Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Unterwasser-Schallsender Westerplatte

  1. #1
    Forumbetreiber Avatar von Wolfgang
    Registriert seit
    10.02.2008
    Ort
    Prinzlaff/Przemysław
    Beiträge
    8.829

    Standard Unterwasser-Schallsender Westerplatte

    Schönen guten Morgen,

    eine Frage die mich schon seit einiger Zeit umtreibt ist, was es mit dem "Unterwasser-Schallsender Westerplatte" auf sich hat. Ich besitze eine alte Hafenkarte aus dem Jahr 1932 in der dieser Sender auf Land ca. 300m östlich der Hafeneinfahrt und rund 150m landeinwärts eingezeichnet ist.

    Wurden die Schallsignale von LAND aus gesendet? Oder waren die Schallquellen auf dem Seeboden verlegt? Welche Reichweite hatten sie und von wann bis wann wurde der Schallsender betrieben?

    Ich habe zu diesem Thema bisher nirgends etwas gefunden. Aber vielleicht weiß ja jemand von Euch Bescheid.
    -----
    Das ist die höchste aller Gaben: Geborgen sein und eine Heimat haben (Carl Lange)

  2. #2
    Forum-Teilnehmer Avatar von Hans-Joerg +, Ehrenmitglied
    Registriert seit
    10.02.2008
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    4.800

    Standard AW: Unterwasser-Schallsender Westerplatte

    Mhh Wolfgang
    Hat das irgendwie mit Langwellen- Verbindung zu U-Booten zu tun ????

    Viele Grüße
    Hans-Jörg

  3. #3
    Forumbetreiber Avatar von Wolfgang
    Registriert seit
    10.02.2008
    Ort
    Prinzlaff/Przemysław
    Beiträge
    8.829

    Themenstarter

    Standard AW: Unterwasser-Schallsender Westerplatte

    Schönen guten Nachmittag,
    hallo Hans-Jörg,

    Unterwasser-Schallsender waren Navigations-Hilfmittel. Heute würde man sie wahrscheinlich als eine bestimmte Form von Sonargeräten bezeichnen.

    Sie dienten seinerzeit ähnlich wie akustische Signale über Wasser (z.B. Nebelhörner) der Orientierung einlaufender Schiffe. Die Unterwasser-Schallsender erzeugten jedoch Schallsignale UNTER Wasser, waren also ein ergänzendes Navigationsmittel. Mit Aufkommen von Radar wurden die Unterwasser-Schallsender überflüssig.
    -----
    Das ist die höchste aller Gaben: Geborgen sein und eine Heimat haben (Carl Lange)

  4. #4
    Forum-Teilnehmer Avatar von Hans-Joerg +, Ehrenmitglied
    Registriert seit
    10.02.2008
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    4.800

    Standard AW: Unterwasser-Schallsender Westerplatte

    Ok Wolfgang...mir war nur bekannt das Funkverbindungen zu U- Booten nur über Langwelle möglich war.
    Bei "google" Unterwaaser

  5. #5
    Forum-Teilnehmer Avatar von Hans-Joerg +, Ehrenmitglied
    Registriert seit
    10.02.2008
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    4.800

    Standard AW: Unterwasser-Schallsender Westerplatte

    ...ohh..zu früh...auf die Taste.
    Bei google "Unterwasser Schallsender" gibt es auch Antworten.
    Viele Grüße
    Hans-Jörg

  6. #6
    Forum-Teilnehmer Avatar von BikerAusLangfuhr
    Registriert seit
    24.02.2010
    Ort
    Sparrieshoop, Schleswig-Holstein
    Beiträge
    40

    Standard AW: Unterwasser-Schallsender Westerplatte

    Hallo Wolfgang,

    uter dem "Mystery Schallsender" verbigt sich ein Nebelhorn fürs Schiffsfahrt. Ich bin in Zoppot, 200 mtr. Vom Strand aufgewachsen, so ein Ding sorgte immer für Unruhe während des Nebels.

    Gruß- Janusz

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •