Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 51 bis 90 von 90

Thema: Hof Knoop in Nickelswalde

  1. #51
    Forum-Teilnehmer Avatar von MueGlo
    Registriert seit
    11.03.2010
    Ort
    auf dem Weg nach Potsdam
    Beiträge
    774

    Themenstarter

    Standard AW: Hof Knoop in Nickelswalde

    Moin,

    mittlerweile hat Heinz Mandey die von ihm erwähnte „Chronik von Nickelswalde“ gescannt, mir zugeschickt und mit dem Autor Kontakt aufgenommen. Ich bin dabei, die einzelnen Seiten von ungewünschten Scanspuren zu säubern (die Chronik ist handgeschrieben, aber sehr gut zu lesen) und zur Veröffentlichung vorzubereiten.

    Die Chronik stammt von 1992. Sie enthält unter anderem eine sehr interessante Darstellung des Weichseldurchstichs im Jahr 1895.

    Der Anhang der Chronik enthält eine Reihe von Bildern und Kopien von Texten. Diese sind nach Kopie von Kopie von Kopie nur schwer zu entziffern.

    Deswegen suche ich gute Scans unter anderem von folgenden Seiten aus „Unser Danzig“:

    --- September 1952: Die Ostsee singt ihr uraltes Lied

    --- Oktober 1984: 2 Bilder und Text: „Vorlaubenhaus in Nickelswalde“ (= „Knoop-Hof, MueGlo) und „Die historische Mühle“ (= Mühle auf dem Damm in den 30-er Jahren, MueGlo)

    --- 05.10.1984 (eventuell gleiche Ausgabe wie oben): Zwischen See und Weichsel

    Es wäre toll, wenn jemand mit Zugriff auf diese Ausgaben von Unser Danzig diese Seiten scannen könnte und mir zuschickt unter xxxx@mueglo.net (keine Sorge, das ist eine temporäre „Wegwerfadresse“.

    Beste Grüsse aus Dakar,

    Rainer MueGlo

  2. #52
    Forumbetreiber Avatar von Wolfgang
    Registriert seit
    10.02.2008
    Ort
    Prinzlaff/Przemysław
    Beiträge
    9,265

    Standard AW: Neues Fotoalbum Nickelswalde

    Schönen guten Morgen,
    hallo Rainer,

    leider habe ich die von Dir genannten Ausgaben von "Unser Danzig" noch nicht eingescannt. Und meine gebundenen Ausgaben liegen bereits in Kartons verpackt in Deutschland und warten auf ihren Umzug hierher.

    Ich hoffe aber, dass Dir vielleicht jemand anders behilflich sein kann.

    Viele Grüße aus dem sonnigen Danzig
    Wolfgang
    -----
    Das ist die höchste aller Gaben: Geborgen sein und eine Heimat haben (Carl Lange)

  3. #53
    Forumbetreiber Avatar von Wolfgang
    Registriert seit
    10.02.2008
    Ort
    Prinzlaff/Przemysław
    Beiträge
    9,265

    Standard AW: Neues Fotoalbum Nickelswalde

    Schönen guten Morgen,

    der Zahn der Zeit nagt... - und so wird noch so manches ältere Gebäude einfach in sich zusammenfallen. In meinem Beitrag #4 vom 26.05.2010 zeigte ich auf Bild 4 einen Anbau mit Scheune. Die seinerzeit noch weitgehend intakte Dacheindeckung hat dem Winter nicht getrotzt. Als ich am vergangenen Samstag in Nickelswalde war, stellte ich fest, dass die Scheune zusammengebrochen ist.

    Ich hoffe, dass das Wohnhaus bald wieder bewohnt ist oder dass zumindest jemand Sorge dafür trägt, dass dieses nicht auch irgendwann einstürzt. In der Regel dauert es nur wenige Jahre bis ein altes unbewohntes Haus unrettbar verloren ist...

    Viele Grüße aus dem feucht-kalten Danzig
    Wolfgang
    -----
    Das ist die höchste aller Gaben: Geborgen sein und eine Heimat haben (Carl Lange)

  4. #54
    Forum-Teilnehmer Avatar von MueGlo
    Registriert seit
    11.03.2010
    Ort
    auf dem Weg nach Potsdam
    Beiträge
    774

    Themenstarter

    Standard AW: Hof Knoop in Nickelswalde

    Moin, Wolfgang,

    die Scheune stand schon im letzten Oktober nicht mehr. D.h., sie ist zwischen Mai und Oktober 2010 zusammengefallen.

    Beste Grüße aus Washington,

    Rainer MueGlo
    "Der Mensch lebt, so lange man sich seiner erinnert!" - Afrikanisches Sprichwort

    www.Momente-im-Werder.net --- Adressbücher, Literatur, Werkzeugkasten und Momente im Danziger Werder

    Nachbarn und Hofbesitzer in Groß und Klein Zünder vom 17. bis 20. Jahrhundert:
    http://momente-im-werder.net/01_Offen/31_Gross-Zuender/Nachbarn-GrZ-KlZ/index.htm

  5. #55
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    17.02.2008
    Ort
    Braunfels
    Beiträge
    772

    Standard AW: Hof Knoop in Nickelswalde

    Danke für die akribische Suche nach der "Wahrheit", was den Knoop'schen Hof und seine Geschichte betrifft. Mit Spannung hab ich Eure gutdurchdachten Schlüsse gelesen und selten hat mich im Forum etwas so fasziniert wie diese Aktion, wieder etwas herzustellen, was eigentlich verloren ist. Was beweist, daß doch nicht alles verloren ist. Jedenfalls beglückwünsche ich Euch zu dieser spannenden Recherche, mit Grüßen von Ada

  6. #56
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    08.02.2009
    Ort
    Nickelswalde
    Beiträge
    481

    Standard AW: Hof Knoop in Nickelswalde

    Hof Knop in Nickelswalde.
    Vor ein paar Tagen besuchte ich meinen Geburtsort Nickelswalde,bei meiner Ankunft war es windstill es regnete in Strömen,ich schaute zum Himmel, und sagte he du dort oben, du solltest dich freuen, das ich gekommen bin, da hörte ich eine Stimme, ich freue mich dich zu sehen, aber der Hof Knopp ist sehr Krank er liegt in den letzten Zügen deswegen weine ich.Ich fragte holt den niemand Hilfe, doch die Helfer waren dort gewesen aber man hat Sie nicht zu Ihm gelasen,vergebe Ihnen denn Sie wissen nicht was Sie tun.
    Das ist kein lustiger Beitrag sondern eine traurige Tatsache.
    V.Heinz Mandey

  7. #57
    Forumbetreiber Avatar von Wolfgang
    Registriert seit
    10.02.2008
    Ort
    Prinzlaff/Przemysław
    Beiträge
    9,265

    Standard AW: Hof Knoop in Nickelswalde

    Lieber Heinz,

    nicht nur Du warst dort sondern auch, wie Du sicherlich weisst, kuerzlich Rainer. Und auch ich schaue immer wieder vorbei, kletter auf dem Damm, schau aus kurzer Entfernung ueber den Maschendrahtzaun und stelle fest, dass sich dort noch immer nichts tut.

    Geldgier, Verblendung, Ignoranz, Dummheit: Aus meiner Sicht sind das die Gruende, die dazu fuehren, dass die momentanen Eigentuemer (meiner Kenntnis nach ein deutsch-polnisches Ehepaar), diesen historischen Bau verfallen lassen.

    Schade, und trotzdem bleibt die vage Hoffnung, dass sich auf wundersame Weise doch noch eine Rettungsmoeglichkeit ergibt.

    Viele Gruesse aus dem sommerlosen Danzig
    Wolfgang
    -----
    Das ist die höchste aller Gaben: Geborgen sein und eine Heimat haben (Carl Lange)

  8. #58
    Forumbetreiber Avatar von Wolfgang
    Registriert seit
    10.02.2008
    Ort
    Prinzlaff/Przemysław
    Beiträge
    9,265

    Standard AW: Hof Knoop in Nickelswalde

    Schönen guten Abend,

    das Haus ist nach wie vor unbewohnt. Vor ein paar Tagen, am vergangenen Mittwoch, fuhr ich daran vorbei. Hier zwei Fotos. Eins zeigt den Hof von der Danziger Straße aus, das andere vom Fähranleger aus über den Deich.

    Viele Grüße aus dem Werder
    Wolfgang
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken   
    -----
    Das ist die höchste aller Gaben: Geborgen sein und eine Heimat haben (Carl Lange)

  9. #59
    Forum-Teilnehmer Avatar von MueGlo
    Registriert seit
    11.03.2010
    Ort
    auf dem Weg nach Potsdam
    Beiträge
    774

    Themenstarter

    Standard AW: Hof Knoop in Nickelswalde

    Danke fuer die Meldung. Ich trauere ... Rainer MueGlo
    "Der Mensch lebt, so lange man sich seiner erinnert!" - Afrikanisches Sprichwort

    www.Momente-im-Werder.net --- Adressbücher, Literatur, Werkzeugkasten und Momente im Danziger Werder

    Nachbarn und Hofbesitzer in Groß und Klein Zünder vom 17. bis 20. Jahrhundert:
    http://momente-im-werder.net/01_Offen/31_Gross-Zuender/Nachbarn-GrZ-KlZ/index.htm

  10. #60
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    08.02.2009
    Ort
    Nickelswalde
    Beiträge
    481

    Standard AW: Hof Knoop in Nickelswalde

    Grüß dich Rainer.
    Sei nicht traurig, in 4 Jahren hänge ich meinen Beruflichen Kram an den Nagel, dan suche ich mir was neues möglicherweise als HAUSBESETZER im Knoppschen Hof den Rest regeln wir dan
    Freundliche Grüße v.Heinz Mandey

  11. #61
    Forum-Teilnehmer Avatar von MueGlo
    Registriert seit
    11.03.2010
    Ort
    auf dem Weg nach Potsdam
    Beiträge
    774

    Themenstarter

    Standard AW: Hof Knoop in Nickelswalde

    Moin, Heinz,

    Danke fuer den Trost ... bei der Hausbesetzung bin ich sicherlich dabei ... ich weiss nur nicht, ob der Knoopsche Hof dann noch steht !!!???

    Liebe Gruesse aus Kigali, Rainer
    "Der Mensch lebt, so lange man sich seiner erinnert!" - Afrikanisches Sprichwort

    www.Momente-im-Werder.net --- Adressbücher, Literatur, Werkzeugkasten und Momente im Danziger Werder

    Nachbarn und Hofbesitzer in Groß und Klein Zünder vom 17. bis 20. Jahrhundert:
    http://momente-im-werder.net/01_Offen/31_Gross-Zuender/Nachbarn-GrZ-KlZ/index.htm

  12. #62
    Forumbetreiber Avatar von Wolfgang
    Registriert seit
    10.02.2008
    Ort
    Prinzlaff/Przemysław
    Beiträge
    9,265

    Standard AW: Hof Knoop in Nickelswalde

    Schönen guten Morgen,

    Hausbesetzung? Ist nicht mehr unbedingt notwendig, da der Hof seit Kurzem zu einem halbwegs marktgerechten Preis über Makler angeboten wird: http://www.morizon.pl/oferta/pomorsk...um=non_premium

    Das Haus soll mit 2.500 qm Grund 485.000,00 Zloty kosten. Das ist zwar kein Schnäppchen, aber das wird hier verlangt...

    Viele Grüße aus dem stürmischen Werder
    Wolfgang
    -----
    Das ist die höchste aller Gaben: Geborgen sein und eine Heimat haben (Carl Lange)

  13. #63
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    08.02.2009
    Ort
    Nickelswalde
    Beiträge
    481

    Standard AW: Hof Knoop in Nickelswalde

    Na ja Wolfgang das mit der eventuellen Hausbesetzung ist wohl erledigt, habe mir die Bilder von innen angesehen ganz besonders Bild Nr.10 sieht nicht unbedingt gut aus, gleicht einer Zündschnur, es soll wohl eine Elektroleitung sein mit Schalter, ich schätze ganz vorsichtig für die Renovierungskosten werden irgendwo bei 950,000,00Zloty liegen.eventuell auch teurer
    Freundliche Grüße Heinz

  14. #64
    Forumbetreiber Avatar von Wolfgang
    Registriert seit
    10.02.2008
    Ort
    Prinzlaff/Przemysław
    Beiträge
    9,265

    Standard AW: Hof Knoop in Nickelswalde

    Schönen guten Nachmittag,
    hallo Heinz,

    im Vergleich zu dem anderen zum Verkauf stehenden Gebäude in Neue Welt ist der Knoop-Hof geradezu noch hervorragend erhalten. Aber der äußere Schein kann natürlich trügen.

    Obwohl ich schon einmal ein 300 Jahre altes kleineres Gebäude saniert habe bin ich natürlich kein Spezialist der Aufwand und Kosten auch nur halbwegs zuverlässig schätzen kann. Das müsste sich mal jemand von innen ansehen.

    Viele Grüße aus dem stürmischen Werder
    Wolfgang
    -----
    Das ist die höchste aller Gaben: Geborgen sein und eine Heimat haben (Carl Lange)

  15. #65
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    08.02.2009
    Ort
    Nickelswalde
    Beiträge
    481

    Standard AW: Hof Knoop in Nickelswalde

    Guten Abend
    Hallo Wolfgang
    meiner Meinung ist es mit dem Knoppschen Hof nicht 5 vor zwölf sondern kurz vor halb eins, habe auch einige male mit dem jetzigen Besitzer Telefoniert, ich bin der Meinung der Grundstückspreis ist nicht nur weit überzogen sondern Utopisch, ich kenne die offizielle Preise in dieser Gegend ,und hier handelt es sich um Zukunftspreise die sich höchstwahrscheinlich nicht ergeben werden. Durch den Klimawandel, waere es sehr schade wenn es da mal einen starken Sturm von Sueden geben wuerde, und auf er Nordseite fallen die Dachpfannen runter,da waere der totale Verfall schnell garantiert.
    Freundliche grüße Heinz

  16. #66
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    08.02.2009
    Ort
    Nickelswalde
    Beiträge
    481

    Standard AW: Hof Knoop in Nickelswalde

    Hallo Rainer MueGlo.
    Möglicherweise ist Herr Guido Knoop mit der Familie Hof Knoop in Nickelswalde weitlaufig Verwandt, bitte Überprüfe das mal.
    beste Grüße v.Heinz mandey

  17. #67
    Forumbetreiber Avatar von Wolfgang
    Registriert seit
    10.02.2008
    Ort
    Prinzlaff/Przemysław
    Beiträge
    9,265

    Standard AW: Hof Knoop in Nickelswalde

    Schönen guten Nachmittag,

    gestern war ich wieder mal auf dem Grundstück des Hauses Knoop. Es ist Frühling hier, bzw. es wurde Frühling hier. Das Gras schießt, die Obstblüte ist in vollem Gange. Und nun einige nette Fotos dieses alten ehrwürdigen Hauses.

    Viele Grüße aus dem Werder
    Wolfgang
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken        
    -----
    Das ist die höchste aller Gaben: Geborgen sein und eine Heimat haben (Carl Lange)

  18. #68
    Forum-Teilnehmer Avatar von MueGlo
    Registriert seit
    11.03.2010
    Ort
    auf dem Weg nach Potsdam
    Beiträge
    774

    Themenstarter

    Standard AW: Hof Knoop in Nickelswalde

    Moin,

    zweimal habe ich in den vergangenen beiden Jahren versucht, den Hof Knoop in Nickelswalde zu kaufen. Beide Male redete der deutsche Eingentümer von XYZ sich in Rage, sprang auf, brüllte und rannte weg ... er erwies sich schlichtweg als nicht "dealfähig".

    Jetzt kam die Nachricht, dass der Hof an ein Danziger Ehepaar verkauft sei. Ich bete, dass er bei ihnen in guten Händen ist und noch eine Überlebenschance hat ...

    Beste Grüße,

    Rainer MueGlo
    "Der Mensch lebt, so lange man sich seiner erinnert!" - Afrikanisches Sprichwort

    www.Momente-im-Werder.net --- Adressbücher, Literatur, Werkzeugkasten und Momente im Danziger Werder

    Nachbarn und Hofbesitzer in Groß und Klein Zünder vom 17. bis 20. Jahrhundert:
    http://momente-im-werder.net/01_Offen/31_Gross-Zuender/Nachbarn-GrZ-KlZ/index.htm

  19. #69
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    29.03.2008
    Ort
    Süddeutschland
    Beiträge
    744

    Standard AW: Hof Knoop in Nickelswalde

    Hallo Reiner,
    ich hoffe mit Dir und für das Haus!
    Grüße von Inselchen2008
    Meine Namens-u.Ortsuche:
    http://forum.danzig.de/showthread.php?5465-Steinchen-für-Steinchen-zum-Mosaik

  20. #70
    Forumbetreiber Avatar von Wolfgang
    Registriert seit
    10.02.2008
    Ort
    Prinzlaff/Przemysław
    Beiträge
    9,265

    Standard AW: Hof Knoop in Nickelswalde

    Schönen guten Abend,

    heute unternahm ich eine kleine Werder-Tour die mich auch wieder zum Hof Knoop führte. Besser gesagt: Zu der Stelle an der der Hof Knoop stand...

    Immer wieder kam ich mal dort vorbei. Es war zu sehen, dass dort von den neuen Eigentümern Renovierungsarbeiten vorgenommen wurden. Leere Fensteröffnungen, nicht abgedeckt, ließen mich zwar wundern, aber ich war gespannt wie es weitergehen wird. Und heute: Das Haus ist WEG, nichts mehr da!

    Aber: Es sieht so aus als ob das Haus sorgfältig abgetragen und brauchbare Balken separat gelagert wurden. Und ein Arbeiter grub, so sah es zumindest aus, einen Fundamentgraben. Ich hoffe, der Hof wird nach alten Plänen neu entstehen, und ich hoffe auch, dass möglichst viel der alten Bausubstanz noch verwendet werden kann.

    Vielleicht entsteht nun ein neues Schmuckstück. Ich kann es nachvollziehen, wenn ein altes Holzhaus nicht mehr saniert werden kann und abgebrochen werden muss, und ich bringe größten Respekt Jenen gegenüber auf, die Altes wieder neu entstehen lassen wollen.

    An der Baustelle werde ich nun öfters sein und darüber berichten.

    Viele Grüße aus dem Werder
    Wolfgang
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken    
    -----
    Das ist die höchste aller Gaben: Geborgen sein und eine Heimat haben (Carl Lange)

  21. #71
    Forum-Teilnehmer Avatar von Antennenschreck
    Registriert seit
    05.09.2011
    Ort
    ohne festen Wohnsitz
    Beiträge
    1,517

    Standard AW: Hof Knoop in Nickelswalde

    Hallöle,

    wo genau ist denn der Hof auf der Karte?

    Name:  Nickelswalde.jpg
Hits: 444
Größe:  246.8 KB

    Tschü.....

  22. #72
    Forumbetreiber Avatar von Wolfgang
    Registriert seit
    10.02.2008
    Ort
    Prinzlaff/Przemysław
    Beiträge
    9,265

    Standard AW: Hof Knoop in Nickelswalde

    Direkt rechts neben der auf dem Damm eingezeichneten zum Hof gehörenden Windmühle.

    Hier der Google-Maps-Link: https://www.google.de/maps/@54.33305.../data=!3m1!1e3

    Schöne Grüße,
    Wolfgang
    -----
    Das ist die höchste aller Gaben: Geborgen sein und eine Heimat haben (Carl Lange)

  23. #73
    Forum-Teilnehmer Avatar von MueGlo
    Registriert seit
    11.03.2010
    Ort
    auf dem Weg nach Potsdam
    Beiträge
    774

    Themenstarter

    Standard AW: Hof Knoop in Nickelswalde

    Noin,

    ich trauere zutiefst ... und werde den Verlust der Königin Luise petzen!!!

    Falls das Gebäude "neu errichtet" werden soll, warum wird dann die Schwarze Küche umgelegt ???

    Bye, bye, Nickelswalde ... jetzt mich wohl nur noch wenig zu dir hin.

    Rainer MueGlo
    "Der Mensch lebt, so lange man sich seiner erinnert!" - Afrikanisches Sprichwort

    www.Momente-im-Werder.net --- Adressbücher, Literatur, Werkzeugkasten und Momente im Danziger Werder

    Nachbarn und Hofbesitzer in Groß und Klein Zünder vom 17. bis 20. Jahrhundert:
    http://momente-im-werder.net/01_Offen/31_Gross-Zuender/Nachbarn-GrZ-KlZ/index.htm

  24. #74
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    08.02.2009
    Ort
    Nickelswalde
    Beiträge
    481

    Standard AW: Hof Knoop in Nickelswalde

    Hallo Rainer,MueGlo
    Herr (von) hat nun aus Habgier durch den Verkauf ganze Arbeit vollbracht, dem ist es doch egal die Hauptsache er hat sein Geld bekommen, und der bekleidet in der BRD einen hohen Posten wir beide kennen Ihn ja.
    Freundliche Grueße Heinz Mandey

  25. #75
    Forumbetreiber Avatar von Wolfgang
    Registriert seit
    10.02.2008
    Ort
    Prinzlaff/Przemysław
    Beiträge
    9,265

    Standard AW: Hof Knoop in Nickelswalde

    Schönen guten Abend,
    hallo Rainer,

    ja, Du fragst die richtige Frage: Warum wurde die Schwarze Küche umgelegt? Denn selbst wenn ein Haus abbrennt oder von alleine einstürzt, bleibt die Schwarze Küche immer stehen.

    Beim Wiebe-Vorlaubenhaus in Neumünsterberg (Nowa Koscielnica) das ja auch fast komplett abgetragen wurde, blieben doch noch Fundamente und einige Innenmauern stehen. Und bei allen anderen mir bekannten Restaurierungen ebenso. Aber vom Knoop-Hof steht nullkommanullnix - alles, wirklich komplett alles ist weg.

    Es wird jetzt halt ein Neubau werden in dem da und dort altes Gebälk Verwendung findet. Aber ich werde da am Ball bleiben und versuchen, näheres zu erfahren.

    Schöne Grüße aus dem Werder
    Wolfgang
    -----
    Das ist die höchste aller Gaben: Geborgen sein und eine Heimat haben (Carl Lange)

  26. #76
    Forumbetreiber Avatar von Wolfgang
    Registriert seit
    10.02.2008
    Ort
    Prinzlaff/Przemysław
    Beiträge
    9,265

    Standard AW: Hof Knoop in Nickelswalde

    Schönen guten Abend,

    als ich gestern (26.04.) ein bisschen unsere Gegend erkundete, kam ich auch in Nickelswalde vorbei. Und dort natürlich wie angesagt auch den Hof Knoop.

    Der ganze Bauplatz wirkt chaotisch, unaufgeräumt. Der gesamte Aushub der Fundamente liegt direkt am/im früheren Haus. Es scheint Platzmangel zu sein, warum diese extreme Enge?

    Ich wünsche den neuen Bauherren alles Glück dieser Erde. Es scheint sehr viel Geld im Spiel zu sein oder grenzenlose Unwissenheit und Naivität. Ich werde weiter berichten.

    Viele Grüße aus dem Werder
    Wolfgang
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken          
    -----
    Das ist die höchste aller Gaben: Geborgen sein und eine Heimat haben (Carl Lange)

  27. #77
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    23.02.2008
    Beiträge
    953

    Standard AW: Hof Knoop in Nickelswalde

    Das war der Stand Oktober 2014. Jetzt sind sie weiter ......

    http://eswiatowid.pl/Aktualności/tab...1/Default.aspx

    (Nach der englischen Google-Übersetzung des Interviews wurde bereits damals durch die neuen Eigentümer mit Abriss und Neuaufbau gerechnet)

  28. #78
    Forumbetreiber Avatar von Wolfgang
    Registriert seit
    10.02.2008
    Ort
    Prinzlaff/Przemysław
    Beiträge
    9,265

    Standard AW: Hof Knoop in Nickelswalde

    Schönen guten Morgen,

    gestern konnte ich mich von den Baufortschritten am Knoop'schen Hof überzeugen. Es geht voran! Die Außenwände werden mit Blockbohlen hochgezogen und interessant ist, dass der Rohbau der Vorlaube bereits mit alten Dachziegeln eingedeckt steht. Leider ist der Bau nicht zugänglich, weder von Damm- noch von Straßenseite, sodass ich Aufnahmen aus der Ferne machen musste. Auch vom Fähranleger aus ist wieder ein Dach zu sehen, dass über den Damm lugt.

    Schöne Grüße aus dem Werder
    Wolfgang
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken     
    -----
    Das ist die höchste aller Gaben: Geborgen sein und eine Heimat haben (Carl Lange)

  29. #79
    Forum-Teilnehmer Avatar von MueGlo
    Registriert seit
    11.03.2010
    Ort
    auf dem Weg nach Potsdam
    Beiträge
    774

    Themenstarter

    Standard AW: Hof Knoop in Nickelswalde

    Moin, Wolfgang,

    Danke!

    Beste Grüße aus Kigali,

    Rainer MueGlo
    "Der Mensch lebt, so lange man sich seiner erinnert!" - Afrikanisches Sprichwort

    www.Momente-im-Werder.net --- Adressbücher, Literatur, Werkzeugkasten und Momente im Danziger Werder

    Nachbarn und Hofbesitzer in Groß und Klein Zünder vom 17. bis 20. Jahrhundert:
    http://momente-im-werder.net/01_Offen/31_Gross-Zuender/Nachbarn-GrZ-KlZ/index.htm

  30. #80
    Forumbetreiber Avatar von Wolfgang
    Registriert seit
    10.02.2008
    Ort
    Prinzlaff/Przemysław
    Beiträge
    9,265

    Standard AW: Hof Knoop in Nickelswalde

    Schönen guten Nachmittag,

    es geht voran: Das Dach ist nun komplett eingedeckt, Fenster fehlen teilweise noch. Das Bauwerk macht nun bereits einen sehr guten Eindruck. Nun warten die Innenbauarbeiten. Ich bin gespannt, wann der Hof komplett fertig sein wird. Das Foto wurde am 21.05.2017 aufgenommen.

    Name:  170521 SA609671 Nickelswalde Hof Knoop.jpg
Hits: 379
Größe:  380.6 KB

    Schöne Grüße aus Cadinen
    Wolfgang
    -----
    Das ist die höchste aller Gaben: Geborgen sein und eine Heimat haben (Carl Lange)

  31. #81
    Forum-Teilnehmer Avatar von MueGlo
    Registriert seit
    11.03.2010
    Ort
    auf dem Weg nach Potsdam
    Beiträge
    774

    Themenstarter

    Standard AW: Hof Knoop in Nickelswalde

    Moin, Wolfgang,

    Danke.

    Als ich im September 2016 kurz dort war gewann ich den Eindruck, dass auch so etwas wie die Schwarze Küche wieder aufgebaut wird ... was mich sehr überraschte. Bleibt die Frage, welche Funktion die im Haus dann hat.

    Hast Du eine Idee, wie ich die Eigentümer kontaktieren könnte? Ich habe eine Menge an alten Bildern und einige genealogische Daten bzgl. des Hofes und der Mühle.

    Beste Grüße aus Kronberg, Rainer MueGlo
    "Der Mensch lebt, so lange man sich seiner erinnert!" - Afrikanisches Sprichwort

    www.Momente-im-Werder.net --- Adressbücher, Literatur, Werkzeugkasten und Momente im Danziger Werder

    Nachbarn und Hofbesitzer in Groß und Klein Zünder vom 17. bis 20. Jahrhundert:
    http://momente-im-werder.net/01_Offen/31_Gross-Zuender/Nachbarn-GrZ-KlZ/index.htm

  32. #82
    Forumbetreiber Avatar von Wolfgang
    Registriert seit
    10.02.2008
    Ort
    Prinzlaff/Przemysław
    Beiträge
    9,265

    Standard AW: Hof Knoop in Nickelswalde

    Schönen guten Abend,

    hier mal ein etwas älteres Bild des Anwesens auf einer Ansichtskarte, veröffentlicht in "Unser Danzig" 1973/20. Interessant ist, dass es dort heißt, die Mühle sei jahrelang im Besitz der Familie Grosnick gewesen. Das Vorlaubenhaus auch?

    Name:  UD 19732011 Nickelswalde Foto Mühle Knoop.jpg
Hits: 305
Größe:  495.4 KB

    Schöne Grüße aus dem Werder
    Wolfgang
    -----
    Das ist die höchste aller Gaben: Geborgen sein und eine Heimat haben (Carl Lange)

  33. #83
    Forum-Teilnehmer Avatar von MueGlo
    Registriert seit
    11.03.2010
    Ort
    auf dem Weg nach Potsdam
    Beiträge
    774

    Themenstarter

    Standard AW: Hof Knoop in Nickelswalde

    Moin, Wolfgang,

    prima. Das hilft vielleicht, die Lücke von den Wolter im 17. / 18. Jahrhundert zu den Scheffler im 18. / 19. Jahrhundert --- entfernte Verwandte --- zu den Knoop im 20. Jahrhundert --- nahe Verwandte --- weiter zu schliessen.

    Von wann kann die Postkarte sein? Wenn der Einsender sagt, dass sein Bruder drauf wäre, 1910 bis 1930? 1927/28 gibt es einen Arbeiter Großnick in Nickelswalde. Das könnte andeuten, dass Mühle und Hof getrennt waren.

    Beste Grüße aus Rabat,

    Rainer MueGlo
    "Der Mensch lebt, so lange man sich seiner erinnert!" - Afrikanisches Sprichwort

    www.Momente-im-Werder.net --- Adressbücher, Literatur, Werkzeugkasten und Momente im Danziger Werder

    Nachbarn und Hofbesitzer in Groß und Klein Zünder vom 17. bis 20. Jahrhundert:
    http://momente-im-werder.net/01_Offen/31_Gross-Zuender/Nachbarn-GrZ-KlZ/index.htm

  34. #84
    Forumbetreiber Avatar von Wolfgang
    Registriert seit
    10.02.2008
    Ort
    Prinzlaff/Przemysław
    Beiträge
    9,265

    Standard AW: Hof Knoop in Nickelswalde

    Schönen guten Nachmittag,

    mit Neugierde verfolgte ich die ganze Zeit was sich da am Hof Knoop ereignete. Eigentlich hätte ich schon im letzten Jahr berichten können, dass die umfassende Renovierung/Restaurierung beendet ist, dass das Haus bezogen ist.

    Wir haben hier ein Mal im Jahr "Tage der offenen Tür" an dem viele Baudenkmäler und andere Sehenswürdigkeiten besichtigt werden können. In diesem Jahr war das am Wochenende 29./30.06. Meine Frau und ich, schon seit Langem neugierig, wollten sehen was da in Nickelswalde erschaffen wurde.

    Die Eigentümer, das Ehepaar Michał und Katarzyna, führten Besuchergruppen durch das Haus. Als wir uns vorstellten, strahlte Katarzyna und fragte "Ahhh, Sie sind Wolfgang?". Sie kannte unser Forum, vor allem auch die Beiträge hier in diesem Thema und meinte, dann wisse ich ja schon Vieles über das Haus.

    Es war ein hochinteressanter Besuch bei sehr sympathischen Hauseigentümern. Da meine Polnischkenntnisse nach wie vor noch recht ausbaufähig sind, erklärte mir Michał alles in englischer Sprache. Seine Frau spricht sehr gut deutsch, aber sie führte alle anderen Besucher in polnischer Sprache durch das Haus.

    Wie schon früher gesagt, war das Haus vollständig abgetragen worden, Balken für Balken, Diele für Diele, Ziegel für Ziegel, Stein für Stein. Zuvor war jedes einzelne Stück gekennzeichnet und katalogisiert worden. Alles noch rettens- und erhaltenswerte wurde gesäubert, konserviert und Stück für Stück erst einmal deponiert. Und dann wurde wieder aufgebaut. Jedes gerettete Stück exakt an die gleiche Stelle an der es zuvor stand. Wenn irgendwie möglich, wurde altes Material anderer abgebrochener oder zusammengefallener Bauten miteinbezogen, so z.B. wurden fehlende Dachziegel durch gleiche Dachziegel von Abbruchhäusern verwendet.

    Der Idealismus, die Hingabe, die Kraft, die ein solches Projekt erfordert, sind einfach bewundernswert. Und natürlich ist all das auch ein wahnsinniger finanzieller Kraftakt. Die Familie Michał und Katarzyna mit Kindern haben das beeindruckend gezeigt! Sie haben ein Vorlaubenhaus gerettet, dass schier kaum mehr zu retten war. Denn jedes Gebäude altert, hat einen Lebenszyklus, und wenn nichts getan wird, verfällt es, stirbt es, geht unter. Und so ist es leider mit vielen Baudenkmälern in unserer Gegend.

    Wir haben mittlerweile einige Leute kennengelernt, die solche alten Denkmäler retteten. Sie verfolgen meist individuelle Ziele, haben eigene Vorstellungen wie die Gebäude zu retten, zu nutzen seien. In Tiegenhagen Marek Opitz, der ebenfalls nach Abbruch einen kompletten Wiederaufbau vornahm und dessen Vorlaubenhaus heute Begegnungsstätte, Museum und Gästehaus in Einem ist. Das Ehepaar Kufel in Trutenau, das das größte Vorlaubenhaus weit und breit besitzt und mit wahnsinnigem Engagement alles tut, um das Haus Schritt für Schritt zu renovieren. Das Ehepaar Wisniewski in Fürstenwerder, das ebenfalls mit bewundernswerter Energie in kürzester Zeit 700 Quadratmeter originalgetreu renovierten und das Haus zu einem kulturellen Anlaufpunkt machten. Das Ehepaar Chmielewsky in Schönbaum, das ebenfalls ein uraltes Haus zu neuem Leben erweckte.

    Allen diesen Enthusiasten ist gemein, dass sie die Atmosphäre die diese Häuser innehaben, spüren, fühlen, einatmen, aufnehmen. Sie sind alle geschichtsinteressiert, wollen wissen was einst war.

    Michał und Katarzyna haben ihr Haus nicht 100%-ig originalgetreu wiederaufgebaut. Sie sind Kompromisse eingegangen. Wer will, wer kann heute noch so leben wie vor mehr als 200 Jahren gelebt wurde? Wer würde heute noch eine Schwarze Küche nutzen? Die sanitären Einrichtungen sehen heute vollkommen anders aus bzw. es gab sie früher gar nicht. Die Heizung wurde modernisiert. Es gibt Elektrik. Ein Teil des Hauses ist bis unter das Dach hin offen... - in Vielem wurde das Leben heutigen Bedürfnissen angepasst. Das Haus ist kein Museum, es lebt, es lebt mit den Menschen, entwickelt sich. Und doch strahlt Michał wenn er mir sagt, er spüre, er empfinde die Geschichte dieses Hauses.

    Mich hat der Besuch überzeugt, ich finde es bewundernswert wie das Vorlaubenhaus gerettet wurde, wie das Nutzungskonzept aussieht, wie all die Ideen und Vorstellungen harmonieren mit dem was da geschaffen wurde.

    Hier ein paar Fotos dieses neuen alten Hauses.

    Schöne Grüße aus der Alten Binnennehrung
    Wolfgang

    Name:  190630 SA616505 Nickelswalde Vorlaubenhaus Knoop.jpg
Hits: 119
Größe:  460.3 KB

    Name:  190630 SA616507 Nickelswalde Vorlaubenhaus Knoop.jpg
Hits: 122
Größe:  414.0 KB

    Name:  190630 SA616518 Nickelswalde Vorlaubenhaus Knoop.jpg
Hits: 120
Größe:  267.7 KB

    Name:  190630 SA616527 Nickelswalde Vorlaubenhaus Knoop.jpg
Hits: 117
Größe:  322.1 KB

    Name:  190630 SA616528 Nickelswalde Vorlaubenhaus Knoop.jpg
Hits: 120
Größe:  319.8 KB

    Name:  190630 SA616532 Nickelswalde Vorlaubenhaus Knoop.jpg
Hits: 120
Größe:  277.4 KB

    Name:  190630 SA616540 Nickelswalde Vorlaubenhaus Knoop.jpg
Hits: 147
Größe:  236.7 KB

    Name:  190630 SA616541 Nickelswalde Vorlaubenhaus Knoop.jpg
Hits: 113
Größe:  349.7 KB
    -----
    Das ist die höchste aller Gaben: Geborgen sein und eine Heimat haben (Carl Lange)

  35. #85
    Forum-Teilnehmer Avatar von MueGlo
    Registriert seit
    11.03.2010
    Ort
    auf dem Weg nach Potsdam
    Beiträge
    774

    Themenstarter

    Standard AW: Hof Knoop in Nickelswalde

    Moin, Wolfgang,

    sehr schön.

    Die Tochter meine Knoop-Kusine war im Mai dort und hinterließ eine Nachricht --- auf polnisch --- mit der Bitte um Kontaktaufnahme mit mir ... nichts. Ich habe etliche Bilder vom Haus sowie Informationen über die Bewohner bis ins 17. Jahrhundert. Willst Du einen Kontakt vermitteln?

    Beste Grüße aus Rabat, Rainer MueGlo
    "Der Mensch lebt, so lange man sich seiner erinnert!" - Afrikanisches Sprichwort

    www.Momente-im-Werder.net --- Adressbücher, Literatur, Werkzeugkasten und Momente im Danziger Werder

    Nachbarn und Hofbesitzer in Groß und Klein Zünder vom 17. bis 20. Jahrhundert:
    http://momente-im-werder.net/01_Offen/31_Gross-Zuender/Nachbarn-GrZ-KlZ/index.htm

  36. #86
    Forumbetreiber Avatar von Wolfgang
    Registriert seit
    10.02.2008
    Ort
    Prinzlaff/Przemysław
    Beiträge
    9,265

    Standard AW: Hof Knoop in Nickelswalde

    Schönen guten Nachmittag,
    hallo Rainer,

    wir haben auch über Dich gesprochen und sie zeigten sich interessiert an einem Kontakt mit Dir. Ich werde mal vorfühlen.

    Schöne Grüße nach Rabat!
    Wolfgang
    -----
    Das ist die höchste aller Gaben: Geborgen sein und eine Heimat haben (Carl Lange)

  37. #87
    Forum-Teilnehmer Avatar von MueGlo
    Registriert seit
    11.03.2010
    Ort
    auf dem Weg nach Potsdam
    Beiträge
    774

    Themenstarter

    Standard AW: Hof Knoop in Nickelswalde

    Moin, Wolfgang,

    prima, herzlichen Dank.

    Herzliche Grüße aus Rabat, Rainer MueGlo
    "Der Mensch lebt, so lange man sich seiner erinnert!" - Afrikanisches Sprichwort

    www.Momente-im-Werder.net --- Adressbücher, Literatur, Werkzeugkasten und Momente im Danziger Werder

    Nachbarn und Hofbesitzer in Groß und Klein Zünder vom 17. bis 20. Jahrhundert:
    http://momente-im-werder.net/01_Offen/31_Gross-Zuender/Nachbarn-GrZ-KlZ/index.htm

  38. #88
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    29.03.2008
    Ort
    Süddeutschland
    Beiträge
    744

    Standard AW: Hof Knoop in Nickelswalde

    Hallo Wolfgang,
    vielen Dank für die aktuellen Bilder des wieder aufgebauten Hauses.
    Einfach nur schön!
    Grüße von Inselchen2008
    Meine Namens-u.Ortsuche:
    http://forum.danzig.de/showthread.php?5465-Steinchen-für-Steinchen-zum-Mosaik

  39. #89
    Forumbetreiber Avatar von Wolfgang
    Registriert seit
    10.02.2008
    Ort
    Prinzlaff/Przemysław
    Beiträge
    9,265

    Standard AW: Hof Knoop in Nickelswalde

    Schönen guten Abend,

    es gibt mehrere solcher Häuser die dem Verfall preisgegeben waren, schier unrettbar waren (von außen sind substantielle Schäden nicht immer sichtbar), aber es gibt auch immer wieder Liebhaber solcher Denkmäler, die alle Mühen und Kosten auf sich nehmen um ein solches Kulturerbe zu retten. Beispiele dafür -neben diesem hier besprochenen in Nickelswalde- sind dafür zu finden in Neumünsterberg (Nowa Koscielnica), Tiegenhagen (Zelichowo) und Prinzlaff (Przemyslaw). Allen diesen Beispielen ist gemein, dass es zu einer Komplettabtragung praktisch keine Alternative gab. Wobei dann aber die Häuser unter Verwendung aller noch brauchbaren Materialien weitestgehend originalgetreu -wenn machbar und sinnvoll- wiederaufgebaut wurden.

    Der einfachste Weg wäre gewesen "Abrissbirne hin, ratzfatz abgebrochen, und irgendwie wieder neu aufgebaut". Aber so war es nirgendwo. Wenn man in einem Museum leben will, scheut keine Außentoilette. Und dass man sich den Kopf an jedem Türsturz anstößt, auch Niemanden. In manchen anderen Fällen wurden sogar die Deckenhöhen angehoben. Denn unsere Ahnen waren ein ganzes Stück kleiner. Ob dies nun auch in Nickelswalde so war, weiß ich (noch) nicht, aber wir sollten uns vor Augen halten, dass ein Jahrhunderte altes Haus manchmal nur sehr schwierig so renoviert werden kann, dass man darin auch heute noch leben und wohl fühlen kann.

    Deswegen auch meine Bewunderung und Begeisterung für die Rettung bzw. die Wiedererrichtung des Knoop'schen Hofes.

    Schöne Grüße aus dem Werder
    Wolfgang
    -----
    Das ist die höchste aller Gaben: Geborgen sein und eine Heimat haben (Carl Lange)

  40. #90
    Forum-Teilnehmer Avatar von MueGlo
    Registriert seit
    11.03.2010
    Ort
    auf dem Weg nach Potsdam
    Beiträge
    774

    Themenstarter

    Standard AW: Hof Knoop in Nickelswalde

    Moin, Wolfgang,

    ein Kollege, der den Jägerhof und einen Hof in Ziesewald restauriert hat, sagte mir, dass er niemals abtragen und neu aufbauen würde ... entscheidend dürfte das Fundament sein und wie man heute eine adäquate Isolierung des Fußbodens hinbekommt. Ich war ja 2011 im Haus. Höhenmäßig gab's da keine Probleme.

    Jetzt ist das Haus in guten Händen. Ich bin darüber glücklich, ebenso, dass der Kelch an mir vorübergegangen ist ... nur dass ich dem berühmten Verkäufer die Idee mit auf den Weg gab, das 13.000 qm große Grundstück zu parzellieren fuchst mich heute noch ... denn was daneben entstanden ist, darüber äußer ich mich lieber nicht.

    Das Vorlaubenhaus hat ja ein Alleinstellungsmerkmal: Es ist das Einzige, wo heute die Vorlaube zum Garten (und dann auch noch nach Süden) ausgerichtet ist. Ursprünglich verlief vor dem Haus die Poststraße nach Pillau. 1895 im Kontext des Baus des Weichseldurchstichs wurde der alte Damm erhöht und deswegen die Straße weiter nach Norden verlegt.

    In irgendeiner Schrift --- welche? Da muss ich graben --- wird behauptet, das Vorlaubenhaus / die Mühle sei von ca. 1675. Ohne Beleg.

    Im 18. Jahrhundert wohnen dort Jacob Wolter (* ca. 1729, † Nickelswalde 21.02.1793), Mitnachbar, Müller & Schulz in Nickelswalde, & Erdmuth Gehrts (Gertz), † Nickelswalde 14.02.1771, oo Bohnsack 07.11.1752. Er muss den Hof zwischen 1763 und 1766 erworben haben, die drei ersten Kinder sind in Schiewenhorst geboren, die Folgenden in Nickelswalde.

    1785 heiratet die älteste Tochter Anna Elisabeth Wolter (* 02.12.1753, † 04.12.1824) den Johann Absalon (I) Scheffler, * Bohnsackerweide 28.04.1766, † Nickelswalde 06.02.1813, Mitnachbar & Mühlenbesitzer in Nickelswalde. Oberschulz, Kirchenvorsteher Bohnsack 1793 - 1813, mein 4-facher Urgroßonkel 3. Grades. Er beherbergt lt. berühmter Sage die Königin Luise während ihrer Flucht vor Napoleon --- siehe hier unten.

    Dieser Johann Absalon (I) Scheffler lässt die Vorlaube am Haus errichten. 2011 ist auf der Innenseite der Vorlaube noch das folgende Schild befestigt:

    Name:  IMG_2410.jpg
Hits: 76
Größe:  11.8 KB

    Entziffert nach etlichen Manipulationen ..

    Name:  IMG_2410-2_Name.jpg
Hits: 77
Größe:  25.6 KB

    Johann Absalon Scheffler

    Ist das Schild noch da oder ist es untergegangen?

    Der Sohn Johann Absalon (II) Scheffler (* 1789, † 1841) betreibt danach Hof und Mühle. Wie es dann weitergeht ist noch nicht erforscht.

    Der Sohn Carl Gottlieb Scheffler (* 1792, † Gottswalde) ist für kurze Zeit Müller in KlZ, dann Hfb in Gottswalde.

    Das sei's im Moment. Später tauchen die Scheffler wieder in GrZ auf.

    Beste Grüße aus Rabat, Rainer MueGlo

    Beste
    "Der Mensch lebt, so lange man sich seiner erinnert!" - Afrikanisches Sprichwort

    www.Momente-im-Werder.net --- Adressbücher, Literatur, Werkzeugkasten und Momente im Danziger Werder

    Nachbarn und Hofbesitzer in Groß und Klein Zünder vom 17. bis 20. Jahrhundert:
    http://momente-im-werder.net/01_Offen/31_Gross-Zuender/Nachbarn-GrZ-KlZ/index.htm

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •