Ergebnis 1 bis 24 von 24

Thema: 100 Jahre Waldoper Zoppot

  1. #1
    Forumbetreiber Avatar von Wolfgang
    Registriert seit
    10.02.2008
    Ort
    Prinzlaff/Przemysław
    Beiträge
    8.847

    Standard 100 Jahre Waldoper Zoppot

    Vor einer knappen Woche feierte die Waldoper Zoppot ihren 100. "Geburtstag". In Zoppot wird an dieses Jubiläum in der unteren Seestraße mit großformatigen Plakatständern erinnert. Es stimmt wehmütig, Abbildungen alter originaler Veranstaltungsprogramme (in deutscher Sprache) zu sehen, aber jedwede Erläuterung dazu ist ausschließlich in englischer und polnischer Sprache. In Zoppot ist zwar mehr und mehr die englische Sprache zu hören (dank der billigen "Bumsbomber" und der sehr zivilen Schnaps- und Bierpreise), aber ich bezweifle doch sehr, ob größere Teile dieser Klientel an den kulturellen Höhepunkten der Waldoper interessiert ist. Insofern wäre eine Kommentierung auch in deutscher Sprache sehr angeraten gewesen.

    Ein interessanter Artikel ist bei reisenews-online zu finden: http://www.reisenews-online.de/2009/...00-geburtstag/
    -----
    Das ist die höchste aller Gaben: Geborgen sein und eine Heimat haben (Carl Lange)

  2. #2
    Forum-Teilnehmer Avatar von Belcanto
    Registriert seit
    24.09.2008
    Ort
    Idar-Oberstein
    Beiträge
    1.391

    Standard AW: 100 Jahre Waldoper Zoppot

    Hallo Wolfgang
    Ich gebe dir mit deiner Einschätzung recht. Die Zoppoter Waldoper-das dürfte dir bekannt sein-wurde von Bürgermeister Woldmann und von Regisseur Walter Schäffer ins Leben gerufen. Oberspielleiter war von 1909-1921, Paul Walter Schäffer. Kapellmeister war Dr. Heinz Heß.Es war einmal.
    Viele Grüße
    Belcanto

  3. #3
    Forum-Teilnehmer Avatar von badenia
    Registriert seit
    18.03.2008
    Beiträge
    117

    Standard AW: 100 Jahre Waldoper Zoppot

    Hallo
    Ich habe kürylich in einer polnischen Zeitung einen Text übe die Entstehung der Waldoper gelesen. Was mich dabei beeindrückt hat, war das enorme Tempo. Von der Idee, dem Text nach anfangs April und bei einer Suche nach entsprechendem Standort gleich danach, bis zum ersten Konzert - im August!! Tja, das waren nur 4 Monate vergangen. Heute reicht dies nicht mal für eine Tanzbühne im Park aus!
    Viele Grüße
    Marek

  4. #4
    Forum-Teilnehmer Avatar von Belcanto
    Registriert seit
    24.09.2008
    Ort
    Idar-Oberstein
    Beiträge
    1.391

    Standard AW: 100 Jahre Waldoper Zoppot

    Hallo Marek
    Wohl wahr. Damals brauchte man noch kein Planfeststellungsverfahren. Da wurde gebaut. Heute dauert es Jahrzehnte bis ein Teilabschnitt einer Autobahn fertiggestellt ist.Allerdings-und das ist hier bemerkenswert, wurde bereits 1814 in Danzig, die Danziger Singakademie gegründet. Dies mag auch zu einer schnellen Realisierung beigetragen haben.
    Viele Grüße
    Belcanto

  5. #5
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    10.12.2009
    Beiträge
    23

    Standard AW: 100 Jahre Waldoper Zoppot

    Hallo Wolfgang,

    Ich habe herausgefunden das:

    A) Mein Großvater Werner Goebel bei die 1927 Aufführung Wagners „Götterdämmerung“ im Zoppoter Waldoper als Korrepetitor gearbeitet hat (Er war Kapellmeister in Danzig, Berlin und Kottbus);

    B) Meine Großmutter Hella Goebel geb. Boelk (Boelke oder Boelcke) hat 1934 beim Zoppoter Waldopers Jubiläumsfest Wagners "Walküre" die Helmwige gesungen (Sie war Soprano colloratura).

    Jetzt komme ich nicht weiter mit meine Suche. Gibt es etwa ein Forumsteilnehmer
    der eventuell die Waldoper Zoppot kennt und mir helfen könnte?

    Viele Grüße aus Brasilien,

    Werner Goebel

  6. #6
    Forum-Teilnehmer Avatar von Belcanto
    Registriert seit
    24.09.2008
    Ort
    Idar-Oberstein
    Beiträge
    1.391

    Standard AW: 100 Jahre Waldoper Zoppot

    hallo Werner
    Auf Anhieb finde ich auch nichts, was die weiter helfen könnte. In meinem Sängerverzeichnis ist Hella Goebel nicht aufgeführt. Aber das muss nichts heißen. Vielleicht gehörte Sie der Singakademie an. Muss mal schauen, ob ich noch etwas finde?

  7. #7
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    10.12.2009
    Beiträge
    23

    Standard AW: 100 Jahre Waldoper Zoppot

    Hallo Belcanto,

    Vielen Dank für die Antwort.

    Meine Großmutter Hella Goebel war Teilnehmer der Deutsche Bühnengenossenschaft und hatte eine Register-Nummer, die ich dir Morgen sagen kann.
    Ich habe schon die Bühnengenossenschaft gefragt aber die wissen einfach nichts, nur dass was in die Bühnenjahrbücher geschrieben ist.
    Ich weiß auch das Hella in anderen Jahren bei der Zoppoter Waldoper gesungen hat, aber es gibt fast keine Quellen darüber.
    Mal sehen ob Sie mir etwas neues bringen...

    Viele Grüße aus Brasilien,

    Werner Goebel
    P.S.: Bitte entschuldigen Sie mir meine Deutsche Schrift!

  8. #8
    Forum-Teilnehmer Avatar von Ulrich 31
    Registriert seit
    04.11.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.846

    Standard AW: 100 Jahre Waldoper Zoppot

    Zur weiteren Information:

    ► Wikipedia-Artikel "Opera Leśna" (jetziger Name) > http://de.wikipedia.org/wiki/Opera_Le%C5%9Bna .

    ► Buch "Die Zoppoter Waldoper - Das Bayreuth des Nordens" von 2010 > http://www.buchhandel.de/detailansic...=9783868055443 .

  9. #9
    Forum-Teilnehmer Avatar von Ulrich 31
    Registriert seit
    04.11.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.846

    Standard AW: 100 Jahre Waldoper Zoppot

    PS zu #8:

    Leider sind deutsche Angaben zur Waldoper Zoppot im Internet rar (siehe Wikipedia). Mehr Text ist z.B. hier in Englisch verfügbar ► http://www.inyourpocket.com/poland/s...g/Forest-Opera . Und etliche optische Eindrücke vom letzten Neubau (2009-2012) erhält man bei Google ► "Bilder zu opera lesna sopot".

  10. #10
    Forum-Teilnehmer Avatar von Bartels
    Registriert seit
    25.07.2012
    Ort
    Frankenthal, Partnerstadt von Sopot
    Beiträge
    3.061

    Standard AW: 100 Jahre Waldoper Zoppot

    Einen schönen guten Abend,

    Wolfgangs Fotos von der Waldoperhier im Forum (Zoppot Classic).
    Beste Grüsse
    Rudolf H. Böttcher

    Max Böttcher, Ing. bei Schichau (aus Beesenlaublingen & Mukrena);
    Franz Bartels & Co., Danzig Breitgasse 64 (aus Wolgast);
    Familie Zoll, Bohnsack;
    Behrendt, Detlaff / Detloff, Katt, Lissau, Schönhoff & Wölke aus dem Werder.
    Verwandt mit den Familien: Elsner, Adrian, Falk.

    http://bartels-zoll.blogspot.de/2012/07/ahnentafeln-zoll.html

  11. #11
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    07.10.2012
    Ort
    19057 Schwerin, Gadebuscher Strasse 164B
    Beiträge
    98

    Standard AW: 100 Jahre Waldoper Zoppot

    Liebe Forum-Mitglieder,
    habe Interesse am Programm der Zoppoter Waldoper für das Jahr 2014.
    Wer kann helfen? Im Vorraus,vielen Dank.
    jokoda aus SN.
    (Bin z.Z.gesundheitlich etwas angeschlagen.)

  12. #12
    Forum-Teilnehmer Avatar von Ulrich 31
    Registriert seit
    04.11.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.846

    Standard AW: 100 Jahre Waldoper Zoppot

    Hallo jakoda,

    hier hast Du das Programm der Zoppoter Waldoper für 2014, aber leider nur auf Polnisch (englische Version ist noch in Arbeit) ► http://operalesna.sopot.pl/wydarzenia?start=5 . Immerhin findest Du auf dieser Seite die Termine der einzelnen Programme (ganz unten rechts von der Zahlenreihe auf "nast." = "weiter" klicken). - Wende Dich sonst evtl. an das Polnische Fremdenverkehrsamt in Berlin (siehe dazu #10 unter ► http://www.forum.danzig.de/showthrea...rg-F%FChrungen ).

    Gute Besserung wünscht Dir mit vielen Grüßen aus Berlin
    Ulrich

  13. #13
    Forum-Teilnehmer Avatar von Ulrich 31
    Registriert seit
    04.11.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.846

    Standard AW: 100 Jahre Waldoper Zoppot

    Sorry: > jOkoda

  14. #14
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    30.01.2009
    Beiträge
    273

    Standard AW: 100 Jahre Waldoper Zoppot

    Hallo!
    Meine großväterliche Familie ging - wohl ab etwa 1920 - jedes Jahr in die Waldoper.
    Mein Vater bekam da, pardon alter Herr!, seinen Wagnerschaden fürs Leben, den wir Kinder - dann im Westen - mitausbaden mussten. Wenn er sich Wagnerarien im Radio anhörte und die "wunderbare Stimme" lobte, rollten wir Kinder ungeduldig die Augen und warteten darauf, dass wir wieder "die Charts" hören konnten.

    Ohne jeglichen Wagnerschaden absolvierte unsere Großmutter die jährlichen Wagneraufführungen. Sie berichtete uns Kindern von berühmten Sängern, tollen Kleidern und interessanten Mitmenschen.
    Warum aber nahm sie keinen Wagnerschaden? Das fiel ihr leicht: Sie war taub.

    Ein schönes Wochenende,

    Ulrich

  15. #15
    Forum-Teilnehmer Avatar von Belcanto
    Registriert seit
    24.09.2008
    Ort
    Idar-Oberstein
    Beiträge
    1.391

    Standard AW: 100 Jahre Waldoper Zoppot

    Wenn man über Waldoper spricht, muss man im gleichen Zusammenhang auch die Danziger Singakademie erwähnen, denn ohne die Singakademie hätte die Waldoper, nicht ihre hervorragende Bedeutung erlangt. Die Danziger Singakademie wurde am 5. Februar 1814 gegründet. Nachdem Abzug der Franzosen und dem Einmarsch der Preußen und Russen am 2. Januar 1814, hatte das siebenjährige Leiden der Stadt Danzig ein Ende gefunden und man kehrte allmählich wieder zum bürgerlichen Leben zurück. Naturgemäß rege sich auch wieder das Bedürfnis nach Musik. Einer der führender Geister der Musikszene war Dr. Theodor Friedrich Kniewel.
    Am 5. Februar 1814 veranstaltete dieser Mann, zusammen mit Musikdirektor Friedrich und Hofrat Arnold, Schauspielhaus eine "musikalisch - deklamatorische zum Besten der vor Danzig verwundeten russischen und preußischen Krieger."
    Aus dieser Veranstaltung erwuchs, die "Vereinigung der Musikfreunde" die unter Kniewels und von Ankums Leitung stand.Nach diesem Erfolg folgte am 10 August 1815 in der Nikolaikirche ein Konzert für die Witwen und Waisen, der in der Schlacht von Bellealliance Gefallenen.Die Freude an der Musik und am Gesang, war so ausgeprägt, dass man sich in der Folgezeit, regelmäßig bei Geheimrat von Gralath und später im Stobbeschen Saal traf. Die Sängerinnen und Sänger der Singakademie traten später oft in der Waldoper auf.
    Der erste Oberspielleiter in der Waldoper war Paul Walter Schäffer, Kapellmeister war Dr.Heinz Heß.

  16. #16
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    07.10.2012
    Ort
    19057 Schwerin, Gadebuscher Strasse 164B
    Beiträge
    98

    Standard AW: 100 Jahre Waldoper Zoppot

    Hallo Ulrich,
    wenn auch erst heute, vielen Dank zu Deiner Antwort ,einschließlich der Grüße zur gesundheitlichen Besserung.
    Man kann es gebrauchen.
    Wichtig sind erst einmal die Termine.Der Tip , Polnisches Fremdenverkehrsamt in Berlin,ist auch ok.Danke.
    Liebe Grüße nach Berlin aus SN, jokoda.

  17. #17
    Forum-Teilnehmer Avatar von Witz5
    Registriert seit
    17.04.2012
    Ort
    Herzogtum Lauenburg
    Beiträge
    177

    Standard AW: 100 Jahre Waldoper Zoppot

    Hallo liebe Forum-Leser,
    anbei sende ich noch einmal Fotos aus dem Privatalbum meiner Großtante Frida Potreck, geb. Wedhorn.
    Sie war, wie meine Urgroßmutter Paula, Fridas Mann Georg Potreck Mitglied im Chor der Waldoper. Da Frida von Beruf Fotografin war, entstanden schöne Aufnahmen, historisch wertvoll.
    Eine Aufnahme auch von mir, beim Besuch der historischen Stätte im November 2013 und ein Modell, ausgestellt auf dem Danziger Flughafen.
    Herzliche Grüße an Alle
    Frank Dahms
    https://fotos.web.de/ui/external/QBv...v5JUI2AeQ14603

  18. #18
    Forum-Teilnehmer Avatar von Belcanto
    Registriert seit
    24.09.2008
    Ort
    Idar-Oberstein
    Beiträge
    1.391

    Standard AW: 100 Jahre Waldoper Zoppot

    Hallo Witz 5 Klasse, wenn man solche Bilder noch retten konnte; unsere sind alle verbrannt. Ich habe mir das Bild 1933 Fidelio mal angesehen. In der Tat wurde 1933 Fidelio unter Staatskapellmeister Dr. Robert Heger gespielt, sonst waren es immer Wagner Opern. Leider habe ich keine Informationen zu den Interpreten von Fidelio. Kennst du Namen der Damen auf dem Bild? Welche Rolle spielten sie, das würde mich sehr interessieren

  19. #19
    Forum-Teilnehmer Avatar von Belcanto
    Registriert seit
    24.09.2008
    Ort
    Idar-Oberstein
    Beiträge
    1.391

    Standard AW: 100 Jahre Waldoper Zoppot

    Hallo Witz 5 Ich habe mir die Bilder noch mal angeschaut: Das Bild Maskenball, März 28 kann ich nicht ganz lesen. Ich finde in meinem Verzeichnis keinen Maskenball in der Waldoper. War wohl im Staatstheater?

  20. #20
    Forum-Teilnehmer Avatar von Witz5
    Registriert seit
    17.04.2012
    Ort
    Herzogtum Lauenburg
    Beiträge
    177

    Standard AW: 100 Jahre Waldoper Zoppot

    Hallo, bei diesem Foto handelt es sich wohl eher um ein privates Foto der Potreck`s, denn es handelt sich dabei um den Maskenball des Vereins Naturheilkundler. Frida Potreck war übrigens auch im Hausfrauenverein aktiv...gemeinsame Unternehmungen, singen und wandern waren wohl sehr beliebt.
    Was die Rettung der Bilder angeht, so wurde das Album ja erst im Dezember 2012 auf einem Dachboden in Danzig gefunden worden. Das Zoppoter Museum hat es käuflich erworben und Zoppo hat hier im Forum einige Bilder veröffentlicht. Durch Zufall darauf gestoßen, habe ich meine Großtante (Schwester meiner Uroma) gleich erkannt. Es erfolgte meinerseits eine umfangreiche Recherche, auch hier im Forum nach zu verfolgen, die sich sehr erfolgreich gestaltete. Also der Zufall führte hier die Hand, der Fund des Albums, dass Zoppo (den ich nun inzwischen persönlich kennengelernt habe und mich bei der Sonderausstellung über das Album im Sopoter Museum begleitet und gedolmetscht - DANKE), dass sich andere Menschen an diesen Fotos erfreuen, die dann Erinnerungen wach werden lassen, ihren historischen Wert haben und ich nun eine Verwandte mehr habe, die Nichte von Frida Potreck, die heute in Kiel wohnt, die ich dann im Mai wieder besuchen darf.
    Die Damen auf den Fotos (Fidelio 1933) kenne ich leider nicht mit Namen, ich habe aber meine Uroma Paula erkannt, sie steht ganz links vor ihrer Schwester Frida.

  21. #21
    Forum-Teilnehmer Avatar von Witz5
    Registriert seit
    17.04.2012
    Ort
    Herzogtum Lauenburg
    Beiträge
    177

    Standard AW: 100 Jahre Waldoper Zoppot

    Also, Uroma Paula hockt eher ganz links, neben ihrer Schwester...

  22. #22
    Forum-Teilnehmer Avatar von asche
    Registriert seit
    11.12.2009
    Ort
    Mannheim
    Beiträge
    180

    Standard AW: 100 Jahre Waldoper Zoppot

    Wenn ein Opernfreund "Maskenball" liest, denkt er an Verdis Oper dieses Titels, die freilich in Deutschland erst nach dem Krieg bekannt wurde.

    Auch ich interessiere mich für weiteres Material zur Waldoper, in der zahlreiche Mitglieder meiner Familie - auch auswärtige! - als Chorsänger oder Statisten tätig waren. Eine Aufstellung des gesamten Spielplans findet man hier: http://listserv.bccls.org/cgi-bin/wa...03211444-0700A . Wie man dort sieht, gibt es in der Merz-Ära durchaus nicht nur Wagner. Für dessen Werke erschien die Bühne aber besonders geeignet, weil der Orchesterklang nach oben abfloss, während die Stimmen in Richtung Zuschauer reflektiert wurden. So gelang es Merz, bedeutende Solo-Sänger, gute Dirigenten und passable Orchestermusiker zu gewinnen - der Rest galt als vergleichsweise nebensächlich.

    Einzelne Programmhefte und Fotos gibt es bei den bekannten Fundgruben http://pbc.gda.pl/dlibra und http://dawnysopot.pl/ . Wer hat Fotos in höherer Auflösung, möglichst die Massenszenen? Berichte über deren Proben?
    Herzliche Grüße,

    - Alexander -

  23. #23
    Forum-Teilnehmer Avatar von Belcanto
    Registriert seit
    24.09.2008
    Ort
    Idar-Oberstein
    Beiträge
    1.391

    Standard AW: 100 Jahre Waldoper Zoppot

    Das ist alles sehr interessant, siehe dazu auch mein neues Thema "Danziger Singakademie"Dort werde ich in den nächsten weitere Namen veröffentlichen.

  24. #24
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    13.06.2015
    Beiträge
    12

    Standard AW: 100 Jahre Waldoper Zoppot

    Hallo Werner,
    ich erforsche den FN BOELCKE, BOELKE, BÖHLKE usw., der im Stammbaum meiner Frau vorkommt. Es ist eine sehr weit verzweigte Gutspächter - und Gutsbesitzersfamilie aus dem Danziger Umland aber mit vielen Beziehungen nach Langfuhr und Danzig. Evtl. ist deine Großmutter Hella GOEBEL, geb. BOELCKE verwandt. Hast du genaue Lebensdaten zu ihr und ihren Eltern ?
    Würde mich freuen, von dir zu hören !
    MfG
    Dietrich Klein

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •