Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Die Gefangennahme des Simon Berck in Klein Trampken

  1. #1
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    17.06.2010
    Beiträge
    1

    Standard Die Gefangennahme des Simon Berck in Klein Trampken

    Anno 1666, den 25. September, ist die Jantzsche, Simon Bercken Stieftochter, wegen begangener Bludtschande, Ehebruch und Kindermord, so sie mit ihrem Stiefvater begangen, gefanglichen in Dantzigk eingesetzen. Simon Berck aber ist durchgegangen. Anno 1667, den 10. Januar , ist Simon Berck gefangen genommen zu Klein Tram(p)ke(n) im Kruge und balde nach Danzigk geführt.
    JOHN MARSH

  2. #2
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    09.02.2010
    Beiträge
    300

    Standard AW: Die Gefangennahme des Simon Berck in Klein Trampken

    Bitte um Quelle dieses sehr interesant Information.

  3. #3
    Forum-Teilnehmer Avatar von mottlau1
    Registriert seit
    11.02.2008
    Beiträge
    1.400

    Standard AW: Die Gefangennahme des Simon Berck in Klein Trampken

    Ja dardol,

    das würde mich aber auch interessieren. Hoffe John 100 antwortet uns darauf.

    Jutta

  4. #4
    Moderatorin Avatar von Beate
    Registriert seit
    11.02.2008
    Beiträge
    3.439

    Standard AW: Die Gefangennahme des Simon Berck in Klein Trampken

    Hallo Jutta und Dardol,

    vielleicht solltet Ihr dann lieber eine email an John 100 schreiben, er war schon 5 Jahre nicht mehr im Forum...

    Schöne Grüße Beate
    ..wirklich? Taktgefühl ist nicht nur ein Begriff in der Musikwelt?

  5. #5
    Forum-Teilnehmer Avatar von mottlau1
    Registriert seit
    11.02.2008
    Beiträge
    1.400

    Standard AW: Die Gefangennahme des Simon Berck in Klein Trampken

    Guten Morgen Beate,

    danke für den Hinweis. Hatte leider nicht darauf geachtet wie lange er sich hier nicht gemeldet hat.

    Schönen Gruß
    Jutta

  6. #6
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    19.01.2014
    Beiträge
    870

    Standard AW: Die Gefangennahme des Simon Berck in Klein Trampken

    So ein alter Kriminalfall lässt einem schon "das Blut in den Adern gefrieren".
    Leider sind die Informationen in den paar Worten doch sehr knapp, so daß man sich schlecht ein Bild von dem Fall machen kann.
    Möglicherweise wäre die Stieftochter nach heutigen Moralvorstellungen und Gesetzen unschuldig bzw. vermindert schuldfähig.
    Es sind einfach zu wenig Informationen vorhanden um diesen Fall beurteilen zu können.

    SC

  7. #7
    Forum-Teilnehmer Avatar von sarpei
    Registriert seit
    17.12.2013
    Beiträge
    3.511

    Standard AW: Die Gefangennahme des Simon Berck in Klein Trampken

    Hallo miteinander,

    den Kontext findet ihr im Forum-Archiv unter

    http://forum.danzig.de/archive/index.php/t-409.html


    Viel Spaß beim Lesen!

    Peter

  8. #8
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    19.01.2014
    Beiträge
    870

    Standard AW: Die Gefangennahme des Simon Berck in Klein Trampken

    Offensichtlich ist seinerzeit die Stieftochter als Hauptschuldige erkannt worden.
    Während sie "auf der Kuhhaut geschleift und gerädert" wurde ist der Stiefvater offensichtlich "nur" geköpft worden.
    Laut der Bibel geht ja die Sünde "vom Weibe" aus...

    Wie gesagt fehlen halt weitere Informationen zu diesem Kriminalfall.
    Vielleicht hat sich die Stieftochter in ihrer Not an eine "Engelmacherin" gewendet...

    Derartige Strafen nach dem Sachsenspiegel wurden in Preußen wohl bis 1841 angewendet.

    SC

  9. #9
    Forum-Teilnehmer Avatar von Bartels
    Registriert seit
    25.07.2012
    Ort
    Frankenthal, Partnerstadt von Sopot
    Beiträge
    3.118

    Standard AW: Die Gefangennahme des Simon Berck in Klein Trampken

    Hallo,

    damit her alles unter einem Dach ist. #1 & #7 einfach aufgelöst:
    Quelle für #1 ist das Kirchenbuch Müggenhahl, LDS (Mormonen) Film 245730;
    der Original-Poster war Jürgen Albrecht am 03.03.2008, 15:49.

    John hat den Beitrag nur wiederholt und sich nach dem Post #1 niemals wieder angemeldet.
    Beste Grüsse
    Rudolf H. Böttcher

    Max Böttcher, Ing. bei Schichau (aus Beesenlaublingen & Mukrena);
    Franz Bartels & Co., Danzig Breitgasse 64 (aus Wolgast);
    Familie Zoll, Bohnsack;
    Behrendt, Detlaff / Detloff, Katt, Lissau, Schönhoff & Wölke aus dem Werder.
    Verwandt mit den Familien: Elsner, Adrian, Falk.

    http://bartels-zoll.blogspot.de/2012/07/ahnentafeln-zoll.html

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •