Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 101 bis 116 von 116

Thema: Chronik Meisterswalde

  1. #101
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    09.02.2010
    Beiträge
    300

  2. #102
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    09.02.2010
    Beiträge
    300

  3. #103
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    24.08.2014
    Ort
    22547Hamburg, Franzosenkoppel 32
    Beiträge
    476

    Standard AW: Chronik Meisterswalde

    Sarbei #85 Gerhard Jeske informier. In dieser Chroni sind alle Geistlichen in Meisterswalde benannt. Hier war auch unsere katholische Linie anwesend.Grüße sendet Gerhard Jeske aus Groß Walddorf
    Meisterswalde - Genealogie-Forum
    http://www.genealogie-forum.de/wstpr...sterswalde.htm
    1866 -Heliodor Jeske, 1861 1873, - 1872, Theodor Jeske. 1873 - ... 1970 -

  4. #104
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    16.12.2016
    Beiträge
    3

    Standard AW: Chronik Meisterswalde

    Hallo, meine Familie, Klettner, hatte Mitte bis Ende der 1930er Jahre ein Gasthaus in Meisterswalde. Gegenüber der ev Kirche. Gibt es ein Bild von dieser Gaststätte? Oder ist jemanden der Name Klettner in Meisterswalde aufgefallen?

    Gruß Tycho Klettner

  5. #105
    Forum-Teilnehmer Avatar von sarpei
    Registriert seit
    17.12.2013
    Beiträge
    3.358

    Standard Meisterswalde - Gastshaus Klettner

    Hallo Tycho,

    zunächst einmal die anderweitig im Forum bereits einmal hergestellte Verbindung zu einem Mord in Meisterswalde:

    Name:  Klettner.jpg
Hits: 281
Größe:  294,9 KB

    Bezüglich eines Bildes fällt die Antwort relativ schwer, da zum Einen der Zeitraum für ein Gasthaus Klettner wohl eher kurz war und es gegen 1945 zwei Gasthäuser gab.

    Ich hoffe, dass es im Sinne des verstorbenen Arno Zube ist, wenn ich seinen Ortsplan aus seiner Chronik von Meisterswalde hier für einen Klärungsversuch nutze:

    Name:  Meisterswalde - Dorfplan.jpg
Hits: 276
Größe:  373,1 KB

    Nach seinen Angaben findet sich unter der Nummer

    14 Gasthaus Musal
    43 Gaststätte Lenser.

    Zumindest zu einem der Namen, meine ich ein Gaststätten-Bild gefunden zu haben.


    Viele Grüße

    Peter

  6. #106
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    22.09.2016
    Ort
    Leichlingen (Rheinland)
    Beiträge
    252

    Standard AW: Meisterswalde - Gastshaus Klettner

    Hallo Peter,

    vielen Dank für die interessanten Informationen, die du immer mal wieder hier einstellst. Den Zeitungsartikel habe ich interessiert gelesen, obwohl ich zu keiner der dort genannten Personen einen Bezug habe. Mich regt das dann zum Nachdenken und zugegebenermaßen auch zum Spekulieren an. Ich frage mich, was das Geschehene wohl für eine Vorgeschichte hatte. Die beiden Opfer werden ja ausdrücklich als SA-Männer bezeichnet und der Name des Täters klingt nicht "urdeutsch". Einerseits denkt man, das waren andere Zeiten, andererseits gibt es derartige Konflikte auch heute noch.
    Doch genug des Spekulierens - ich fand auch den Lageplan von Meisterswalde sehr interessant. Erst im vergangenen Mai bin ich die "Hauptstraße" entlang spaziert, habe die katholische Kirche (Nr. 48) und die frühere evangelische Kirche (Nr. 23) fotografiert. Der See (Nr. 62) ist immer noch da. Direkt hinter der ev. Kirche liegt der alte Friedhof (ich nehme an die Nr. 26), den Arno Zube in Ordnung gebracht hat. Dort steht auch ein Gedenkstein für ihn. Arno Zube war der Cousin meiner Großmutter. Als ich dort war, habe ich mich gefragt, wo wohl meine Zube-Vorfahren gewohnt haben und ob noch eines der Häuser steht. Ich hatte mir zuvor auch die Chronik Meisterswalde ausgeliehen, musste sie aber vorher zurückgeben und habe es leider versäumt, Kopien vom Stadtplan zu machen. Deshalb eine Frage/Bitte: Kannst du mal nachsehen, in welchen Häusern Zube wohnten?

    Im Voraus herzlichen Dank und viele Grüße
    Iris

  7. #107
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    16.12.2016
    Beiträge
    3

    Standard AW: Meisterswalde - Gastshaus Klettner

    Hallo Peter, danke für die Mail. Der Zeitungsbericht ist klasse und bestätigt mir wieder das die Erinnerungen meines Vaters recht genau waren. Mein Vater schreibt das der Gast 10-12 Stufen hochgehen musste um ins Gasthaus zu treten. Der Vorbesitzer verkaufte auch noch Lebensmittel. Er schrieb auch von einer angebauten Küche. Ich gebe dir einfach mal meine Email Adresse tycho-klettneratweb.de Gruß Tycho

  8. #108
    Moderatorin Avatar von Beate
    Registriert seit
    11.02.2008
    Beiträge
    3.217

    Standard AW: Chronik Meisterswalde

    Ihr Lieben,

    bitte bedenkt, dass wir uns im öffentlichen Teil befinden, verfremdet die emailadresse ein klein wenig- gebt Spam keine Chance. Oder , noch besser, reicht sie per pn weiter.

    Danke schön!

    Fröhliche Grüße, Beate
    ..wirklich? Taktgefühl ist nicht nur ein Begriff in der Musikwelt?

  9. #109
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    07.03.2008
    Ort
    30880 Laatzen, Albert-Schweitzer-Straße 4
    Beiträge
    357

    Standard AW: Chronik Meisterswalde

    Hallo an Alle, die noch etwas von Meisterswalde wissen.
    Meine Großeltern von Hugo Martschinke haben in Meisterswalde
    gewohnt und sind dort auch geboren in der Zeit von vor 1900
    und nachher. Wer weiß noch etwas?
    Wer war Rosenheim?
    Gruß kurt m.

  10. #110
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    07.03.2008
    Ort
    30880 Laatzen, Albert-Schweitzer-Straße 4
    Beiträge
    357

    Standard AW: Chronik Meisterswalde

    In Meisterswalde gab es mindestens ein Gut (Grundstück)
    Wer war der Besitzer oder Eigentümer.
    Frage : Martschinke kurt m?

  11. #111
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    07.03.2008
    Ort
    30880 Laatzen, Albert-Schweitzer-Straße 4
    Beiträge
    357

    Standard AW: Chronik Meisterswalde

    Ein Teiabschnitt von Meisterswalde hieß JETAU!
    Wer kennt diesen Teil von Meisterwalde
    .Frage kurt m?

  12. #112
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    22.09.2016
    Ort
    Leichlingen (Rheinland)
    Beiträge
    252

    Standard AW: Chronik Meisterswalde

    Hallo Kurt,

    nach meinem Wissen gab es den Ort Jetau, der aber nicht zu Meisterswalde gehörte, sondern in nordöstlicher Richtung von Meisterswalde lag. Wenn der Link funktioniert http://www.westpreussen.de/cms/ct/or...p?karte=D4.GIF
    findest du ihn auf diesem Kartenausschnitt (Gr. Jetau).
    An der Straße, die von Meisterswalde in Richtung Praust und Danzig führt, findest du die Orte Domachau und Wartsch. Beide Orte waren Gutsorte.
    Hier ein Link zur Seite "Momente im Werder", dort ist die Publiktion "Die Geschichte des Gutes Wartsch" von John Muhl zu finden: http://momente-im-werder.net/01_Offe...rtsch_1925.pdf

    Viele Grüße
    Iris

  13. #113
    Forum-Teilnehmer Avatar von sarpei
    Registriert seit
    17.12.2013
    Beiträge
    3.358

    Standard AW: Chronik Meisterswalde

    Einen schönen guten Abend, Kurt!

    Zu deiner ersten Frage im Beitrag # 109 folgende Frage: könntest du die nachstehend beschrieben Geburt meinen?

    19.08.1899: Geburt von Hugo August Martschinke in Meisterswalde
    Vater: Eigenthümer Friedrich Martschinke
    Mutter: Johanna geb. Falk


    Viele Grüße

    Peter

  14. #114
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    07.03.2008
    Ort
    30880 Laatzen, Albert-Schweitzer-Straße 4
    Beiträge
    357

    Standard AW: Chronik Meisterswalde

    Meine Mutter, Frieda Martschinke, Ehefrau von Hugo Martschinke in Danzig Jetau geboren
    hat des öfteren von den Rosenheimer gesprochen. Kann da eine Namensverwechselung
    vor liegen? Rosenheim anstatt Rosenberg?

    ich grüße kurt m.

  15. #115
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    22.09.2016
    Ort
    Leichlingen (Rheinland)
    Beiträge
    252

    Standard AW: Chronik Meisterswalde

    Hallo Kurt,

    in der Chronik Meisterswalde von Arno Zube ist ein Rosenheim genannt, allerdings ohne Vornamen - dieser oder diese Familie lebten etwas außerhalb von Meisterswalde an der Straße nach Grenzdorf. Wenn ich den Eintrag richtig deute, lebten in dem Haus noch weitere Personen, und zwar steht dort: "Rosenheim, Mithaus Karl Schlicht, Bruno Zube. Anna Knop und Sohn."
    Ich habe leider keine Möglichkeit, das dazu gehörige Bild hier einzustellen. Vielleicht kann es jemand anderes? Die oben genannten Namen finden sich auf S. 78 der Chronik Meisterswalde, die dazugehörige Karte, auf der das Haus (Nr. 138 nach Arno Zube) eingezeichnet ist, auf S. 76.

    Viele Grüße
    Iris

  16. #116
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    22.09.2016
    Ort
    Leichlingen (Rheinland)
    Beiträge
    252

    Standard AW: Chronik Meisterswalde

    Hallo Kurt,

    ich habe in verschiedenen Quellen mal nach dem Namen Rosenheim in Meisterswalde gesucht und nichts gefunden. Möglicherweise wurde nur das Haus "Rosenheim" genannt und deine Mutter hat von den Bewohnern, die ich in #115 namentlich aufgeführt habe, gesprochen.

    Viele Grüße
    Iris

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 2 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 2)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •