Ergebnis 1 bis 15 von 15

Thema: Friedhof Krakau

  1. #1
    Forum-Teilnehmer Avatar von vklatt
    Registriert seit
    28.03.2009
    Ort
    S-H
    Beiträge
    1.231

    Standard Friedhof Krakau

    Hallo liebe Forum-Mitglieder,

    kann mir jemand sagen, ob es noch den Friedhof Krakau gibt?
    Meine Tante Lina Klatt, bei der wir in Heubude am Strand wohnten und ihr, vor ihr verstorbener Sohn Alfred, wurden dort begraben.

    Viele Grüße
    Vera

  2. #2
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    10.02.2008
    Beiträge
    56

    Standard AW: Friedhof Krakau

    Hallo Vera, google doch mal mit Friedhof Krakau, da kriegst Du ne Menge Informationen und Beschreibungen des Friedhofs.
    Lieben Gruß aus Wiesbaden-antonie slotty-

  3. #3
    Forum-Teilnehmer Avatar von vklatt
    Registriert seit
    28.03.2009
    Ort
    S-H
    Beiträge
    1.231

    Themenstarter

    Standard AW: Friedhof Krakau

    Hallo,
    toll! Das war eine prompte Antwort, ich danke Dir und werde gleich mein Glück mit googlen versuchen.
    VieleGrüße
    Vera

  4. #4
    Forumbetreiber Avatar von Wolfgang
    Registriert seit
    10.02.2008
    Ort
    Prinzlaff/Przemysław
    Beiträge
    8.825

    Standard AW: Friedhof Krakau

    Hallo Vera,

    ich nehme an, Du meinst den Friedhof Krakau (Krakowiec) östlich von Heubude.

    Wenn Du von Heubude aus Richtung Westlich Neufähr fährst (zuerst Am Eulenbruch/ul. Sowki, dann den Dünenweg/ul. Kepna) stößt Du frontal auf eine riesige Batterie von Öllagertanks der Danziger Raffinerie. Geradeaus geht es auf das Raffineriegelände, rechts am Zaun geht es weiter nach Westlich Neufähr, aber direkt links vor den Öltanks liegt das Gelände des heutigen Friedhofs. Ich habe ihn noch nicht besucht, aber es kann sein, dass dort auch zu früheren Zeiten der Friedhof lag.
    -----
    Das ist die höchste aller Gaben: Geborgen sein und eine Heimat haben (Carl Lange)

  5. #5
    Forum-Teilnehmer Avatar von vklatt
    Registriert seit
    28.03.2009
    Ort
    S-H
    Beiträge
    1.231

    Themenstarter

    Standard AW: Friedhof Krakau

    Hallo antonie slotty,
    das ist leider nicht der richtige Friedhof. Ich meinte nicht die Stadt Krakau, sondern den Friedhof in der Nähe oder in Heubude. Vielleicht sind der Friedhof Heubude und der Krakauer Friedhof identisch?
    Viele Grüße Vera

  6. #6
    Forum-Teilnehmer Avatar von vklatt
    Registriert seit
    28.03.2009
    Ort
    S-H
    Beiträge
    1.231

    Themenstarter

    Standard AW: Friedhof Krakau

    Hallo Wolfgang,
    ich denke, das ist der richtige Friedhof. Gab es das Raffineriegelände 1943/44 auch schon? Da ich noch zu jung war, durfte ich nicht mit zur Beerdigung und weiß es deshalb nicht. Würde gern alle mir bekannten Orte und Plätze besuchen.
    Vielleicht klappt es ja doch noch einmal. Bis dahin erfreue ich mich an den schönen Bildern von Dir und den Anderen und an Euren Berichten.
    Liebe Grüße
    Vera

  7. #7
    Forumbetreiber Avatar von Wolfgang
    Registriert seit
    10.02.2008
    Ort
    Prinzlaff/Przemysław
    Beiträge
    8.825

    Standard AW: Friedhof Krakau

    Schönen guten Abend,
    hallo Vera,

    ich habe nun ein altes Messtischblatt von 1942 angesehen und dort habe ich KEINEN Friedhof in Krakau entdecken können. Dort wo sich der heutige Friedhof und daran anschließend das Öllager befinden, war früher durchgehend der Stadtforst.

    Verstorbene evangelische Einwohner von Krakau werden somit mit großer Wahrscheinlichkeit in Heubude beerdigt worden sein.
    -----
    Das ist die höchste aller Gaben: Geborgen sein und eine Heimat haben (Carl Lange)

  8. #8
    Forum-Teilnehmer Avatar von Regina
    Registriert seit
    15.02.2008
    Ort
    Gdansk-Migowo (Mueggau][
    Beiträge
    226

    Standard AW: Friedhof Krakau

    Liebe Vera
    Den Frieddhof in Krakau gibt es noch. Da werden auch jetzt alle Heubuder und verstorbene aus der Umgebung beerdigt. Am Ende des Krieges waren auf dem
    Heubuder Friedhof schon selten Beerdigungen. Nach Krakau kann man von Heubude sogar den Eulenbruch, am Wald entlang, zu Fuss gehen. Die Raffenerie ist gegenueber dem Friedhof aber nicht direkt in der Naehe, naeher der Weichsel. frueher war Krakau ein Dorf mit kleinen Haeuschen, meistens aus Holz, aber viele davon sind nicht mehr da. Der Friedhof ist inzwischen ziemlich gross geworden, nur von den alten Graebern sind nicht mehr viele da. Wenn Du kommst kann ich Dich gerne begleiten. Da war das Grab eines kleines Maedchen, Christa, die in dem Haus der Aphoteke in Heubude gewohnt hat und 1943 von einem Auto ueberfahren wurde. Ich habe sie niemals vergessen.
    Herzliche Gruesse aus Danzig
    Regina

  9. #9
    Forum-Teilnehmer Avatar von vklatt
    Registriert seit
    28.03.2009
    Ort
    S-H
    Beiträge
    1.231

    Themenstarter

    Standard AW: Friedhof Krakau

    Schönen guten Abend, Wolfgang,
    ich danke Dir für Deine Hilfe. Vermutet hatte ich ja auch schon, daß es sich um den Heubuder Friedhof handelt. Nur warum haben mein Onkel und meine Mutter immer vom Krakauer Friedhof gesprochen, wenn sie zum Grab meiner Tante wollten? Ist mir schleierhaft. Oder ist es eine Umbenennung? Belaste Dich nicht weiter mit den Friedhöfen, Du hast bestimmt viel Wichtigeres zu tun. Nochmals danke und herzliche Grüße.

    Vera

  10. #10
    Forum-Teilnehmer Avatar von vklatt
    Registriert seit
    28.03.2009
    Ort
    S-H
    Beiträge
    1.231

    Themenstarter

    Standard AW: Friedhof Krakau

    Liebe Regina,
    eben, als ich Wolfgang geantwortet habe, habe ich an Dich gedacht und daß ich Dich auch noch fragen müßte, ob Du als Heubuderin noch etwas weißt. Dann war prompt Deine Mitteilung da. War das Gedankenübertragung? Jedenfalls herzlichen Dank. War es möglich vom Heubuder Strand zu Fuß zum Friedhof zu gelangen, oder war es viel zu weit? Das Dorf Krakau, ist es identisch mit Krakauer Kämpe? Denn dort wurde mein Großvater geboren, 1869.
    Liebe Regina, ich wünsche mir so sehr nochmal nach Danzig zu kommen. Dein Angebot mich zu begleiten nehme ich dann gern an.
    Das Du die kleine Christa nicht vergessen kannst, kann ich gut verstehen, mich erschüttern Kinderschicksale auch immer sehr.
    An Deine Freundin Gisela denke ich auch immer bei meinen Forschungen. Vielleicht finden wir sie ja noch, es würde mich für Dich freuen.
    Nochmals danke und liebe Grüße,

    Vera

  11. #11
    Forum-Teilnehmer Avatar von Regina
    Registriert seit
    15.02.2008
    Ort
    Gdansk-Migowo (Mueggau][
    Beiträge
    226

    Standard AW: Friedhof Krakau

    Liebe Vera
    Man kann von Heubude den Strand entlang bis zum Strand in Krakau gehen und noch weiter,
    aber zwischen dem Strand und dem Ort ist ein Wald. Da muss man rechts abbiegen und durch den Wald gehen . Der Friedhof ist direkt in Krakau. Eigentlich ist es nicht mehr ein Dorf sondern ein Vorort. Ausserdem kann man jetzt schon in Danzig in einen Buss steigen und
    durch Heubude nach Krakau und weiter fahren. Die Krakauer Kaempe das ist glaube ich eine
    Strasse in Krakau, die direkt an der Weichsel ist, aber das muss ich noch pruefen.
    Wolfgang ist gerade in Danzig m hat mich angerufen und auch nach dem Friedhof gefragt.
    Er ist diesmal ganz kurz hier, am naechsten mal will dahin fahren, vielleicht nimmt er mich mit.
    Auf dem Friedhof steht auch eine kleine Kapelle. Zwei Soehne des evangelischen Pfarrer aus
    Heubude haben im Krieg ihr Leben verloren, sie wurden da in Krakau beerdigt. Nach dem Krieg hat der polnische, katholische Pfarrer die Graeber gepflegt und geschutzt. jahrelang. Wie ich v
    vor ein paar Jahren mit Kerzen dahin gefahren bin waren sie nicht mehr da. Der neue Pfarrer
    hat die Stellen an andere verkauft.
    Herzliche Gruesse
    Regina

    \

  12. #12
    Forum-Teilnehmer Avatar von vklatt
    Registriert seit
    28.03.2009
    Ort
    S-H
    Beiträge
    1.231

    Themenstarter

    Standard AW: Friedhof Krakau

    Liebe Regina,

    dann trügt mich meine Erinnerung doch nicht. Meine Mutter und mein Onkel sind zu Fuß vom Strandwärterhaus in Heubude am Strand zum Friedhof gegangen.
    Im Auszug aus dem Taufregister der Pfarrkirche St. Barbara ist für meinen Großvater, Ferdinand Klatt, als Geburtsort Krakauer Kaempe angegeben. Ebenso als Wohnort meiner Urgroßeltern.
    Die Gräber meiner Tante Lina Klatt und ihres Sohnes Alfred werden wohl auch nicht mehr existieren.
    Dir und Wolfgang bin ich sehr dankbar für Eure Hilfe. Die Vergangenheit wird mir immer klarer.
    Leider hatte ich keine Zeit schneller zu antworten, das tut mir Leid.

    Herzliche Grüße und einen schönen Sonntag wünscht Euch

    Vera

  13. #13
    Forumbetreiber Avatar von Wolfgang
    Registriert seit
    10.02.2008
    Ort
    Prinzlaff/Przemysław
    Beiträge
    8.825

    Standard AW: Friedhof Krakau

    Zitat Zitat von Regina Beitrag anzeigen
    Wolfgang ist gerade in Danzig m hat mich angerufen und auch nach dem Friedhof gefragt.
    Er ist diesmal ganz kurz hier, am naechsten mal will dahin fahren, vielleicht nimmt er mich mit.
    Liebe Regina,

    dieses Mal klappt es nicht, aber in drei Wochen werde ich wieder in Danzig (für eine gute Woche) sein. Und dann fahren wir gemeinsam nach Krakau. Und ich werde auch meine Kamera mitnehmen.
    -----
    Das ist die höchste aller Gaben: Geborgen sein und eine Heimat haben (Carl Lange)

  14. #14
    Forum-Teilnehmer Avatar von Bartels
    Registriert seit
    25.07.2012
    Ort
    Frankenthal, Partnerstadt von Sopot
    Beiträge
    3.057

    Standard AW: Friedhof Krakau

    Hallo,

    um Veras Frage unter #10 definitiv zu klären:

    Die Krakauer Kämpe war eine Insel in der Toten Weichsel, die bis 1. April 1942 zu Klein Plehnendorf gehörte und dann in die Hansestadt und den Stadtkreis Danzig eingegliedert wurde.

    Die Insel wurde nach 1945 (vermutlich um 1970) vollständig abgetragen.
    Beste Grüsse
    Rudolf H. Böttcher

    Max Böttcher, Ing. bei Schichau (aus Beesenlaublingen & Mukrena);
    Franz Bartels & Co., Danzig Breitgasse 64 (aus Wolgast);
    Familie Zoll, Bohnsack;
    Behrendt, Detlaff / Detloff, Katt, Lissau, Schönhoff & Wölke aus dem Werder.
    Verwandt mit den Familien: Elsner, Adrian, Falk.

    http://bartels-zoll.blogspot.de/2012/07/ahnentafeln-zoll.html

  15. #15
    Forum-Teilnehmer Avatar von mottlau1
    Registriert seit
    11.02.2008
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    1.357

    Standard AW: Friedhof Krakau

    Hallo,

    ich war voriges Jahr noch auf dem Friedhof Krakau. In Krakau wo überwiegend kleine Häuser stehen hat auch meine Ewel-Familie mal gelebt.
    Heubude ist ja auch nicht so weit . Da meine Großeltern von dort stammen werde ich ebenfalls dorthin fahren.
    Leider ist in Krakau von alten Gräbern nichts mehr zu sehen. Aber vielleicht habe ich ja doch welche übersehen. Werde falls ich dieses Jahr wieder nach
    Danzig komme mir mehr Ruhe antun u. über den Friedhof gehen.

    Jutta
    In uns selbst liegen die Sterne unseres Gluecks.


    Suche meine Familien: Okroy, Ewel, Kusch, Weinreich, Boschmann, Klecha, Hinz, Trepczik

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •