Ergebnis 1 bis 33 von 33

Thema: In Danzig leben u. arbeiten

  1. #1
    Erich B.
    Gast

    Standard In Danzig leben u. arbeiten

    Hallo,
    ich wüßte gerne, ob es im Forum jemanden gibt, der (wieder) in Danzig lebt. Ich wäre an einem Erfahrungsaustausch interessiert, da ich mich mit Familie in Kürze dort niederlassen werde.
    Beste Grüße
    Erich

  2. #2
    Forumbetreiber Avatar von Wolfgang
    Registriert seit
    10.02.2008
    Ort
    Prinzlaff/Przemysław
    Beiträge
    9.129

    Standard AW: In Danzig leben u. arbeiten

    Hallo Erich,

    ich kenne viele Deutsche in Danzig, aber nicht einen einzigen alten Danziger, der wieder nach Danzig zurück kehrte. Es scheint, deren Heimat ist verloren. Sie existiert nur mehr im Herzen.

    Es gibt trotzdem viele Deutsche in Danzig, die aus familiären (Heirat) oder beruflichen Gründen nach Danzig gegangen sind. Nachkommen ehemaliger Danziger befinden sich nicht darunter.

    Insofern bilde ich eine kleine Ausnahme: Meine Eltern sind Danziger, ich fühle mich als Danziger, ich bin verheiratet mit einer polnischen Danzigerin, und spätetestens Anfang übernächsten Jahres (also Anfang 2012) werde ich endgültig nach Danzig ziehen.

    In unserem Forum mit seinen Unterforen wird viel über Danzig gesprochen. Manches wird auch "heiß" diskutiert. Diese Gespräche finden jedoch häufig in nichtöffentlichen Unterforen statt.

    Ich denke, wer an Danzig interessiert ist und an den Diskussionen teilnehmen möchte, ist herzlich eingeladen sich zu registrieren und sich aktiv zu beteiligen.
    -----
    Das ist die höchste aller Gaben: Geborgen sein und eine Heimat haben (Carl Lange)

  3. #3
    Forum-Teilnehmer Avatar von Heibuder
    Registriert seit
    10.02.2008
    Ort
    Westerwald
    Beiträge
    701

    Standard AW: In Danzig leben u. arbeiten

    Hallo, Erich, nimm doch einfach mal Kontakt zu den deutschen Danzigern in Danzig auf: http://www.dfk-danzig.de/index.php
    Es grüßt der Heibuder!

    "Erinnerungen sind Wärmflaschen fürs Herz." (R.Fernau)

  4. #4
    Forum-Teilnehmer Avatar von Belcanto
    Registriert seit
    24.09.2008
    Ort
    Idar-Oberstein
    Beiträge
    1.605

    Standard AW: In Danzig leben u. arbeiten

    Hallo Wolfgang
    Du bist gewiss ein Sonderfall. Ich glaube, ich könnte mich nicht entschließen, nach Danzig, zu ziehen.
    Viele Grüße
    Belcanto

  5. #5
    Forum-Teilnehmer Avatar von Robert Kampe
    Registriert seit
    05.01.2010
    Ort
    52538 Gangelt
    Beiträge
    71

    Standard AW: In Danzig leben u. arbeiten

    Dzien' dobry, auch ich trage mich mit dem Gedanken, zurück zum Ursprung meiner Familie. Wie man sieht, arbeite ich schon daran. Wszystkiego dobrego, Mene

  6. #6
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    27.05.2010
    Ort
    Danzig und Lübeck
    Beiträge
    33

    Standard AW: In Danzig leben u. arbeiten

    Schönen guten Abend, Erich;
    umständehalber konnte ich heute erst wieder mal nach dem rechten sehen.
    Ich bin seit ein paar Jahren ständig hier und kenne die Verhältnisse recht gut (einschließlich eines Raubüberfalls von fünf Strolchen auf der Westerplatte), habe mit Behörden etc. allerdings keine Erfahrungen.
    Fall ich mit Auskünften dienen kann: matang@neostrada.pl
    Es grüßt der
    perfi

  7. #7
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    10.02.2008
    Ort
    Paris
    Beiträge
    488

    Standard AW: In Danzig leben u. arbeiten

    Du meldest Dich garnicht mehr, obwohl Du ja Hinweise bekommen hast ! Ich würde auch noch raten die poln. Ambassade an guten Ratschlägen zu consultieren via Internet, wird aber höchste Zeit, da Du ja in Kürze umsiedeln möcchtest mit der Familie ERICH ! Viel Glück "Gast" Erich fuer die Zukunft, Sigi

  8. #8
    Forumbetreiber Avatar von Wolfgang
    Registriert seit
    10.02.2008
    Ort
    Prinzlaff/Przemysław
    Beiträge
    9.129

    Standard AW: In Danzig leben u. arbeiten

    Schönen guten Abend,
    hallo Sigi,

    ein Gast kann zwar einen Beitrag ins Gästebuch schreiben, sich dort aber nicht an Diskussionen beteiligen. Wer darauf antworten möchte, muss sich als Teilnehmer registrieren und anmelden.
    -----
    Das ist die höchste aller Gaben: Geborgen sein und eine Heimat haben (Carl Lange)

  9. #9
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    10.02.2008
    Ort
    Paris
    Beiträge
    488

    Standard AW: In Danzig leben u. arbeiten

    aha, wußte ich nicht Wolfgang! ! Danke, Sigi

  10. #10
    Forum-Teilnehmer Avatar von mottlau1
    Registriert seit
    11.02.2008
    Beiträge
    1.398

    Standard AW: In Danzig leben u. arbeiten

    Hallo Erich B.,

    ich nehme an, daß Du auf jeden Fall " polnisch sprichst u. auch schreiben kannst." Denn sonst dürfte ein Leben nicht ohne große Probleme ablaufen. Und eins ist wichtig: Erkundige Dich vorher welche Anforderungen Du zu erfüllen hast wie z.B. Krankenkasse u. vieles mehr. Ich kenne Leute die polnischer Herkunft sind, von Amerika nach 40 J. rüber kamen u. dort erstaunt waren wie hoch allein der Beitrag zur Krankenkasse für sie war. Auf jeden Fall wünsche ich Dir viel Glück.

    Mottlau1

  11. #11
    Forum-Teilnehmer Avatar von Johannistal
    Registriert seit
    10.02.2008
    Beiträge
    66

    Standard AW: In Danzig leben u. arbeiten

    Stimmt nicht Wolfgang, ich selber kenne einen Nachkommen, einer alten Danzigerin, der schon lange dort lebt. Ruth

  12. #12
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    02.09.2010
    Beiträge
    9

    Standard AW: In Danzig leben u. arbeiten

    Hallo liebe Forenteilnehmer,
    nun habe ich mich angemeldet und kann mich endlich für die Antworten bedanken! Ich kenne Polen ganz gut, spreche die Sprache zweckmäßig und habe dort auch schon ein paar Jahre, allerdings nicht in Danzig, berufsbedingt gelebt. Mit der dt. Minderheit hatte ich schon Kontakt, es brachte mich aber nicht viel weiter. Zunächst vielleicht die Frage an Teilnehmer vor Ort (perfi fuchs, Wolfgang): Wo lebt es sich in der Stadt am besten (Jäschkenthal?), und wo außerhalb der Stadtgrenzen? Zunächst möchte ich gerne ein Haus oder eine Wohnung mit Garten mieten. Soviel für den Moment.
    Viele Grüße
    Erich B.

  13. #13
    Forumbetreiber Avatar von Wolfgang
    Registriert seit
    10.02.2008
    Ort
    Prinzlaff/Przemysław
    Beiträge
    9.129

    Standard AW: In Danzig leben u. arbeiten

    Schönen guten Morgen,
    hallo Erich,

    wichtig bei der Wahl einer Wohnung bzw. eines Hauses ist wo Du arbeiten wirst. Der öffentliche Personennahverkehr ist gut ausgebaut, aber das Straßennetz ist -vor allem im Berufsverkehr- häufig vollkommen überlastet. Das gilt besonders für die Hauptverkehrsverbindungen, also Durchgangsstraßen bzw. Ein- und Ausfallstraßen.

    Jäschkental ist gut -wie weite Teile Langfuhrs-, aber natürlich auch Oliva, Glettkau. Es ist auch eine Frage des Preises. In den guten Wohngegenden sind die Mieten mittlerweile sehr hoch.

    Natürlich kommt es auch darauf an, welche Landschaft zu bevorzugst: Auf der Höhe, in einer Waldgegend, am Meer oder an einem anderen Gewässer, in der flachen Niederung, in einer ruhigen Wohngegend...? Wie weit darf's denn außerhalb Danzigs sein?
    -----
    Das ist die höchste aller Gaben: Geborgen sein und eine Heimat haben (Carl Lange)

  14. #14
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    02.09.2010
    Beiträge
    9

    Standard AW: In Danzig leben u. arbeiten

    Also, Jäschkental habe ich mir angesehen - tolle alte Villen, leider in oft nicht gutem Zustand. Trotzdem würde mich eine Wohnung oder auch Haus dort interessieren, aber die Makler haben oft nur die neuen "Legohäuser" zur Vermietung im Angebot. Oliva ist natürlich auch sehr schön. Außerhalb mag ich die Kaschubei sehr gerne, und es gibt von dort aus eine Bahnlinie über Gdingen, Zoppot, Danzig. Die Straße Danzig - Karthaus ist nicht zumutbar, ich weiß. Ist es überhaupt realistisch, außerhalb zu wohnen (nördl. oder westlich), wenn man die Kinder in die Stadt zur Schule bringen möchte?

    Beruflich bin ich selbständig, allerdings beabsichtige ich meine Kinder auf die internationale Schule zu schicken (fast an der Stadtgrenze Danzig/Zoppot). Es gibt noch eine zweite Schule (american school), die aber in Gdingen ist. Zu der Stadt habe ich allerdings überhaupt keinen Bezug.
    Erich B.

  15. #15
    Waldschrat
    Gast

    Standard AW: In Danzig leben u. arbeiten

    Der Beitrag von Jeske hat mich dazu bewogen, mal im Gästebuch nachzusehen, was da so steht. Und siehe da: "In Danzig leben und arbeiten".

    Da bin ich. Auch ein Sonderfall. Nur weiß ich nicht, wer die "Danziger Minderheit" ist. Ich kenne nur eine sogenannte "Deutsche Minderheit", die ihr Hauptquartier in Wrzeszcz hat. Bei dieser weiß ich nicht so genau, wo es Berührungspunkte geben koennte. Deutsche Kultur kann sie mir nicht beibringen. Die habe ich 50 Jahre lang verinnerlicht. Bin auf dem neuesten Stand. Die Deutsche Sprache spreche ich perfekt. Einen polnischen Pass habe ich nicht.

    Ich lebe und arbeite hier: nichts weiter.

  16. #16
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    09.07.2012
    Ort
    Cztery Pory Roku
    Beiträge
    8

    Standard AW: In Danzig leben u. arbeiten

    Grüß Dich Erich,

    seit dem 01.08.2012 lebe ich mit meiner Frau-gebürtige Polin-in Danzig. Ich bin schon in Rente, meine Frau wird noch sechs Jahre bis dorthin arbeiten müssen...
    Würde /werde mich über einen Kontakt mit Dir freuen!
    Mit den besten Wünschen
    Dieter

  17. #17
    Waldschrat
    Gast

    Standard AW: In Danzig leben u. arbeiten

    Hallo Dieter.

    Du bekommst also Rente aus Deutschland. Wird die um einen gewissen Prozentsatz gekürzt, weil Du hier lebst?

  18. #18
    Paulitz
    Gast

    Standard AW: In Danzig leben u. arbeiten

    Guten Morgen,

    hier ein kurzer zusammenfassender Beitrag zum Thema "Freizügigkeit", der auch das Thema Rente anspricht.

    http://www.svenja-schmidt-bandelow.d...eitsrecht.html

    Vielleicht lieber schnell lesen, da der Artikel, falls irgendein PC dieses Universums aus irgendeinem Grund die Seite oder die auf ihr befindlichen Informationen für schädlich hält, der Link erfahrungsgemäß hier sehr kurzfristig wieder gelöscht wird.

    Ich möchte auch darauf aufmerksam machen, das dieser Link keinerlei gewerbliche Werbung darstellt, ich mit der verlinkten Anwältin in keinerlei Beziehung oder Bekanntschaft stehe, und das ich aus der Verlinkung dieses Artikels keinerlei Vorteile ziehe.

    Viele Grüße

    Thomas

  19. #19
    Waldschrat
    Gast

    Standard AW: In Danzig leben u. arbeiten

    Das mit der Freizügigkeit ist weitgehend klar. Es gibt aber so ein Detail im deutschen Rentenrecht. Jeder der deutsche Rente bezieht, hat das Recht diese ins Ausland überwiesen zu bekommen. Aber es ist nicht garantiert, dass dies in voller Höhe geschieht. Wer also in ein Land zieht, wo keine Steuern gezahlt werden oder die Lebenshaltungskosten sehr niedrig sind, muss ggf. mit Abstrichen leben. Ich wollte wissen, ob Polen auch dazu gehört oder ob das nur für Länder außerhalb der EU gilt (oder nur andere Länder der EU).

    Wer in Polen lebt, bekommt zwar die deutsche Rente aus der Zeit seiner Beitragszahlung in Deutschland, es ist aber der polnische Rententräger zuständig, zumindest bei der Beantragung. "Leben" bedeutet, dass wer seinen Lebensmittelpunkt in Polen hat (mehr als 185 Tage in Polen lebt) sich hier anmelden muss und somit dem hiesigen Sozialsystem angehört. Täte man das nicht, wäre das illegal. Es geht also nicht, hier permanent zu leben, aber ansonsten alles beim alten zu belassen.

    Ich gehe davon aus, dass Dieter sich ummelden wird (oder dies schon getan hat) und dann dürfte dieses Detail ggf. auch für ihn wichtig sein.

  20. #20
    Forumbetreiber Avatar von Wolfgang
    Registriert seit
    10.02.2008
    Ort
    Prinzlaff/Przemysław
    Beiträge
    9.129

    Standard AW: In Danzig leben u. arbeiten

    Schönen guten Nachmittag,

    Deutschland hat mit Polen sowohl ein Sozialversicherungs- als auch ein Doppelbesteuerungsabkommen abgeschlossen in dem die wichtigsten angesprochenen Punkte geregelt sind.

    Zuerst jedoch: Wer Altersrente bezieht, bekommt diese auch in Polen zu 100% ausbezahlt. Wer neben seinem polnischen Wohnsitz auch noch einen deutschen beibehält -was u.a. auch aus steuerlichen Gründen sehr empfehlenswert bzw. praktisch ein Muss ist- wird nicht nur vom deutschen Wohnsitzfinanzamt steuerlich veranlagt sondern zahlt auch weiterhin in Deutschland Sozialversicherungs-, sprich Krankenkassenbeiträge. Somit bleibt man auch weiterhin Mitglied einer deutschen Krankenkasse. In einem solchen Fall besteht jedoch die Möglichkeit, sich zudem bei der polnischen Krankenkasse (ZUS) mit einem von der deutschen Krankenkasse ausgestellten Formular anzumelden. Das ist kostenfrei. Der bisherige deutsche Krankenversicherungsschutz mit seinen meist sehr viel besseren Leistungen als in Polen bleibt in Deutschland weiterhin uneingeschränkt erhalten. Das heißt, dass z.B. im Fall notwendig werdenden Zahnersatzes bzw. Prothesen nach dem deutschen Leistungskatalog -auch in Polen- erstattet wird und nicht die Minimalleistungen nach polnischem Recht in Anspruch genommen werden müssen.

    Wer Mitglied einer deutschen Krankenversicherung ist -und dazu zählen auch Rentner mit Wohnsitz in Deutschland-, wird in Polen NICHT gezwungen, der polnischen Krankenversicherung beizutreten. Das ist freie Entscheidung eines Jeden und somit auch nicht illegal.

    Obwohl es ein Doppelbesteuerungsabkommen zwischen Deutschland und Polen gibt nach dem deutsche Renten ausschließlich in Deutschland versteuert werden, empfiehlt es sich NICHT, Renten vom Rentenversicherungsträger direkt nach Polen überweisen zu lassen. Denn viele Banken behalten von solchen Überweisungen -obwohl das nicht rechtens ist- Steuern ein und führen sie an das Finanzamt ab. Das hat auf jeden Fall zumindest sehr ärgerliche Folgen. Besser ist es, Renten auf ein deutsches Konto überweisen zu lassen von dem man dann per EC-Karte Abhebungen vornimmt oder selber (Online-) Überweisungen auf ein polnisches Konto vornimmt. Es gibt hier Banken -wie z.B. die Deutsche Bank Polska- die eine komplette Online-Kontoführung in deutscher Sprache anbieten.

    Viele Grüße aus dem Danziger Werder
    Wolfgang
    -----
    Das ist die höchste aller Gaben: Geborgen sein und eine Heimat haben (Carl Lange)

  21. #21
    Forum-Teilnehmer Avatar von Hans-Joerg +, Ehrenmitglied
    Registriert seit
    10.02.2008
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    4.800

    Standard AW: In Danzig leben u. arbeiten

    Hallo Wolfgang
    Danke für die Info ... auch interessant für Nichtbetroffene !
    Viele Grüße
    Hans-Jörg

  22. #22
    Waldschrat
    Gast

    Standard AW: In Danzig leben u. arbeiten

    Interessant. Wie ich sehe, scheint es da also durchaus Unterschiede zu geben zwischen Leuten, die als Arbeitnehmer hier leben und hier ihre Einkünfte haben und solchen, die nur Einkünfte aus dem deutschen Ausland haben.

  23. #23
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    09.07.2012
    Ort
    Cztery Pory Roku
    Beiträge
    8

    Standard AW: In Danzig leben u. arbeiten

    Grüß Dich Waldschrat,
    von 2008 bis 2012 haben meine Frau und ich in Orunia Gorna gelebt und ich habe keinerlei Abzüge meiner Rente gehabt und gehe auch jetzt von dem damaligen Zustand aus!
    Liebe Grüße
    Dieter

  24. #24
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    09.07.2012
    Ort
    Cztery Pory Roku
    Beiträge
    8

    Standard AW: In Danzig leben u. arbeiten

    "Klappe 2"...
    Muß heißen- von 2008 bis 2012-Sorry!
    Gruß
    Dieter

  25. #25
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    09.07.2012
    Ort
    Cztery Pory Roku
    Beiträge
    8

    Standard AW: In Danzig leben u. arbeiten

    Jetzt schäm ich mich gleich, zweimal der gleiche Fehler...
    2008-2010 ist korrekt! Mein lieber Scholli...

  26. #26
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    09.07.2012
    Ort
    Cztery Pory Roku
    Beiträge
    8

    Standard AW: In Danzig leben u. arbeiten

    Hallo und Servus Waldschrat,
    innerhalb der EU Staaten so wurde mir erklärt und so ist es auch in den zwei Jahren von 2008 bis 2012 wo wir hier gelebt haben gehandhabt worden, wurde meine Rente ungekürzt auf die Bank in Danzig überwiesen...Jedes Jahr bekam ich dann aus Berlin die Aufforderung, mir hier eine notariell beglaubigte Lebensbescheinigung ausstellen zu lassen.
    In diesen zwei Jahren, wollte niemand von mir wissen wie lange ich in Polen leben werde/will...
    Also dann, mutig voran...
    Gruss
    Dieter

  27. #27
    Waldschrat
    Gast

    Standard AW: In Danzig leben u. arbeiten

    Das mit den 100% freut mich, denn das wird auch für mich gelten. Ich lebe jedoch nicht nur hier. Ich arbeite auch hier (nicht selbständiger Arbeitnehmer). Damit bin ich zwangsweise im hiesigen System und zahle zwangsweise in die hiesige Sozialversicherung ein. Melden muss man sich hier, wenn man hier "lebt". Das meinte ich ursprünglich. Die Frage der Besteuerung ist dann eine andere.

    Ein zweiter Wohnsitz in DE wäre für mich finanziell unsinnig. Natürlich kann ich zusätzlich freiwillig ins deutsche Rentensystem einzahlen. Aber das wäre finanziell noch unsinniger, denn davon bekäme ich praktisch nichts zurück. Da ist es besser, ich stecke mein Geld in den Sparstrumpf. Da ich als Arbeitnehmer zwangsweise im System bin, gilt auch für mich zwangsweise die ZUS als zuständige Behoerde. Meine "Jahre" laufen trotzdem weiter in der deutschen Rente. Soll heißen: wer in der EU in jedem Land nur 2 Jahre arbeitet, der hat hinterher trotzdem aus jedem Land Geld für die jeweiligen zwei Jahre, da insgesamt die (meistens) 5 Jahre überschritten wurden.

    Da ich in der hiesigen Krankenkasse bin, verliere ich auch nie den Anspruch auf Rückkehr in die deutsche allgemeine Krankenkasse, wenn ich mich jemals wieder zurück melden würde (was ich mir jedoch aktuell nicht vorstellen kann).

  28. #28
    Waldschrat
    Gast

    Standard AW: In Danzig leben u. arbeiten

    Jetzt muss ich zugeben, dass das Forum nach wahrscheinlich mehr also drei Jahren mal eine für mich hilfreiche Information hervorgebracht hat

  29. #29
    Forumbetreiber Avatar von Wolfgang
    Registriert seit
    10.02.2008
    Ort
    Prinzlaff/Przemysław
    Beiträge
    9.129

    Standard AW: In Danzig leben u. arbeiten

    Schönen guten Morgen,

    Rentner, die sich ihre Rente vom Rentenversicherungsträger nach Polen überweisen lassen, tun gut daran, einen Wohnsitz auch in Deutschland zu haben. Denn sonst gelten sie für das Finanzamt als "Auslandsrentner" die anders -nämlich vollkommen höher- als Rentner mit Wohnsitz in Deutschland besteuert werden. Es fallen dann nämlich Grundfreibetrag und Ehegattensplitting unter den Tisch und das kann mehrere tausend Euro Mehrbelastung alleine durch Steuern mit sich bringen. Daran muss von Anfang an gedacht werden, also schon bei Schaffen eines Wohnsitzes in Polen, da das Finanzamt auch Jahre später noch kommt und von Auslandsrentnern Steuererklärungen einfordert.

    Viele Grüße aus dem heute mal sonnigen Werder
    Wolfgang
    -----
    Das ist die höchste aller Gaben: Geborgen sein und eine Heimat haben (Carl Lange)

  30. #30
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    21.09.2017
    Ort
    Hannover / Danzig - Gdansk
    Beiträge
    2

    Standard AW: In Danzig leben u. arbeiten

    Hallo, wir ziehen nächsten Monat nach Danzig.

  31. #31
    Forum-Teilnehmer Avatar von Ulrich 31
    Registriert seit
    04.11.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    4.643

    Standard AW: In Danzig leben u. arbeiten

    Hallo Silvie (#30),

    ich antworte Dir hier zu Eurem Vorhaben, nach Danzig zu ziehen, nicht bei Deiner freundlicherweise gegebenen Vorstellung (in unserem Forum gegenüber früher leider nicht mehr selbstverständlich).

    Euren Ortswechsel nach Polen, sogar mit kleinem Sohn, finde ich sehr interessant, und deshalb würde ich mich auch sehr freuen (andere vielleicht auch), wenn Du uns gelegentlich über Euer Ergehen nach dem inzwischen wohl schon vollzogenen Umzug berichten würdest, möglichst sogar mit Fotos (siehe dazu Dein Forum-Profil).

    Wenn Du nach den Dir gegebenen Hinweisen Fragen zu Danzig an mich hast, kannst Du Dich gerne jederzeit per PN an mich wenden; denn im Forum selbst werde ich bald nicht mehr aktiv sein.

    Ich wünsche Dir, Deinem Mann und Eurem Sohn gutes Einleben und baldiges Wohlfühlen in Danzig und grüße Euch
    freundlich aus Berlin.
    Ulrich

  32. #32
    Forum-Teilnehmer Avatar von Lavendelgirl
    Registriert seit
    11.01.2015
    Ort
    Weilerswist
    Beiträge
    1.297

    Standard AW: In Danzig leben u. arbeiten

    Hallo Ulrich,
    „denn im Forum selbst werde ich bald nicht mehr aktiv sein“.
    Warum?
    Liebe Grüße,
    Frank
    Am 15.01.1765 heiratet in Fürstenau der junge Gesell George MANHOLD,
    Sohn des seeligen Jacob MANHOLD, Wirthsgärtner in der Jungfer,
    die tugendsahme Jungfer Christine,
    Tochter des ehrsamen Michael SOMMER, Wirthsgärtner in Fürstenau.
    Wo (nicht in Fürstenau) und wann ist der George geboren?

  33. #33
    Forum-Teilnehmer Avatar von Ulrich 31
    Registriert seit
    04.11.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    4.643

    Standard AW: In Danzig leben u. arbeiten

    Hallo Frank,

    meine Erklärung folgt später bei "Ulrich 31". Bitte Geduld.

    Viele Grüße
    Ulrich

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •