Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Pestalozzischule in Langfuhr

  1. #1
    Forumbetreiber Avatar von Wolfgang
    Registriert seit
    10.02.2008
    Ort
    Prinzlaff/Przemysław
    Beiträge
    8.966

    Standard Pestalozzischule in Langfuhr

    Schönen guten Abend,

    die Gebäude der alten Pestalozzischule gibt es noch. Heute ist dort ein Lyzeum (vergleichbar mit den deutschen Gymnasien) untergebracht.

    Einer der bekanntesten Schüler der alten Pestalozzischule war Günter Grass zu dessen Ehren dort eine Informationstafel angebracht ist auf der in deutsch zu lesen ist: "Auf den Spuren von Günter Grass - Hier besuchte der Schriftsteller in den dreißiger Jahren die Volksschule. Einen denkwürdigen Tag verbrachte auf ihr auch Oskar Matzerath, der Protagonist aus der Blechtrommel"

    Haben wir noch Pestalozzischüler unter uns?
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken    
    -----
    Das ist die höchste aller Gaben: Geborgen sein und eine Heimat haben (Carl Lange)

  2. #2
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    28.01.2011
    Ort
    Hövelhof
    Beiträge
    2

    Standard AW: Pestalozzischule in Langfuhr

    Auch ich bin hier eingeschult worden. 1937 -und gerade mal 6. Dann kam das Jahr 1939. Bereits mehrere Tage nach Kriegsbeginn hieß es Sachen packen. aus der schönen hellen Schule wurde eine Kaserne der Luftwaffe. Umzug in die Schlageter Straße. Ein unfrendlicher Bau. ich habe es hinnehmen müssen. Der Unterricht fand in Schichten statt. Morgens und Nachmittags.Es war ja nur gottseidank vorübergehend.

    Ein besonderes Ereignis dieser Zeit. Die Schulstunde war vorbei. Noch auf dem Schulhof nahmen wir die Sirenen der Feuerwehr wahr. Dann kamen auch einige Löschzüge von der Hauptstraße herunter in Richtung Bahnunterführung. Dies war auch mein Heimweg. Also erst einmal hinterher - durch die Unterführung weiter in Richtung Aktienteich Hier stand eine dicke schwarze Rauchwolke über dem Brandherd. Der Qualm schwarz und dicht. Es war die Isolierung des Eiskellers - Torf. Dieser Eiskeller war eigentlich kein Keller, sondern ein scheunenähnliches großes Gebäude, vorwiegend aus Holz. Der damals übliche Karbolineumanstrich als Holzschutz macht aus dem Gebäude einen schwarzbraunen dunklen Kasten. Holz und Torf boten den Flammen reichlich Nahrung. Doch warum hieß dieser Bau eigentlich Eiskeller? Kühlschränke, wie sie heute überall in den Wohnungen stehen, waren damals nicht da. Aus diesem Grunde wurde der im Winter zugefrorene Aktienteich zur Eisgewinnung gebraucht. Die auf dem Teich gesägten Eisstücke wurden dann in diesem Gebäude für die Sommerkühlung eingelagert.

    Eine bleibende Erinnerung.

  3. #3
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    28.01.2011
    Ort
    Hövelhof
    Beiträge
    2

    Standard AW: Pestalozzischule in Langfuhr

    Hänschen. Ich habe etws vergessen. Der Brand muß 1940/41 gewesen sein. An den Löscharbeiten waren auch französiche Kriegsgefangene beteiligt. im Volksmund: Sabotage! "das haben die soch angesteckt!"
    Den Teich kenne ich sehr gut. Es war das Staubecken des Strießbachs.

  4. #4
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    13.06.2012
    Beiträge
    3

    Standard AW: Pestalozzischule in Langfuhr

    Auch ich war Schüler der Pestalozzischule Langfuhr von 1936 bis 1944. Aber ich habe weder Erinnerung an Lehrer noch Mitschüler.
    Werner Roebner, geb, Robitzki.

  5. #5
    Forum-Teilnehmer Avatar von Ute Marianne
    Registriert seit
    23.11.2010
    Ort
    Troisdorf
    Beiträge
    964

    Standard AW: Pestalozzischule in Langfuhr

    Hallo Wolfgang,

    Mein Vater(Jg 27) war mit Günter Grass in einer Klasse eingeschult ging aber dann in eine andere Schule.Er ist ja leider schon 2000 verstorben mein Paps. Aber er hatte immer gute Erinnerungen an die Schule.

    Gruß Ute Marianne

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •