Ergebnis 1 bis 11 von 11

Thema: Kinderspiele in Danzig

  1. #1
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    10.02.2008
    Ort
    Salzgitter
    Beiträge
    1.294

    Standard Kinderspiele in Danzig

    Beim Umräumen und Ausräumen und Wegräumen - und noch mehr beim Einräumen - gibt es immer Momente, dass man einfach nicht anders kann als sich auf die Sofakante zu setzen, um ein Buch aufzuschlagen und zu blättern, sich zu vertiefen und wieder neu zu entdecken, was man eigentlich so alles hin und her schleppt.
    Nun habe ich zwei dicke Alben von einem Danziger, der mit großer Liebe an seiner Heimatstadt Danzig hing und alles sammelte, was er an Veröffentlichungen fand. Diese beiden Alben von Ernst Behrend habe ich nun wieder bisschen betrachtet und fand dabei diesen Zettel:
    Spiele der Kindheit.
    Wer das aufgeschrieben hat, weiß ich nicht (es muss ein Marjellchen gewesen sein), aber ich kann mich an die meisten dieser Spiele auch noch erinnern, und vielleicht der Eine oder Andere auch ?
    Spiele der Kindheit
    Wenn mich die Kinder heute fragen:
    "Was habt ihr gespielt in jungen Tagen?"
    geh'n Gedanken zurück in jene Zeit,
    die hinter uns liegt nun schon so weit...

    So stand im Hof die Teppichklopfstange,
    da turnten wir mutig, wir war'n ja nicht bange
    und kletterten hoch auf Bäume und Zaun
    und wollten die Welt uns von oben anschau'n.
    Mit dem Ballchen spielten wir "Alle zehn",
    warfen ihn an die Wand - wir mussten uns drehn -
    mit Hand, Faust und Arm, rechts, links und mit beiden,
    damit konnten wir uns lang die Zeit vertreiben.

    Im Sand malten wir uns auf die Schnelle
    das Spielfeld zum Hopsen für "Himmel und Hölle".
    Sprang aus Versehen man auf den Strich,
    durfte leider man weiterhopsen nicht.
    Der Nächste kam dran und machte sein Spiel,
    schaffte er's ohne Fehler, wer er Sieger im Ziel.

    Nach dem Regen im Garten, eine Kaule voll Blodder,
    da rutschten wir rein in den dreckigen Modder.
    Dann sind wir zur Pumpe, haben uns abgespritzt
    und sind erneut zwischen Kaule und Pumpe geflitzt.-
    Getreten wurde gar fleißig der Roller,
    und ab ging die Fahrt, je schnelle, je doller.
    Auch lockte der bunte Kullerreifen,
    das Spiel mit ihm war nicht schwer zu begreifen:
    er wurde mit einem Stöckchen gestupft,
    und wir sind hinter ihm her gehupft,
    denn er rollte davon, er war ja rund,
    so war das Spiel an der Luft für uns Kinder gesund.

    Spaß machte das Spiel mit Peitsche und Brummer,
    wenn tanzte im Kreise und drehte sich rum er.
    Durch Peitschenhiebe tanzte er munter
    die Straße hinauf und auch hinunter.
    Wir spielten mit Murmeln, mit Dittchen das Penschen,
    doch das kannten wohl nur wir Danziger Menschen.
    Mit dem Messer wurde das "Land vermessen".
    All diese Spiele haben wir nicht vergessen.
    Unser Kätzchen hat Püppchens Kleidchen getragen
    und wurde gelegt in den Puppenwagen,
    mit einem Bettchen schön zugedeckt,
    es schnurrte ganz wohlig, hat Pfötchen geleckt.
    Dann sind wir mit ihm spazieren gefahren...
    Ja, das waren unsre Spiele in jungen Jahren.
    Im Sommer, in der Ferienzeit,
    fuhr'n wir an die Ostsee, sie war ja nicht weit,
    und badeten, spielten an allen Tagen,
    bis abends wir müde im Bettchen lagen.
    Im Herbst konnte unser Bruder uns zeigen,
    wie er auf dem Feld den Drachen ließ steigen.
    Der Wind blies fleißig, das freute uns sehr,
    wir liefen mit dem Drachen hin und her.
    ------
    Soweit also der Text auf dem Zettel.
    Kinder spielen immer noch.Aber moderner .
    Eine Teppichklopfstange gibt es wohl kaum noch im Hof.
    Drachen lassen Kinder immer noch gern steigen, aber - wohl nicht mehr Marke "Eigenbau".
    ____________

    Schöne Grüße, Christa
    Die Würde des Menschen ist unantastbar.

  2. #2
    Forum-Teilnehmer Avatar von Nanni40
    Registriert seit
    09.11.2009
    Beiträge
    59

    Standard AW: Kinderspiele in Danzig

    Guten Morgen Christkind,
    Toll,genau an all diese Spiele kann auch ich mich noch gut erinnern.Nur wir brauchten ja nicht extra einen Spielplatz,und die Muttis oder Omas waren froh wenn Sie uns mal "los waren"
    Liebe Grüße Nanni

  3. #3
    Moderatorin Avatar von Helga
    Registriert seit
    10.02.2008
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beiträge
    1.874

    Standard AW: Kinderspiele in Danzig

    Hallo Christa,

    vielen Dank für die "Spiele der Kindheit". Viele davon kenne ich auch noch und noch viel mehr..

    Wir haben als Kinder ja auch noch viel draussen gespielt, meine Kinder auch noch, aber die heutigen? Ich weiss nicht, ob das immer noch ist, ich sehe selten spielende Kinder. Auch schöne Spielplätze oder Wäschepfähle, zwischen denen man so herrlich Völkerball spielen konnte gibts nicht mehr. Eigendlich schade für die Kinder.
    Viele Grüße
    Helga

    "Zwei Dinge sind unendlich, die menschliche Dummheit und das Universum, beim Universum bin ich mir aber noch nicht sicher!" (Albert Einstein)

  4. #4
    Forum-Teilnehmer Avatar von Stejuhn
    Registriert seit
    09.08.2011
    Ort
    Bochum
    Beiträge
    508

    Standard AW: Kinderspiele in Danzig

    Guten Abend!

    Meine Danziger Oma und mein Vater spielten oft 1001 oder aufgedeckten Skat. Auch ich habe diese Kartenspiele bis 1969 gespielt, kann aber leider bis auf die Meldungen bei 1001 nicht mehr alles korrekt nachvollziehen.
    Wer von Euch kennt die Spielregeln?

    Viele Grüße Sigrid
    Nirgendswo ist es schöner als zu Hause mit der ganzen Familie vereint zu sein.
    Stejuhn, Karschen, Hinzmann, Korthals, Kumke, Rudat, Nachtigall

  5. #5
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    09.11.2015
    Ort
    Leverkusen
    Beiträge
    829

    Standard AW: Kinderspiele in Danzig

    Hallo Sigrid
    Auch meine Eltern haben 1001 Oft gespielt .Es ist auch in Polen ein beliebtes Kartenspiel.Ich habe es früher auch Oft gespielt.Vielleicht hilft dir dieser Link weider, dort wird das Spiel sehr Gut erklärt .Ich bin mir Sicher.da du ja 1001 schon gespielt hast,es Einfach für dich wird.
    Grüsse Roman

    https://www.google.de/url?sa=t&rct=j...jwlrWfqZbAVk3w

  6. #6
    Forum-Teilnehmer Avatar von Ulrich 31
    Registriert seit
    04.11.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.600

    Standard AW: Kinderspiele in Danzig

    Hallo Sigrid,

    ich kenne die Regeln des Spiels 1001 nicht, aber Google kennt sie. Hier ein paar Informationen dazu:

    > https://de.wikipedia.org/wiki/Tausendundeins
    > http://www.allekartenspiele.de/tausendundeins.html
    > http://spiele.meingames.de/tausendundeins/

    Viele Grüße
    Ulrich

  7. #7
    Forum-Teilnehmer Avatar von Stejuhn
    Registriert seit
    09.08.2011
    Ort
    Bochum
    Beiträge
    508

    Standard AW: Kinderspiele in Danzig

    Danke Roman und Ulrich für Eure schnelle Antwort.
    Ich hatte den Bauern immer als Trumpf mit 20 Augen in Erinnerung.

    Viele Grüße aus einem sehr windigen Bochum
    Sigrid
    Nirgendswo ist es schöner als zu Hause mit der ganzen Familie vereint zu sein.
    Stejuhn, Karschen, Hinzmann, Korthals, Kumke, Rudat, Nachtigall

  8. #8
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    24.08.2014
    Ort
    22547Hamburg, Franzosenkoppel 32
    Beiträge
    393

    Standard AW: Kinderspiele in Danzig

    Ulrich 31 #6
    Gerhard jeske
    Ob in Uniform oder in Zivil, bei der Kartoffelernte oder im KLV Lager. Wir spielten was verboten war. Nämlich 17 & 4

  9. #9
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    17.02.2008
    Ort
    Braunfels
    Beiträge
    595

    Standard AW: Kinderspiele in Danzig

    Heute sieht man nur Kinder auf den Spielplätzen, alle ähnlich möbliert, so daß Phantasie nicht mehr nötig und möglich ist. Modernes Leben ist schön und gut, aber es geht soviel verloren. Abendliche Grüße von Ada
    Was ist Geld? Geld ist rund und rollt weg, aber Bildung bleibt. (H. Heine)

  10. #10
    Forum-Teilnehmer Avatar von vklatt
    Registriert seit
    28.03.2009
    Ort
    S-H
    Beiträge
    1.190

    Standard AW: Kinderspiele in Danzig

    Guten Morgen Gerhard,

    stimmt überhaupt, 17 & 4 haben meine großen Schwestern auch mit mir gespielt.

    Und Schwarzer Peter, da hatte ich später ein sehr verrußtes Gesicht!

    Am Heubuder Strand bei meiner herzkranken Tante habe ich viel an ihrem

    Bett gesessen und mit ihr 66 gespielt, bis zu ihrem Tod im Frühjahr 1944.


    Viele Grüße Vera
    Was ist ein wahres Geheimnis?
    Etwas, das für jeden offen da liegt-
    und der eine erkennt es, der andere jedoch nicht.

    Lao-tse

  11. #11
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    24.08.2014
    Ort
    22547Hamburg, Franzosenkoppel 32
    Beiträge
    393

    Standard AW: Kinderspiele in Danzig

    Helga #3
    Gerhard Jeske , erinnert sich: und dann spielten wir " Klippchen" es wurde ein 10-15 Zentimeter langes Holzstück, auf beiden Seiten, angspitzt, dann mit einem Stock auf eine Spitze geschlagen, so dass es hochsprang und mit dem Stock mßte man es dabei in der Luft treffen. Wer es sehr weit schlug, erhielt Punkte. Wer die meisten Punkte hatte war Sieger.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •