlag von Max Gawlowski-Praust.
    Berichtigungen und Ergänzungen.
    "Auf Seite 60 Zeile 25 Der Vermerk über Herrn Dr.Hermann Wiedemann steht hier an der richttigen Stelle,da Herr Dr.Wiedemann Sen. sich bereits am 15 November 1847 in Praust niederliess.Er übernahm Gründstück und Praxis seines Onkels,Dr.Hildebrandt(Dirschauerstr.11);letzterer ist vor einigen Jahren als Geh.Sanitätsrat in Zoppot gestorben.Das Gründstück,Markt Nr.2,kaufte Herr Dr.Wiedemann erst nach dem Umzuge der Famillie Schlenther nach Kleinhof(später Gut Kochstedt)."
    sollte falsch sein Seite 60.
    Zitat:"Herr Schulzenhofbesitzer Julius Schlenther,den v,Puttkmmer'schen(resp.hernach v.Zitzewitz'schen Schulzenhof gekauft hatte.Verkaufte 1853 die Hofstelle nebst Garten an einen Herrn v.Kries(aus Waczmiers)zur Anlegung einer Handelsgärtnerei(jetzt A.Rathke&Sohn und baute sich einen neuen Gutshof mitten in einen Ländereien,jenseits der Eisenbahn auf(Kleinhof,jetzt Kochstedt).Das Wohnhaus dortselbst,wurde jedoch erst 1855 fertig;bis dahin wohnte die Familie Schlenther in der alten,später Wiedemann'schen Palais(heute Markt Nr.2)."
    Gruss Irek

  10. #10
    Forum-Teilnehmer Avatar von Nowak
    Registriert seit
    09.09.2008
    Ort
    Trappenkamp/Germany
    Beiträge
    148

    Standard AW: Orts- und Stadtmuseum in Praust

    Hallo Paul+Erika
    Aless spricht dafür das Dr.Wiedemann dort gewohnt hatte.Ähnliches Haus auf die Strasse habe ich nicht gesehen.Die Treppengeländer sind gleich wie Heute bei der Schule.Ein Zufall?In ganzen Praust habe ich so ein zweites Haus no nie gesehen.In deine Zeiten war das Nr.3 weil später haben sie an der Sparkasse die Gebäude aufgestellt,die heute nicht mehr existiert.
    Gruss Irek

  11. #11
    Forum-Teilnehmer Avatar von badenia
    Registriert seit
    18.03.2008
    Beiträge
    117

    Themenstarter

    Standard AW: Orts- und Stadtmuseum in Praust

    Hallo an Alle
    Der Grundgedanke ist, die Geschichte in ihrem gesamten Bild, dh. von den ersten Ansiedlungen an unterzubringen. Der Moderator des Portals starypruszcz.pl ist selbstverständlich in der Gruppe dabei. Ich bin erst seit einiger Zeit voll dabei und habe die Aufgabe übernommen, die Kontakte zu Euch, den "alten" Praustern und deren Nachkommen zu pflegen. Die Hilfe, die wir klar benötigen werden, kann auch den Inhalt der Ausstellungen beeinflussen. Sobald wir an diesem Projekt die Arbeiten richtig aufnehmen, werden ich darüber berichten. Die Anregungen und Vorschläge sind aber schon jetzt willkommen!
    Viele herzliche Grüße
    Marek

  12. #12
    Forum-Teilnehmer Avatar von akirepaul
    Registriert seit
    11.02.2008
    Ort
    Im Ruhrgebiet
    Beiträge
    216

    Standard AW: Orts- und Stadtmuseum in Praust

    Hallo Marek und Nowak,
    toll ist die Idee. Leider kommt sie einige Jahre zu spät. Viele alte Prauster, die über Praust noch erzählen könnten, sind nicht mehr unter uns. Die, die noch leben haben keinen PC, sind zu alt und können sich sehr, sehr schlecht noch erinnern. Ich, der Lorbass Paul, musste mit 15 Jahren Praust verlassen. Vieles ist mir noch in Erinnerung, aber nicht alles. So kann ich mich zum Beispiel nicht mehr an den Standort Drogerie Andres, Markt 9 erinnern. Ich weis zwar, dass die dort war, aber wie die aussah nicht. Ich bin nie darin gewesen. Oder die Häuser "hinter der Bahn" sind mir auch nicht so bekannt. Ich bin höchstens mal bei meiner Tante im Pfarrlandweg gewesen.
    Es ist schwer nach 64 Jahren die Erinnerung wach zu rufen. Da die alten Prauster nicht mehr zur Beantwortung beitragen können, werden sich unter Umständen auch viele Fehler einschleichen.
    Solltet Ihr Fragen haben und ich kann sie beantworten, ist Euch meine Unterstützung gewiss.
    Bis dahin grüßen der
    Lorbass Paul, er ist nicht mehr bei mir/uns,
    aber sein Marjellchen Erika versucht zu helfen

  13. #13
    Forum-Teilnehmer Avatar von badenia
    Registriert seit
    18.03.2008
    Beiträge
    117

    Themenstarter

    Standard AW: Orts- und Stadtmuseum in Praust

    Hallo Paul
    Ich bin sehr froh, dass diese Idee jetzt ein geeignetes Klima findet und vor allem auch Menschen da sind, die bereit sind diese zu verwirklichen. Ich denke, dass Deine Ängste über zu wenig berichten zu können eher mit Bescheidenheit zu tun haben. Wenn man Fragen hört, kommen werden viele Sachen wieder wach. Klar werden wir so schnell, wie es nur geht uns auch an die inhaltlichen Themen und nicht nur an die administrativen machen. Sobal unser Konzept konkrete Rahmen hat, werde ich darüber berichten und mich wieder an Euch wenden.
    Viele Grüße aus Praust
    Marek

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •