Ergebnis 1 bis 12 von 12

Thema: Schucker Brunchen und Blum Antje

  1. #1
    Forum-Teilnehmer Avatar von Praust
    Registriert seit
    12.02.2008
    Beiträge
    21

    Standard Schucker Brunchen und Blum Antje

    Liebe Forenteilnehmer,

    von meinen Tanten hörte ich immer die o.g. Namen. Auch soll in einem Danziger Hauskalender (vermutlich in 2005) etwas über diese Namen gestanden haben.

    Wer kann mir näheres zu diesen Menschen sagen oder ggf. weitere Quellen mitteilen. Gibt es Bildmaterial? Was ist aus ihnen geworden?

    Über eine Nachricht würde ich mich sehr freuen.

  2. #2
    Forum-Teilnehmer Avatar von Hans-Joerg +, Ehrenmitglied
    Registriert seit
    10.02.2008
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    4.800

    Standard "Schucker Brunchen"

    Ach Axel
    "Schucker Brunchen" war bekannt wie ein Buntes Huhn wie man so schön sagt.....unter Danzig-L haben wir x-mal über ihn gesprochen mit seinem Zylinder und weissen Handschuhen.....immer überall dabei.
    Fotos hab ich bestimmt auch irgendwo in meiner Sammlung.

    Gruß Hans-Jörg

  3. #3
    Forumbetreiber Avatar von Wolfgang
    Registriert seit
    10.02.2008
    Ort
    Prinzlaff/Przemysław
    Beiträge
    6.826

    Standard

    Georgine K. schrieb im Mai 2004 in unserem alten Forum "Danzig-L":

    Wenn ich an Schucker-Brunchen denke, wie ich ihn in Erinnerung habe. Immer ordentlich angezogen, im schwarzen Anzug, schwarzer Hut weisse Handschuhe und einen Spazierstock. Er war ueber Beerdigungen und Hochzeiten gut informiert, also auch ein eifriger Kirchgaenger. Wenn eine groessere Hochzeit statt fand,und mehrere Kutschen vorfuhren, half er eifrig beim Oeffnen der Wagentueren und erhielt auch ein Trinkgeld dafuer. Er wurde meistens zum Kaffeetrinken und auf ein-zwei Schnaepschen eingeladen.

    Er war ein Original und gehoerte dazu, alle kannten ihn.Er war vom Hause aus gut versorgt. Im Sommer 1943 sah ich ihn bei uns auf dem Zigankenberg in unserer Strasse zum letzten Mal auf einer Hochzeit. Er war immer freundlich eben ein wenig verrueckt dabei, nur wenn Jungen ihn aergerten konnte er auch boese werden.

  4. #4
    Forumbetreiber Avatar von Wolfgang
    Registriert seit
    10.02.2008
    Ort
    Prinzlaff/Przemysław
    Beiträge
    6.826

    Standard

    Erwin P. schrieb im Oktober 2005 in unserem alten Forum "Danzig-L":

    Schucker Brunchen war ja in meiner Jugendzeit ein all gegenwärtiges Original und wir Kinder hatten immer viel Feude wenn er auftauchte und er war immer dort, wo's was Besonderes gab.Ich erinnere mich an die Hochzeit meiner jüngsten Schwester; plötzlich war Brunchen da, wie immer im schwarzen Gehrock, Zylinder, weiße Handschuhe und Blumenstrauß, gratulierte dem Brautpaar und zog seine Schau ab änderte die Tischordnung half beim Servieren und brachte auch sonst einiges durcheinander. Aber alle hatten einen riesen Spaß. Brunchen wurde gut bewirtet,das Brautpaar wurde hochleben lassen, zum Schluß ging Brunchens Zylinder reihum und verschwand mit einer guten Belohnung.
    Brunchen war gar nicht so schucker wie viele dachten. Er ging nämlich zum
    Standesamt, sah die Aufgebotstafeln durch und wußte so immer wo und wann Hochzeiten oder sonstige Feste waren. Er hatte immer eine Horde Kinder um sich aber ich habe nie erlebt, daß jemand frech oder ungezogen zu ihm war. Wir hatten eher eine gewisse Achtung vor ihm. Mein Vater hat mir mal erzählt, daß er im 1.Weltkrieg verschüttet gewesen war und dadurch seine Krankheit bekam.

  5. #5
    Forumbetreiber Avatar von Wolfgang
    Registriert seit
    10.02.2008
    Ort
    Prinzlaff/Przemysław
    Beiträge
    6.826

    Standard

    Eva aus Zoppot schrieb im Oktober 2005 in unserem alten Forum "Danzig-L":

    Ja, wer kannte ihn nicht, Brunchen, der bei jedem festlichen Anlaß z.B. Hochzeiten, mit weißen Handschuhen angetan, die Kutschentür öffnete. Eigentlich war er garnicht so schucker, er konnte ganz schön raffiniert sein. Etwas, worüber wir viel gelacht haben: Mein Vetter Bruno Fett (er hieß wirklich so, obwohl er ziemlich dünn war)hatte in Langfuhr einen Frisiersalon, da durfte sich Brunchen immer unsonst die Haare schneiden lassen. Einmal kam er am Samstag, als der Laden ziemlich voll war. Da sagte mein Vetter: "Brunchen, heute ist so voll, Du hast doch Zeit, kannst Du nicht in der Woche kommen?" Da sagte Brunchen -er lispelte etwas- "ich beßahl heute doch." Na, ja, wenn Du bezahlst, muß ich Dich rannehmen wie jeden anderen Kunden auch. Gut, ihm wurden die Haare geschnitten, als er fertig war, sagte er ganz pfiffig: "Ich beßahl, aber ich beßahl nächstes mal!" Leider ist Brunchen nach Kriegsende elend umgekommen, wie wir hörten, auf Schießstange, wo sie so viele Männer eingesperrt hatten.

  6. #6
    Moderatorin Avatar von Helga
    Registriert seit
    10.02.2008
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beiträge
    1.538

    Standard

    Was bedeutet denn schucker????
    Viele Grüße
    Helga

    "Zwei Dinge sind unendlich, die menschliche Dummheit und das Universum, beim Universum bin ich mir aber noch nicht sicher!" (Albert Einstein)

  7. #7
    Forumbetreiber Avatar von Wolfgang
    Registriert seit
    10.02.2008
    Ort
    Prinzlaff/Przemysław
    Beiträge
    6.826

    Standard

    Zitat Zitat von Helga Beitrag anzeigen
    Was bedeutet denn schucker????
    nicht alle seine Sinne beisammen haben, ein bisschen (geistig) behindert, oder heute umgangssprachlich vielleicht auch "bekloppt"

  8. #8
    Forum-Teilnehmer Avatar von Praust
    Registriert seit
    12.02.2008
    Beiträge
    21

    Themenstarter

    Standard Schucker Brunchen

    Hallo in die Runde,

    nachdem ich mir nun ein kleines Bild machen kann.... weitere Fragen.

    - Meine Tante sagte, dass er auch vorbei kam um im Haushalt zu helfen.
    In Praust hat er sich Geld mit Teppich klopfen verdient.
    Ist es somit richtig, dass er von diesen Tätigkeiten gelebt hat?

    - Kennt jemand den Bericht im 2005er Danziger Hauskalender und würde ihn
    mir möglicherweise zu Verfügung stellen?

    - An Hans-Jörg: Hast du das Bildmaterial schon gefunden?

    - Kann jemand genauere Angaben machen: *, +, Wohnort, usw?

  9. #9
    Forum-Teilnehmer Avatar von Hans-Joerg +, Ehrenmitglied
    Registriert seit
    10.02.2008
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    4.800

    Standard Schucker Brunchen

    Hallo Axel
    Den Artikel im DHK 2005 habe ich gefunden...könnte Dir eine Kopie
    schicken....Bilder braucht noch Zeit zum Suchen.
    Viele Grüße
    Hans-Jörg

  10. #10
    Forum-Teilnehmer Avatar von jonny810
    Registriert seit
    10.02.2008
    Ort
    Alzenau/Ufr.
    Beiträge
    1.382

    Daumen hoch Was bedeutet schucker?

    schucker ist, ist auch dwatsch.

    Helga weisst Du jetzt was schucker ist?

    Brunchen war nicht geistig behindert oder dumm.

    Ich habe "Ihn" noch persönlich erlebt.

    Der war viel gescheiter als es die Meisten glaubten.

    Brunchen war ein Unikum, ein Danziger Original.

    Wir Kinder liefen Ihm hinterher und riefen "schucker Brunchen.

    Dan machte er, als ärgere er sich und lief uns kurz hinterher,

    und lachte innerlich.

    Das meint , Erhart vom Schüsseldamm
    Es grüßt herzlich, Erhart vom Schüsseldamm.

    "Nec Temere - Nec Timide"

    Eine Freundschaft ist das,
    was man aus ihr macht.
    EKJ

  11. #11
    Forum-Teilnehmer Avatar von Seltzer82
    Registriert seit
    24.01.2014
    Ort
    8700
    Beiträge
    11

    Standard AW: Schucker Brunchen und Blum Antje

    War Schucker ein Priester? Wurde Schucker Brunchen nicht von einem Blitz getroffen? Meines Wissens nach von einem Blitz getroffen und hatte einen steifen Arm. Von behindert war mir nichts bekannt. In der Geschichte zu recherchieren macht schon enorm Spass.

  12. #12
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    17.02.2008
    Ort
    Braunfels
    Beiträge
    267

    Standard AW: Schucker Brunchen und Blum Antje

    Ich habe ihn auf dem Schulweg in Schidlitz mal hinter Kindern herlaufen sehen, er hatte, soweit ich mich erinnere eher ein steifes Bein, das er beim Laufen nachzog. Aber beschwören kann ich es nicht. Das Bild erscheint vor meinen Augen, aber möglich ist, daß ich ihn auch mit jemandem anderen verwechsele, Grüße von Ada
    Was ist Geld? Geld ist rund und rollt weg, aber Bildung bleibt. (H. Heine)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 2 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 2)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •