Ergebnis 1 bis 24 von 24

Thema: Die Kirche von Bohnsack

  1. #1
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    16.01.2009
    Beiträge
    8

    Standard Die Kirche von Bohnsack

    Hallo liebe Bohnsacker,

    ich bin auf der Suche nach alten Bildern von der damaligen Bohnsacker Kirche (Innen und Außen). Meine Oma aus Einlage wurde 1941 dort konfirmiert. Sie war die einzige im weißen Kleid (die anderen alle in schwarz), weil sie kurz zuvor von Reikau (bei Dirschau) nach Einlage gezogen waren und bereits ein Kleid hatte. Kann sich jemand daran erinnern? Gibt es hier vielleicht noch ein paar "Mitkonfirmanden"?
    Wie gesagt, wir suchen Bilder über diese Kirche und vielleicht weiß ja auch jemand, wie viele Glocken die Bohnsacker Kirche hatte? Das würde uns auch sehr interessieren.
    Kurz und gut: Wir freuen uns über jede Antwort und jeden Hinweis über die Kirche.

  2. #2
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    23.02.2008
    Beiträge
    953

    Standard AW: Die Kirche von Bohnsack

    Hallo, ein Foto der Kirche:

    http://pbc.gda.pl/dlibra/doccontent?id=64&from=FBC

    Bitte auf Show content klicken, dann müsste die pdf-Datei erscheinen und dann oben 104/129 der Datei. Du kannst drehen und vergrößern.

    Nach dem Buch wurde die Kirche noch 1934/35 umfassend wiederhergestellt.

  3. #3
    Forum-Teilnehmer Avatar von Herbert Claaßen
    Registriert seit
    13.02.2008
    Ort
    48565 Steinfurt
    Beiträge
    575

    Standard AW: Die Kirche von Bohnsack

    Hallo Einlage! Ich wurde am 28.3.1942 in der Bohnsacker Kirche konfirmiert.
    Ein Bild der alten Kirche ist in einem Album von mir. Viele Grüße! Herbert
    Name:  Kirche Bohnsack.jpg
Hits: 881
Größe:  61,3 KBName:  Kirche innen 1.jpg
Hits: 657
Größe:  198,3 KB

  4. #4
    Forumbetreiber Avatar von Wolfgang
    Registriert seit
    10.02.2008
    Ort
    Prinzlaff/Przemysław
    Beiträge
    9.129

    Standard AW: Die Kirche von Bohnsack

    Einen schönen guten Morgen an Euch Alle aus Danzig!

    Soweit ich mich erinnern kann, habe ich eine Kopie der sehr interessanten und phantasievoll gestalteten Umschlagseite des ersten Bohnsacker Kirchenbuches von 1659.

    Die Kopie habe ich leider in Deutschland und nicht hier auf dem Rechner. Ich werde aber danach mal schauen.
    -----
    Das ist die höchste aller Gaben: Geborgen sein und eine Heimat haben (Carl Lange)

  5. #5
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    30.01.2009
    Beiträge
    273

    Standard AW: Die Kirche von Bohnsack

    Hallo, ist das richtig, dass in den dreißiger Jahren der Pfarrer der Bohnsacker Kirche Böhm hieß und dass er zwei hübsche Töchter hatte, und dass er wohl recht lebenslustig war, wie mein Vater berichtete?
    Schönen Gruß allerseits
    Ulrich

  6. #6
    Forum-Teilnehmer Avatar von Herbert Claaßen
    Registriert seit
    13.02.2008
    Ort
    48565 Steinfurt
    Beiträge
    575

    Standard AW: Die Kirche von Bohnsack

    Hallo Ulrich!
    Ich kann mich erinnern, den Pfarrer Böhm bei meinen Großeltern (Heike) in Schiewenhorst kennen gelernt zu haben.
    Für hübsche Töchter habe ich damals (Jahrgang 1927) aber wohl noch nicht den richtigen Blick gehabt.
    Schönes Wochenende und viele Grüße.
    Herbert

  7. #7
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    16.01.2009
    Beiträge
    8

    Themenstarter

    Standard AW: Die Kirche von Bohnsack

    Hallo Herbert, vielen Dank für dieses Foto.
    Wie auf dem Bild zu erkennen ist, war die Bohnsacker Kirche lutherisch.
    Meine Oma erzählt immer, das sie bei ihrer Konfirmation (06.04.1941) bei der Einsegnung nur gestanden und nicht gekniet hat, was auf reformierte Kirche deutet.
    Gab es bei euch im Umkreis reformierte Kirchen?
    Und gibt es jemanden, der weiß, wie viele Glocken die Bohnsacker Kirche hatte?

  8. #8
    Forum-Teilnehmer Avatar von Herbert Claaßen
    Registriert seit
    13.02.2008
    Ort
    48565 Steinfurt
    Beiträge
    575

    Standard AW: Die Kirche von Bohnsack

    Hallo Einlage!
    Ich muß gestehen, von den Unterschieden damsl als 17jähriger nichts gewußt zu haben. Wir waren evangelisch; und das war`s dann.
    Viele Grüße!
    Herbert

  9. #9
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    29.03.2008
    Ort
    Süddeutschland
    Beiträge
    738

    Standard AW: Die Kirche von Bohnsack

    Guten Abend, habe gerade etwas zur Kirche in Bohnsack gefunden:
    http://dlibra.bibliotekaelblaska.pl/dlibra/doccontent?id=7975&dirids=1
    Chronik und Statistik der evangelischen Kirchen in den Provinzen Ost/Westpr. 1890


    3. Diözese Danziger Nehrung
    Bohnsack
    I. Die Kirche in dem städtischen Bohnsack, welches Dorf 1410 erwähnt wird,
    soll 1600 als Kapelle bestanden haben und 1620 erweitert sein. Die Kirche unter Patronat des Magistrats zu Danzig 1822 wegen Baufälligkeit geschlossen und 1823 mit Beibehaltung des innern Apparats in Fachwerk neu erbau und am 11. Januar 1824 eingeweiht (5).

    2 Glocken von 1636 bereits umgegossen. Altar 1741 vom Bildhauer Martin Stein in Danzig gefertigt. Orgel von 1771.

    II. Gottesdienst deutsch. Tf. 148, Cf. 87, Tr. 37, Cm. 1492, Bgr. 83. Ev. Pfarrer seit 1590 hierselbst genannt.
    Pfr. bes. mit 2700 Mk. incl. 1381 Mk. Fir., 1480 Mk. Acc. Wohng.
    1864 neu erbaut. In der Nacht vom 17. – 18. April 1860 ging durch Wassersnoth der Pfarrgarten verloren, das frühere Pfarrhaus mußte niedergerissen werden.

    III. Schulorte: Bohnsack, Krakau, Einlage, Schnackenburg und Rickelswalde (6) mit Woidel, Ortheide, Neufähr, Bohnsacksweide und Nickelswalderfeld. 3800 Seelen.
    Friedhof in Bohnsack Eigenthum der Kirche.

    Nachweise:
    5) Löschin, Gesch. Danz. I., 378, VL., 478; Violet, Rehringia, S. 133;
    Brandstäter, Kreis Danz. 226.

    6) In Rickelswalde soll ehemals ein reicher Bauer 11 ½ Tonnen Gewohnt haben, wie Schütze und Henneberger schreiben.
    Grüße von Inselchen2008
    Meine Namens-u.Ortsuche:
    http://forum.danzig.de/showthread.php?5465-Steinchen-für-Steinchen-zum-Mosaik

  10. #10
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    08.02.2009
    Ort
    Nickelswalde
    Beiträge
    480

    Standard AW: Die Kirche von Bohnsack

    Die evangelischen Pastoren zu Bohnsack:
    1590-1594 Neuselius, Nicolaus
    1594-1602 Denke, Christian
    1603-0605 Lutzmann, David
    1605-1607 Möller, Heinrich
    1608-1625 Phamer, Johann
    1625-1637 Jagemann, Martin
    1637-1652 Kluge, Isaac
    1652-1655 Neumann, Johann
    1655-1666 Matthäi, daniel
    1666-1673 Otzech, Johann
    1673-1690 Rackovius, Peter
    1690-1709 Tautz, Nathanael
    1709-1714 Hartsch,Daniel
    1715-1762 Falk, Nathanel
    1762-1771 Möller, Johann
    1771-1787 Schirk, Franz Jacob
    1787-1791 Weickhmann, Samuel Gottlieb
    1791-1818 Günther, Carl Friedrich
    1818-1826 Bärreysen, Johann Wilhelm Ludwig
    1826-1832 Blech, Carl Adolf
    1832-1840 Bärreysen, Johann Wilhelm Ludwig
    1840-1848 Klein,August Eduard
    1848-1867 Zander, Ernst August Eduard
    1867-1879 Weickhmann, Joachim G.G.E.
    1820-1902 Radke, Adolf Hermann Ernst
    1902-1916 Dietrich, Ernst Otto
    1916-1935 Böhm, Walter Franz Eduard
    1935-1937 unbesetzt
    1938-1945 Beuttler, Friedrich

    v.Heinz Mandey.

    Hallo Du!
    Sei fröhlich,denn es ist später als Du denkst

  11. #11
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    23.11.2008
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    15

    Standard AW: Die Kirche von Bohnsack

    Hallo Heinz Mandey!
    Mein Großvater Heinrich Schweizer ist am 9.4.1911 in der evangelischen Kirche zu Bohnsack konfirmiert worden und zwar von Pfarrer >Dietrich. Mir liegt eine Original "Erinnerung an den Tag der Konfirmation" vor. Der Spruch lautet:
    Ihr seid gekommen zu dem Berge Zion, und zu der Stadt des lebendigen Gottes, zu dem himmlischen Jerusalem ,und zu der Menge vieler tausend Engel."
    Viele Grüße Monica

  12. #12
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    08.02.2009
    Ort
    Nickelswalde
    Beiträge
    480

    Standard AW: Die Kirche von Bohnsack

    Hallo Monica.
    Danke für deine Info: dieses Original, zur Erinnerung Konfirmation an deinen Opa,das ist ein Familien Schatz.Frage ist dein Großvater in Bohnsack oder Umgebung geboren???
    Freundliche Grüße v.Heinz Mandey Emmerich /am Rhein

  13. #13
    Forum-Teilnehmer Avatar von asgaard
    Registriert seit
    06.05.2010
    Ort
    Im Norden, geboren in Eckernförde
    Beiträge
    336

    Standard AW: Die Kirche von Bohnsack

    Hallo Monica, und Heinz,

    so dürfte die Konfirmationsschrift in etwa ausgesehen haben. Hier eine von Pastor Dietrich ausgestellte Konfirmationsschrift meiner Großmutter Meta Pahlke aus Nickelswalde von 1906, auch zu betrachten und mehr aus der Gegend bei Nickelswalde im Forum unter http://www.momente-im-werder.net/01_...hotos_Pohl.htm

    Name:  Konfirmationschrift.jpg
Hits: 463
Größe:  201,0 KB

    Gruß Wolfgang
    http://www.momente-im-werder.net/01_Offen/40_Nickelswalde/03_Photos_Pohl/01_Photos_Pohl.htm

    Du kannst dir nicht aussuchen was im Leben passiert, aber du kannst dir aussuchen wie du damit umgehst.

  14. #14
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    23.11.2008
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    15

    Standard AW: Die Kirche von Bohnsack

    Hallo Heinz Mandey!
    Mein Großvater Heinrich Schweizer ist gebürtig aus Nickelswalde.
    Viele Grüße Monica

  15. #15
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    23.11.2008
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    15

    Standard AW: Die Kirche von Bohnsack

    Hallo Wolfgang!
    Es stimmt, die Konfirmationsschrift sieht genauso aus.
    Vielen Dank für die Hinweise, habe mir Fotos aus Nickelswalde angesehen.
    Viele Grüße Monica

  16. #16
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    08.02.2009
    Ort
    Nickelswalde
    Beiträge
    480

    Standard AW: Die Kirche von Bohnsack

    Hallo Monica
    In Nickelswalde gab es eine Postfiliale Schweizer, möglicher weise bist du mit Ihnen Verwandt, hattest du eine Tante Liselotte in der Verwandschaft? ich bin in Nickelswalde geboren wir wohnten zwei Häuser neben Schweizers, heute habe ich mit meinem Freund Heinz Albert Pohl (Heimatforscher ) gesprochen er meinte irgendwo hätte er noch Unterlagen über Schweizer, warten wir mal ab, so wirst du es von mir Erfahren
    Freundliche Grüße v. Heinz Mandey

  17. #17
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    23.11.2008
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    15

    Standard AW: Die Kirche von Bohnsack

    Hallo Heinz Mandey!
    Vielen Dank für Deine Antwort. Ja, die Mutter Louise Schweizer geb. Kock leitete die Post. Liselotte (Lotte) war die Schwester meines Großvaters Heinrich (genannt Heinz). Insgesamt hatten sie sieben Kinder. Heinrich, Luise, Dora, Paula, Lotte, Karl und Friedrich (Fritz).Der Vater, ebefalls ein"Heinrich" Schweizer war Müller in Nickelswalde und besaß(? )dort eine Mühle. Im Nachlaß meiner Eltern habe ich Fotos meiner Urgroßeltern gefunden, muß sie aber alle ordnen und sichten. Die Uroma Louise ist über Dänemark mit dem Schiff geflüchtet und in Wilhelmshaven 1961 verstorben.
    Vielen Dank und vielleicht einnerst Du Dich auch an die anderen Schweizerkinder.
    Viele Grüße Monica

  18. #18
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    23.11.2008
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    15

    Standard AW: Die Kirche von Bohnsack

    Hallo Heinz Mandey!
    Übrigens ist Lotte ebenfalls geflüchtet und hat bis zu ihrem Tod ebenfalls in Wilhelmshaven gewohnt.
    Viele Grüße Monica

  19. #19
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    08.02.2009
    Ort
    Nickelswalde
    Beiträge
    480

    Standard AW: Die Kirche von Bohnsack

    Hallo Monica
    ja die Welt ist klein, schau Dir die Bilder von Nickleswalde an, auf der ersten Seite ist eine Abbildung vom Haus deiner Schweizer Familie zu sehen , bitte Momente in Nickelswalde eingeben bei Fragen stehe ich auch zur Verfügung unter 02822/53366 oder 0282245069.
    Freundliche Grüße v.Heinz Mandey

  20. #20
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    08.02.2009
    Ort
    Nickelswalde
    Beiträge
    480

    Standard AW: Die Kirche von Bohnsack

    Guten Abend Monica
    Habe mit Heinz Pohl Heimaforscher und Autor heute noch gesprochen, ich soll dich fragen ob Lotte verheiratet war ?übrigends uns liegt noch ein Abmeldeschein von Pauline Schweitzer vor , von Beruf Verkäuferin in Zoppot verzogen nach Bohnsack Geburtsort Nickelswalde
    Freundliche Grüße v.Heinz Mandey

  21. #21
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    23.11.2008
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    15

    Standard AW: Die Kirche von Bohnsack

    Hallo Heinz Mandey!
    Vielen Dank für Eure Info bezüglich Pauline. Lotte war verheiratet und hat zwei Söhne.Der Nachname Lottes ist mir bekannt, muß mich aber erst erkundigen, ob ich ihn im Netz veröffentlichen darf. Gibt es noch weitere Infos bezügl. der Familie Schweizer? Im Augenblick habe ich Probleme das Alter der Schweizerkinder einzuordnen, da mir nur das Geburtsdatum des ältesten Kindes Heinrich mit 1897 bekannt ist und Lotte ungefähr 1908 geboren wurde. Mich würde interssieren ob Herr Pohl etwas über Louise Kock weiß oder Heinrich Schweizer (Müller).Habe ein Foto mit ihm und der Mühle, sowie das Schweizerhaus von vorne und ob noch weitere Geschwister da waren, bekannt ist Bruder Albert Schweizer , der eine Bäckerei in Danzig hatte.Mein Opa hat dort eine Lehre gemacht und war so mit 14Jahren aus dem Haus.
    Viele Grüße auch an Heinz Pohl
    Monica

  22. #22
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    19.02.2013
    Ort
    27404 Elsdorf
    Beiträge
    2

    Standard AW: Die Kirche von Bohnsack

    Hallo Herbert,
    habe mal eine Frage: Dein Großvater hieß Heike? Hieß Dein Vater vielleicht Oskar? Dann ist das eventuell mein Onkel. Meine Mama ist in Bohnsack geboren und hatte noch 10 Geschwister, 7 Jungs und 3 Mädchen. Meine Großeltern hießen Herrmann und Margarethe Heike und Oskar wohnte in Schiewenhorst.
    Ich bin noch neu hier und konnte mich noch nicht richtig vorstellen - weiß einfach nicht wie!! Ich bin aber nicht in Danzig oder Bohnsack geboren, habe nur von meiner Mama - Jahrgang 1926 - alles gehört.

  23. #23
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    19.02.2013
    Ort
    27404 Elsdorf
    Beiträge
    2

    Standard AW: Die Kirche von Bohnsack

    Habe in der Aufregung vergessen
    Liebe Grüsse
    Marion - Der Name Schopaken kommt von meiner Mama, hat sie schon früher zu mir gesagt - soll Schäfchen heissen

  24. #24
    Forum-Teilnehmer Avatar von Herbert Claaßen
    Registriert seit
    13.02.2008
    Ort
    48565 Steinfurt
    Beiträge
    575

    Standard AW: Die Kirche von Bohnsack

    Hallo Marion !
    Mein Großvater war Carl August Heike (als Heyke im Bohnsacker Kirchenbuch eingetragen, geboren am 20.4.1867,mit Wilhelmine geb. Albrecht verheiratet. Wohnten in Schiewenhorst auf dem Damm. Haus hinter der Schule. Mein Großvater war Fischer und Bootsbauer. Ein weiterer Heike ist mir in Schiewenhorst wohnend nicht in Erinnerung. Die Verwandschaft wohnte in Bohnsack. Dahin haben meine Großeltern mich als unter 10jährigen (Opa starb am 2.12.1939) oft mitgenommen. An Vornamen kann ich mich aber nicht erinnern. Erinnern kann ich mich noch an ein Mädchen in etwa meinem Alter, Jahrgang 1927, die auch manchmal zu uns gekommen ist.
    Viel Erfolg bei weiterer Forschung. Da könntest Du sicherlich beim Lesen der verfilmten Bohnsacker Kirchenbücher Erfolg haben.
    Viel Erfolg und viele Grüße.
    Herbert

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •