Ergebnis 1 bis 43 von 43

Thema: Jakob-Hegge-Kapelle Schidlitz

  1. #1
    Forum-Teilnehmer Avatar von Bartels
    Registriert seit
    25.07.2012
    Ort
    Frankenthal, Partnerstadt von Sopot
    Beiträge
    3.104

    Standard Jakob-Hegge-Kapelle Schidlitz

    Jacob-Hegge-Kapelle Schidlitz,
    Am Hagelsberg 11,
    Pfarrer Werner Lippky (um 1939)


    Quelle: Adress-Buch 1939


    1935 war sie Kapelle des ev. Arbeitervereins [Dank an: JuHo54]; sie ist benannt nach dem Reformator J. Hegge, der am Hagelsberg im Freien die erste evang. Predigt in Danzig hielt.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Jacob_Hegge

    https://plus.google.com/u/0/10755248...ts/1gsVuC2TMVK (Bild von 1940)

  2. #2
    Forum-Teilnehmer Avatar von Hans-Joerg +, Ehrenmitglied
    Registriert seit
    10.02.2008
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    4.800

    Standard AW: Jacob-Hegge-Kapelle Schidlitz

    Hallo
    Kurz zu Info
    zu Pfarrer Lippky hatte ich hier u.a. schon einige Daten reingestellt....
    http://forum.danzig.de/showthread.ph...lung-Kurt-Paul

    Schönen Sonntag
    Viele Grüße
    Hans-Jörg

  3. #3
    Forum-Teilnehmer Avatar von Bartels
    Registriert seit
    25.07.2012
    Ort
    Frankenthal, Partnerstadt von Sopot
    Beiträge
    3.104

    Themenstarter

    Standard AW: Jacob-Hegge-Kapelle Schidlitz

    Hallo Ulrich,

    weisst Du etwas über das Schicksal der Kapelle? -

    Ich bin mit Google Maps und Streetview eben über den Hagelsberg marschiert und geflogen - (würde beides in Live schlecht gehen, trotz Segelflugerfahrung, da ich im Moment an 1-2 Krücken gebunden bin -- aber sonst hätte ich auch nicht soviel Zeit für das Forum):

    Nahe des südlichen Endes steht eine Kirche der Baptisten, am Nordende eine Friedhofskapelle bzw. Leichenhalle, die aber von der Strasse schlecht einzusehen ist.

    Beste Grüsse
    Rudolf H. Böttcher

  4. #4
    Forum-Teilnehmer Avatar von JuHo54
    Registriert seit
    11.12.2008
    Ort
    Hildesheim
    Beiträge
    1.799

    Standard AW: Jacob-Hegge-Kapelle Schidlitz

    Hallo Ulrich,
    das könnte sich um den Friedhof des Heilig-Leichnam Hospitals handeln ( siehe Adressbuch 1931)? 1942 steht der Friedhof der Heilig-Leichnams Gemeinde noch im Adressbuch ebenso wie die Jakob -Hegge - Kirchengemeinde
    Für 1942 steht im Adressbuch:
    Jakob -Hegge-Kapelle Schidlitz
    Pfarrer Werner Lippky, Orselnweg 21
    Tel 24832
    Küsterei Am Hagelsberg Nr. 11 Tel 273 14
    Kirchendiener Gust. Zimmermann, am Hagelsberg 11 Tel 273 14

    In #10 http://forum.danzig.de/showthread.ph...ight=Schidlitz
    hat Ulrich erwähnt , das sie nicht mehr steht und dort nun eine Baptistengemeinde entstanden ist.

    Liebe Grüße
    Jutta
    Jeder Tag ist ein kleines Leben für sich.

    Artur Schopenhauer* 1788 Danzig

  5. #5
    Forum-Teilnehmer Avatar von JuHo54
    Registriert seit
    11.12.2008
    Ort
    Hildesheim
    Beiträge
    1.799

    Standard AW: Jacob-Hegge-Kapelle Schidlitz

    P.S. Natürlich Rudolf....
    Jeder Tag ist ein kleines Leben für sich.

    Artur Schopenhauer* 1788 Danzig

  6. #6
    Forum-Teilnehmer Avatar von Bartels
    Registriert seit
    25.07.2012
    Ort
    Frankenthal, Partnerstadt von Sopot
    Beiträge
    3.104

    Themenstarter

    Standard Friedhöfe am Hagelsberg

    Herzlichen Dank Jutta ,

    auf jeden Fall ist es auch der Garnisonskirchhof

    Heilig- Leichnams -Hospital mit Friedhof: Am Hagelsberg Nr.3
    Garnisonskirchhof: Am Hagelsberg 5 [1934 ff]

    Liebe Grüsse
    Rudolf H. Böttcher

  7. #7
    Forum-Teilnehmer Avatar von Ulrich 31
    Registriert seit
    04.11.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.959

    Standard AW: Jacob-Hegge-Kapelle Schidlitz

    Hallo Rudolf,

    bevor ich Deine Frage zu #3 (hier) beantworte, diese Anmerkung:
    Inzwischen hat sich der ursprüngliche Thread "Pfarrbezirke Danzig" ziemlich unübersichtlich verzeigt durch diese neu eingebrachten Themen > "Heilandskirche - Schidlitz" > "Jacob-Hegge-Kapelle Schidlitz" (besser, weil so der amtliche Name: "Jakob-Hegge-Kapelle Schidlitz") > "Jacob Hegge" > "Karthäuser Straße" (bisher im Forum: "Karthäuser Str.") > "Friedhöfe am Hagelsberg". Dadurch wird der Bezug zu Beiträgen zu einzelnen dieser Themen erschwert. Ich hoffe, dass es dem Admin bzw. den Moderatoren gelingt, in diese Verzweigung Ordnung zu bringen.

    Zu Deiner Frage #3 (hier): Jutta hat Dich bereits auf meine frühere Auskunft dazu hingewiesen (#4, hier). Dazu noch diese Angaben: ehemalige Adresse der Jakob-Hegge-Kapelle > Am Hagelsberg 11; sie umfasste die eigentliche Kapelle, das Gemeindehaus und den Kindergarten. An gleicher Stelle steht jetzt ein neuer Kirchenbau für die Danziger Baptistengemeinde; man kann ihn bei Google Maps erkennen und Näheres über ihn über die dortigen Angaben zur jetzigen Einrichtung (Baptistengemeinde) erfahren. Die neue Straßenbezeichnung mit derselben Hausnummer: ul. Gen. Henryka Dabrowskiego 11.
    Näheres über das Schicksal der Jakob-Hegge-Kapelle bei Kriegsende und danach bis zum Neubau der jetzigen Baptistenkirche an gleicher Stelle weiß ich leider nicht.

    Viele Grüße
    Ulrich

  8. #8
    Forum-Teilnehmer Avatar von Bartels
    Registriert seit
    25.07.2012
    Ort
    Frankenthal, Partnerstadt von Sopot
    Beiträge
    3.104

    Themenstarter

    Standard AW: Jacob-Hegge-Kapelle Schidlitz

    Hallo Ulrich,

    Diskussionen gehen nicht immer geradlinig, das ist auch bei Themen so, wo unsere geschätzten Moderatoren mitdiskutieren.

    Falls Du beim nächsten Besuch in Schidlitz herausfinden könntest, ob die Kapelle 1945 beschädigt und wann sie abgerissen, bzw. ob die Baptisten sie vielleicht noch genutzt haben, wäre das toll. Ergebnisse und unsere endgültigen Erkenntnisse finden dann Eingang in Wikipedia, wo sie dann jedermann leichter wiederfinden kann als hier im Thread.

    Und wenn wir dann noch die Bauzeit wissen und die Series Pastorum komplett ist, lege ich der Kapelle auch gerne einen eigenen Wikipedia-Eintrag an.

    Es grüsst Dich herzlich
    Rudolf H. Böttcher

  9. #9
    Forum-Teilnehmer Avatar von Bartels
    Registriert seit
    25.07.2012
    Ort
    Frankenthal, Partnerstadt von Sopot
    Beiträge
    3.104

    Themenstarter

    Standard AW: Jacob-Hegge-Kapelle Schidlitz

    Jetzt in Wikipedia: http://de.wikipedia.org/wiki/Jacob_H...e_in_Schidlitz

    Ich ergänze noch Nachträge zu Hegge, wer über die Kapelle mehr weiss, bitte in diesen Thread, ich werde dann den Artikel ergänzen.

    Es grüsst
    Rudolf H. Böttcher

  10. #10
    Forum-Teilnehmer Avatar von Ulrich 31
    Registriert seit
    04.11.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.959

    Standard AW: Jacob-Hegge-Kapelle Schidlitz

    Hallo Rudolf,

    zu #8: Selbstverständlich werde ich bei meinem nächsten Danzig-Besuch, der besonders Schidlitz gelten wird, versuchen, möglichst kompetente Informationen zum Schicksal der Jakob-Hegge-Kapelle nach 1945 einzuholen. Sollte mir das gelingen, werde ich das Forum Danzig mit Wort und Bild entsprechend informieren. Gleiches gilt für die Bauzeit dieser Kapelle. Die "Series Pastorum" für diese Kapelle von ihrer Einweihung bis zum Kriegsende 1945 besteht, das kann ich schon jetzt sagen, allein aus Pfarrer Werner Lippky.

    Zu #9 habe ich Dir eine PN geschickt.

    Beste Grüße
    Ulrich

  11. #11
    Forum-Teilnehmer Avatar von nordsternxxl
    Registriert seit
    16.12.2008
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    43

    Standard AW: Jacob-Hegge-Kapelle Schidlitz

    Jacob Hegge Kapelle Schidlitz.

    Name:  jakob hegge kapelle.jpg
Hits: 1281
Größe:  141,1 KB

    Miro

    www.olszynka-walddorf.za.pl

  12. #12
    Forum-Teilnehmer Avatar von Bartels
    Registriert seit
    25.07.2012
    Ort
    Frankenthal, Partnerstadt von Sopot
    Beiträge
    3.104

    Themenstarter

    Standard AW: Jacob-Hegge-Kapelle Schidlitz

    Danke Miro,

    für die "ganze" Ansicht der nicht mehr bestehenden Kapelle, werde ich von hier mit Wikipedia verlinken.

    Beste Grüsse nach Hamburg
    Rudolf H. Böttcher

  13. #13

  14. #14
    Forum-Teilnehmer Avatar von Ulrich 31
    Registriert seit
    04.11.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.959

    Standard AW: Jacob-Hegge-Kapelle Schidlitz

    Guten Tag bartosz_berlinka,

    für die Links #13 danke ich Dir besonders herzlich. Als Kind habe ich die Kindergottesdienste und den Kindergarten der evangelischen Jakob-Hegge-Kapelle besucht. Ich habe beste Erinnerungen an jene Zeit. Schade, dass diese Kapelle, die den Krieg offensichtlich unbeschädigt überstand, einem größeren Neubau weichen musste, offenbar geschuldet der recht großen Baptistengemeinde von Gdansk.

    Da mich alle Details dieser Links sehr interessieren, mir aber leider Polnischkenntnisse für ihr genaues Verstehen fehlen, werde ich zunächst Übersetzungshilfe im privaten Umkreis suchen. Sollte diese nicht ausreichen, werde ich mich mit gleicher Bitte an die Polnisch-Spezialisten im Forum wenden.

    Zur rechtlichen Absicherung: Ist es erlaubt, die Links zu #13 an eine private E-Mail-Adresse weiterzuleiten?

    Mit besten Sonntagsgrüßen
    Ulrich

  15. #15
    Forum-Teilnehmer Avatar von Uwe
    Registriert seit
    10.08.2008
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    1.673

    Standard AW: Jacob-Hegge-Kapelle Schidlitz

    Hallo Ulrich,

    Links darfst Du immer weiterleiten. Da brauchst Du dir keine rechtlichen Sorgen machen.

    Herzliche Grüße

    Uwe
    Geschichte kann man nicht ändern ... aber man kann aus ihr lernen!

    Suche Informationen zu den Familiennamen Block, Gehrt, Kirschke, Kirsch, Haak, Happke, Hoffmann, Makowski, Namowicz, Patzer, Rehberg, Tolk(e) und Vierling aus Danzig

  16. #16
    Forum-Teilnehmer Avatar von Bartels
    Registriert seit
    25.07.2012
    Ort
    Frankenthal, Partnerstadt von Sopot
    Beiträge
    3.104

    Themenstarter

    Standard AW: Jacob-Hegge-Kapelle Schidlitz

    Hallo,

    die alte, baufällige und unrenovierte Kapelle wurde Ende der 1970er Jahre abgerissen - offenbar geschuldet dem Besuch des Baptisten Jimmy Carter in Polen.

    In der neuen Kirche sind noch zu sehen: Die Glocke und ein Modell der alten Kapelle.
    Beste Grüsse
    Rudolf H. Böttcher

    Max Böttcher, Ing. bei Schichau (aus Beesenlaublingen & Mukrena);
    Franz Bartels & Co., Danzig Breitgasse 64 (aus Wolgast);
    Familie Zoll, Bohnsack;
    Behrendt, Detlaff / Detloff, Katt, Lissau, Schönhoff & Wölke aus dem Werder.
    Verwandt mit den Familien: Elsner, Adrian, Falk.

    http://bartels-zoll.blogspot.de/2012/07/ahnentafeln-zoll.html

  17. #17
    Forum-Teilnehmer Avatar von Ulrich 31
    Registriert seit
    04.11.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.959

    Standard AW: Jacob-Hegge-Kapelle Schidlitz

    Hallo Rudolf,

    hast Du die mich besonders interessierende Angabe zur Glocke und dem Modell der alten Kapelle in der neuen Kirche den Links zu #13 entnehmen können? Wenn ja, würde ich mich freuen, wenn Du mir einen Tipp geben würdest, wo ich die betr. Angabe finde. Ggf. vielen Dank im Voraus.

    Beste Grüße
    Ulrich

  18. #18
    Forum-Teilnehmer Avatar von Bartels
    Registriert seit
    25.07.2012
    Ort
    Frankenthal, Partnerstadt von Sopot
    Beiträge
    3.104

    Themenstarter

    Standard AW: Jacob-Hegge-Kapelle Schidlitz

    Hallo Ulrich,

    #13, Link 2 - Du solltest an einem Sonntag einen Kirchenbesuch bei den Baptisten einplanen.

    MbG Rudolf

  19. #19
    Forum-Teilnehmer Avatar von Ulrich 31
    Registriert seit
    04.11.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.959

    Standard AW: Jacob-Hegge-Kapelle Schidlitz

    Hallo Rudolf,

    danke zum betr. Link. Soweit war ich auch schon, ich finde nur nicht die gesuchte Stelle. Stößt Du mich - nur grob - bitte darauf? - Danke! Und den Sonntagsbesuch bei den Baptisten habe ich natürlich fest eingeplant.

    Gute Nacht!
    Ulrich

  20. #20
    Forum-Teilnehmer Avatar von Bartels
    Registriert seit
    25.07.2012
    Ort
    Frankenthal, Partnerstadt von Sopot
    Beiträge
    3.104

    Themenstarter

    Standard AW: Jacob-Hegge-Kapelle Schidlitz

    Hallo Ulrich,

    Today, the old bell rests on a wooden platform in the new church. (ganz am Anfang, vor Nennung der Strasse.

    ...

    ... fortepian i makieta starej kaplicy.
    ... Pianoforte und Modell der alten Kapelle.

    Gute Nacht!
    Rudolf

  21. #21
    Forum-Teilnehmer Avatar von Ulrich 31
    Registriert seit
    04.11.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.959

    Standard AW: Jacob-Hegge-Kapelle Schidlitz

    Guten Tag Rudolf,

    danke für den klärenden Hinweis. Kannst Du mir bitte sagen, wie ich für den betr. polnischen Text die Übersetzungshilfe ins Englische finde? Ich bin da leider noch unerfahren. - Danke auch dafür.

    Beste Grüße
    Ulrich

  22. #22
    Forum-Teilnehmer Avatar von Bartels
    Registriert seit
    25.07.2012
    Ort
    Frankenthal, Partnerstadt von Sopot
    Beiträge
    3.104

    Themenstarter

    Standard AW: Jacob-Hegge-Kapelle Schidlitz

    Hallo Ulrich,

    hier ist ein gerade greifbarer Link: Google translator

    Kopiere links den polnischen Text hinein, wähle ggf. links polnisch aus und rechts kannst Du Dir zwischen englischer und deutscher Übersetzung hin- und herschalten.
    Beste Grüsse
    Rudolf H. Böttcher

    Max Böttcher, Ing. bei Schichau (aus Beesenlaublingen & Mukrena);
    Franz Bartels & Co., Danzig Breitgasse 64 (aus Wolgast);
    Familie Zoll, Bohnsack;
    Behrendt, Detlaff / Detloff, Katt, Lissau, Schönhoff & Wölke aus dem Werder.
    Verwandt mit den Familien: Elsner, Adrian, Falk.

    http://bartels-zoll.blogspot.de/2012/07/ahnentafeln-zoll.html

  23. #23
    Forum-Teilnehmer Avatar von Ulrich 31
    Registriert seit
    04.11.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.959

    Standard AW: Jacob-Hegge-Kapelle Schidlitz

    Danke, Rudolf, für Deine gute Hilfe.

    Habe inzwischen alle wesentlichen Texte durch den Translator geschickt. Jetzt bin ich gut vorbereitet, wenn ich meine polnische Privathilfe an meinen PC setzen werde, um die letzten Textfeinheiten zu erfahren.

    Eine gute Woche wünscht Dir
    Ulrich

  24. #24
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    25.04.2009
    Beiträge
    28

    Standard AW: Jacob-Hegge-Kapelle Schidlitz

    Kurt: "Als Kind habe ich die Kindergottesdienste und den Kindergarten der evangelischen Jakob-Hegge-Kapelle besucht."
    Dies ist sehr interessant.

    Hier drüben http://www.herder-institut.de/bilder...bild/58197.jpg, dieser Ort im Jahre 1929.
    Aus http://www.herder-institut.de/bildka...osbeg=140#jump


    Ich wusste nicht, dass "the old bell rests on a wooden platform in the new church".

  25. #25
    Forum-Teilnehmer Avatar von Ulrich 31
    Registriert seit
    04.11.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.959

    Standard AW: Jacob-Hegge-Kapelle Schidlitz

    Guten Tag Bartosz,

    Schön, dass Du Dich für dieses Thema interessierst. Ich werde demnächst versuchen, Näheres über die Geschichte dieser Kapelle mitzuteilen.

    Zu den von Dir unter #24 angegebenen Links:
    1) Das Bild ist leider wenig geeignet, sich genauer zu orientieren. Es zeigt wohl den Hagelsberg, lässt aber nicht klar erkennen, wo dort die (spätere ?) Straße "Am Hagelsberg" (Nr. 11 spätere Adresse der Kapelle) verläuft.
    2) Wo in dieser Homepage des Herder-Instituts hast Du mit welchen Stichworten das Bild zu 1) gefunden? Liefert diese Homepage sonst noch Informationen zur Jakob-Hegge-Kapelle in Danzig-Schidlitz? Ich habe dort leider nichts dazu gefunden.

    Mich interessiert speziell, wann genau die Kapelle errichtet und eröffnet wurde. Bisher habe ich dazu keine Angaben gefunden. Kannst Du mir bitte sagen, ob man dazu etwas beim Stadtarchiv in Danzig erfahren kann? Sind dort auch Baudaten archiviert und ggf. auch solche aus der Zeit vor 1945?

    Herzliche Grüße
    Ulrich

  26. #26
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    25.04.2009
    Beiträge
    28

    Standard AW: Jacob-Hegge-Kapelle Schidlitz

    Ja Kurt, es zeigt den Hagelsberg (links).

    Eine ähnliche Blickwinkel:
    1. In 2008: http://imageshack.us/a/img802/4870/j...ggekapelle.jpg (Google Earth)
    2. In 1943: http://imageshack.us/a/img259/6782/j...apelle1943.jpg (Google Earth)
    3. In 1929: http://imageshack.us/a/img5/6018/skanowanie0001rw.jpg (Album http://vianova.pl/content/view/481/18/ )

    Hier http://www.herder-institut.de/bildka...ildkatalog.php
    müssen Sie wählte Hansa-Lufbild und und schreiben Danzig oder Nummer (58197
    in diesem Fall)

    "Kannst Du mir bitte sagen, ob man dazu etwas beim Stadtarchiv in Danzig erfahren kann?"

    Wahrscheinlich ja.

  27. #27

  28. #28
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    25.04.2009
    Beiträge
    28

    Standard AW: Jacob-Hegge-Kapelle Schidlitz

    Dieses Haus http://maps.google.com/maps?hl=en&ll...1.37,,2,-10.81 kann in der rechten Ecke zu sehen.

  29. #29
    Forum-Teilnehmer Avatar von Bartels
    Registriert seit
    25.07.2012
    Ort
    Frankenthal, Partnerstadt von Sopot
    Beiträge
    3.104

    Themenstarter

    Idee Bild-Katalog des Herder-Instituts

    Hallo bartosz_berlinka,

    vielen Dank für diese Links.

    Besonders für den zum Bild-Katalog des Herder-Instituts, dort findet man 7425 Nachweise (zB Luftbilder und Postkarten) für Danzig, darunter 64 für Langfuhr.

    Darunter auch das Portrait von: Jacob Hegge
    Beste Grüsse
    Rudolf H. Böttcher

    Max Böttcher, Ing. bei Schichau (aus Beesenlaublingen & Mukrena);
    Franz Bartels & Co., Danzig Breitgasse 64 (aus Wolgast);
    Familie Zoll, Bohnsack;
    Behrendt, Detlaff / Detloff, Katt, Lissau, Schönhoff & Wölke aus dem Werder.
    Verwandt mit den Familien: Elsner, Adrian, Falk.

    http://bartels-zoll.blogspot.de/2012/07/ahnentafeln-zoll.html

  30. #30
    Forum-Teilnehmer Avatar von Ulrich 31
    Registriert seit
    04.11.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.959

    Standard AW: Bild-Katalog des Herder-Instituts

    Hallo Bartosz,

    auch ich sage besten Dank für die interessanten Links. Leider habe ich noch immer Probleme mit dem Link zu 1929, obwohl gerade der mich besonders interessiert. Eine genaue Ortung der Stelle, wo später die Straße "Am Hagelsberg" verlief, und vor allem, wo später die Jakob-Hegge-Kapelle stand, ist mir nicht möglich. Es gibt ja in der Nähe das Wassererauffangbecken mit seiner charakteristischen Form (zwischen Neugarten und Hagelsberg), an dem man sich gut orientieren könnte. Doch von diesem Wasserbecken ist auf dem betr. Bild nichts zu sehen.

    Die heutige Baptistenkirche auf dem früheren Grundstück der Jakob-Hegge-Kapelle (siehe Link zu #28) ist ja, wie in dem Artikel a.a.O. vom jetzigen Pfarrer bestätigt, viel zu groß geraten für die relativ kleine Baptisten-Gemeinde im heutigen Gdansk (ca. 400 Mitglieder?). Deshalb interessiert mich, was in diesem großen Gebäude alles untergebracht ist. Bei meinem diesjährigen Besuch in Danzig werde ich versuchen, es herauszufinden. Wenn ich aber schon jetzt diese Information erhalten könnte, würde ich mich freuen.

    Ich bin unsicher, welche Anrede ich bei unserem Austausch wählen soll: "Sie" oder "Du". Vor kurzem lief hier im Forum ein Thread zu diesem Thema: "Duzen / Siezen". Es wurde geschlossen, ist aber noch über "Erweiterte Suche" zu finden. Hier im Forum wird allgemein die Anrede "Du" gebraucht, sie ist aber nicht Zwang. Über eine Rückmeldung hierzu würde ich mich freuen. - Vielen Dank!

    Mit besten Grüßen
    Ulrich (Nickname: Kurt Paul)

  31. #31
    Forum-Teilnehmer Avatar von Ulrich 31
    Registriert seit
    04.11.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.959

    Standard AW: Bild-Katalog des Herder-Instituts

    Ich finde es nicht gut, wenn im laufenden Thread zu einem bestimmten Thema (hier: "Jacob-Hegge-Kapelle Schidlitz") eine neue Themenbezeichnung in die Titelspalte eingebracht wird (hier: "Bild-Katalog des Herder-Instituts").

  32. #32
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    25.04.2009
    Beiträge
    28

    Standard AW: Bild-Katalog des Herder-Instituts

    Kurt, jetzt, ich denke, es sollte klar sein:
    http://img441.imageshack.us/img441/5508/nowy1mj.jpg

    Hast du die alte Fotos von Zigankenberg?

  33. #33
    Forum-Teilnehmer Avatar von Ulrich 31
    Registriert seit
    04.11.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.959

    Standard AW: Jakob-Hegge-Kapelle Schidlitz

    Hallo Bartosz,

    allerbesten Dank für das neue, deutlichere Foto von 1929 mit den zusätzlichen genauen Markierungen. Da hast Du Dir viel Mühe gemacht. Dadurch kann ich mich jetzt exakt orientieren. Ja, so sehe ich nun, dass die Stelle, an der später (wann?) die Jakob-Hegge-Kapelle stand, und auch die nähere Umgebung mit den späteren parallel verlaufenden Seitenstraßen der Straße Am Hagelsberg (z.B. Orselnweg/Wrocławska) 1929 noch unbebaut waren. Danach muss hier (wie auch an anderen Stellen in Schidlitz) eine rege Bautätigkeit eingesetzt haben. Wir sind der Geschichte der Jakob-Hegge-Kapelle einen weiteren Schritt näher gekommen.

    Kannst Du vielleicht herausfinden (evtl. Stadtarchiv?), wann genau diese Kapelle erbaut wurde und wann erstmals in ihr ein Gottesdienst stattgefunden hat? Ich würde mich sehr über diese weitere Hilfe von Dir freuen und wäre Dir sehr dankbar dafür. Fühle Dich aber bitte nicht bedrängt. Bald komme ich ja selbst nach Danzig. Bitte teile mir dazu mit, wo genau das Stadtarchiv liegt, wann es geöffnet hat und wie man dort am besten eine Auskunft erhält. - Danke!

    Alte Fotos von Zigankenberg habe ich nicht.

    Wohnst Du in Siedlce? Wenn ich demnächst Danzig besuchen werde, werde ich in Schidlitz in einem kleinen Hotel übernachten. Ich würde mich freuen, wenn ich Dich bei dieser Gelegenheit kennenlernen könnte.

    Herzliche Grüße
    Ulrich
    Geändert von Uwe (12.06.2013 um 00:18 Uhr)

  34. #34
    Forum-Teilnehmer Avatar von Ulrich 31
    Registriert seit
    04.11.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.959

    Standard AW: Jakob-Hegge-Kapelle Schidlitz

    Zur Frage der Fertigstellung der Jakob-Hegge-Kapelle habe ich eben einen an Jutta (JuHo54) gerichteten Beitrag im Thread "Pfarrbezirke Danzig" gepostet, weil er dort an die von Jutta in jenem Thread gegebenen Auskünfte anschließt.

    Nähere Informationen zur Jakob-Hegge-Kapelle werde ich demnächst mit einem Bericht von meinem Besuch der jetzigen Baptistenkirche am selben Ort am 02.06.2013 verbinden.

    Uwe danke ich auch hier für die von mir gewünschte Änderung der bisherigen Thread-Bezeichnung "Jacob-Hegge-Kapelle Schidlitz" in "Jakob-. . ." ("c" in korrekt "k"). Die Änderung entspricht sämtlichen amtlichen Angaben zur Bezeichnung der betr. Kapelle, deren Hauptkirche übrigens die Katharinenkirche war (Auskunft der jetzigen Baptistengemeinde).

    Gruß Ulrich

  35. #35
    Forum-Teilnehmer Avatar von buddhaah
    Registriert seit
    08.09.2010
    Ort
    Luxemburg
    Beiträge
    248

    Standard AW: Jacob-Hegge-Kapelle Schidlitz

    Hier die von Ulrich angefragte Übersetzung des polnischen Artikels (im poln. Original auf http://m.trojmiasto.pl/news/Zobacz-g...ow-n65609.html):
    Beste Grüsse,

    Michael


    Sehenswert: Die Danziger Kirche der Baptisten
    20. Januar 2013, 9h

    Sehen Sie hier die Kirche, in der die Mitglieder der Ersten Baptistischen Glaubensgemeinschaft in Danzig beten.

    Bis zum Zeitpunkt, an dem der (ehem.) Präsident der Vereinigten Staaten, Jimmy Carter, nach Polen flog, beteten sie noch in der verfallenden, vormals evangelischen Kapelle. Die damaligen Machthaber, in Sorge vor dem amerikanischen Präsidenten, entschieden sich, das zu ändern. Deswegen erlaubten sie den Danziger Baptisten den Bau eines neuen Gebäudes. Im neunten Teil der Serie „Ungewöhnliche Gotteshäuser der Dreistadt“ stellen wir die Danziger Kirche der Ersten Baptistischen Glaubensgemeinschaft vor.



    Vor dem Krieg war er Ort der sonntäglichen Gottesdienste der Protestanten; nach dem Krieg gingen an ihm die Baptisten vorbei, die zur Backsteinkapelle wollten. Heute steht die alte Kirchenglocke auf einem hölzernen Podest in der neuen Kirche. Sie ist eine der wenigen Zeuginnen, die bist heute überlebt haben und erinnert heute an die Geschichte des Grundstücks an der heutigen ul. Gen. Dąbrowskiego.

    „Vor dem Krieg stand hier tatsächlich die Backsteinkapelle der Protestanten“ – bestätigt Sławomir Biliński, der Pastor der Ersten Baptistischen Glaubensgemeinschaft in Danzig, worauf er in der Chronik nachschaut, in welcher er einen kurzen Eintrag findet: dieses Objekt war vor dem Krieg eine Zweigkirche der vereinigten evangelischen St-Katharinen-Kirche und wurde zu religiösen Zwecken vom Evangelischen Arbeiterverein benutzt.

    Die Danziger Baptisten trafen sich zu jener Zeit in ihrer Kapelle bei der heutigen ul. Kurkowa. Sie tauchten zwar schon in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts in Pommern auf, aber die erste baptistische Glaubensgemeinschaft wurde erst viele Jahre später gegründet, im Jahre 1875.
    „Zu Anfang zählte die Glaubensgemeinschaft 100 Mitglieder, aber schon auf der Schwelle zum 20 Jahrhundert waren es ihrer 400“, schätzt der gegenwärtige Pastor, woraufhin er versucht in einigen Worten die Kirche der Baptistischen Christen zu beschreiben. Sie stammt von der Anglikanischen Kirche, genauer von ihren puritanischen Strömungen, ab.

    Ohne „Heilige Orte” und „Heilige Kasten”
    Seit Jahrhunderten nennt man sie Baptisten. Das Wort stammt aus der griechischen Sprache und bedeutet „Täufer“. Die Baptisten lehnen die Taufe von Säuglingen ab, und propagieren die bewusste Taufe. „Die Person, die sich bewusst mit den Lehren Christi befassen möchte, nimmt die Taufe im Baptisterium an, in dem sie ganz ins Wasser eintaucht“, erklärt der Pastor.
    Die Baptisten lehnen, außer der Taufe von Säuglingen, auch, unter anderem, die Existenz von „Heiligen Orten“ oder einer „Heiligen Kaste“ ab. Sie sind der Meinung, daß die Kirche nicht ein Gebäude, sondern eine Gemeinschaft ist und daß sie keine Vermittler in ihren Kontakten mit Gott in Gestalt von Pfarrern brauchen. In ihrem Glauben nimmt die Bibel eine Schlüsselrolle ein. Weltweit vereinigen die Glaubensgemeinschaften der Baptisten über 100 Millionen Mitglieder in sich – die meisten in den Vereinigten Staaten. In Polen wohnen einige Tausend und in Danzig einige Hundert Baptisten. Polnische Baptisten, weil der letzte Krieg viel an der Glaubenslandkarte Danzigs geändert hat.

    Gegen Ende des Krieges wurde die alte Danziger Kapelle der Baptisten zerstört. Die deutschsprachigen Baptisten fielen oder verließen Danzig. Unter der Bevölkerung, die in die Stadt kam, gab es jedoch ebenfalls Familien polnischer Baptisten. Als Ort für ihre Gottesdienste wählten sie die bescheidene Kapelle an der heutigen ul. Gen. Dąbrowskiego. Wie die Chronik der Ersten Baptistischen Glaubensgemeinschaft in Danzig angibt, war die Kapelle beschädigt, aber eignete sich zur Renovierung. „Die Behörden im Jahre 1946 gaben ihr Einverständnis, daß die Baptisten sich hier zu Gottesdiensten treffen konnten“, erzählt Pastor Biliński.

    Eigentümer des Objekts blieb allerdings der Fiskus (der Staatsbesitz, Anm. d. Ü.). Das trug zum langsamen Verfall des Vorkriegsgebäudes bei. Zwar führten die Baptisten kleinere Renovierungen der Kapelle durch, doch die Behörden wollten über 30 Jahre lang keine Genehmigung für eine dringend nötige Generalrenovierung des Gotteshauses geben. Erst im Jahre 1974, auf Erlass des Ministerrats bekamen die Baptisten das Eigentum an der Backsteinkapelle zugesprochen. Jedoch urteilte ein von der Glaubensgemeinschaft berufenes Sachverständigengremium: eine Generalrenovierung wäre nicht lohnenswert; ein neues Gebäude müsse gebaut werden. Die Behörden stimmten nicht zu. Bis zum Zeitpunkt des Besuchs von US-Präsident Jimmy Carter in Polen.

    Der amerikanische Präsident ändert die danziger Landschaft
    Für lange Zeit, bevor er Präsident der USA wurde, war er u.a. Pastor der baptistischen Glaubensgemeinschaft im Staate Georgia. Jimmy Carter, der 39. Präsident der Vereinigten Staaten, entschied sich, daß er im Dezember 1977 nach Warschau fliegen würde. Das beunruhigte die danziger Beamten. Man fürchtete, daß die Baptisten sich beim amerikanischen Präsidenten beschweren könnten, daß sie keine Genehmigung für den Bau eines neuen Gotteshauses bekämen.
    „Die Behörden riefen also bei der Glaubensgemeinschaft mit dem Vorschlag an, daß die Kirche der Baptistischen Christen einen Entwurf für den Bau eines Gebäudes vorlegen solle. Da es jedoch die Praxis der damaligen Behörden war, ein jedes Projekt von vornerein um 50% zu beschneiden, wurden die Dimensionen der neuen Kirche sehr überhöht angegeben“, erklärt Sławomir Biliński.
    Zum Vergleich: das Volumen der alten Kapelle betrug 2200 und der Kirche, laut neuem Projekt, fast… 9190 Kubikmeter. Die List ging allerdings nicht auf. Die Behörden erlaubten den Bau des neuen Gotteshauses ohne jegliche Auflagen. Sie suggerierten nur, die Glaubensgemeinschaft solle „über einen ansehnlicheren architektonischen Stil nachdenken“. Man sandte also einen überarbeiteten Entwurf ein, jedoch … wiesen diesen die Behörden ab, weil er nach dem Besuch des amerikanischen Präsidenten eingereicht wurde. Deswegen begannen die Baptisten, nach Abriss der verfallenden Kapelle, in den achtziger Jahren mit dem Bau der Kirche, basierend auf dem ersten Projekt. Das heutige Gotteshaus ist überproportional groß im Vergleich mit dem Grundstück, auf dem es steht.
    Das Innere des Gebäudes wurde im Einklang mit den Grundsätzen der Baptisten eingerichtet. Bescheiden und entsagend. Auf der Wand malte man ein Kreuz, darunter befindet sich das Baptisterium und die Kanzel. Etwas weiter weg stellte man den Kommunionstisch auf. Es gibt einige hundert Stühle, ein Piano und ein Modell der alten Kapelle. Auf den Rängen findet sich Platz für weitere Gläubige. Die Mitglieder der Glaubensgemeinschaft finden hier jeden Sonntag zu Gottesdiensten zusammen.
    Es gibt hier Begrüssungen, Predigten, Abendmahle, Gesänge. Kinder nehmen auch in den „Biblionären” teil, also an einem Spiel, daß sich an die bekannte Fernsehprogramm „Millionäre“ (wie „Wer wird Millionär“, Anm. des. Üb.) anlehnt. Allerdings werden in der baptistischen Version der Quizes Fragen bezüglich der Bibel gestellt, „weil bei den Baptisten alles auf der Authorität der Heiligen Schrift fußt“ – überzeugt der Pastor.

    im Original von Jakub Gilewicz

  36. #36
    Forum-Teilnehmer Avatar von Ulrich 31
    Registriert seit
    04.11.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.959

    Standard AW: Jacob-Hegge-Kapelle Schidlitz

    Lieber Michael,

    ich danke Dir ganz herzlich für diese tolle Übersetzung, die Du auch noch in überraschend kurzer Zeit geschafft hast. Ich freue mich sehr über diese großartige Hilfe von Dir; denn Deine Übersetzung liefert jetzt eine ganze Reihe neuer Mosaiksteinchen für die Geschichte der Jakob-Hegge-Kapelle. Demnächst werde ich aus allen inzwischen bekannten Fakten eine Übersicht über diese Geschichte zusammenstellen. - Für Deinen wichtigen Beitrag dazu nochmals meinen besten Dank!

    Sofern in diesem Forum auch Interesse an der Geschichte der Danziger Baptistengemeinde besteht (auch hierzu hat Deine Übersetzung zu meiner Überraschung beigetragen), werde ich auch dazu berichten.

    Viele Grüße aus B nach L von

    Ulrich

  37. #37
    Forum-Teilnehmer Avatar von Ulrich 31
    Registriert seit
    04.11.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.959

    Standard AW: Jacob-Hegge-Kapelle Schidlitz

    Nachtrag zu #36:

    Michael, der von Dir unter #35 eingestellte Link läßt sich leider nicht öffnen. Ist er mit dem Link von Bartosz (siehe #13) identisch?

  38. #38
    Forum-Teilnehmer Avatar von buddhaah
    Registriert seit
    08.09.2010
    Ort
    Luxemburg
    Beiträge
    248

    Standard AW: Jacob-Hegge-Kapelle Schidlitz

    Ulrich,

    ja, das ist er. Hier nochmal korrigiert:

    http://m.trojmiasto.pl/news/Zobacz-g...ow-n65609.html


    Beste Grüsse,

    Michael

  39. #39
    Forum-Teilnehmer Avatar von Ulrich 31
    Registriert seit
    04.11.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.959

    Standard AW: Jacob-Hegge-Kapelle Schidlitz

    Hallo Michael,

    danke für die Korrektur. Dazu noch dieses Anliegen: Die betr. Webseite enthält außer dem Text noch mehrere Videos, von denen mich das oberste (Aussagen des betr. Pastors und Blicke in den betr. neuen Kirchenraum mit Gemeinde) besonders interessiert. Sagt dort der Pastor irgendetwas Wesentliches, was nicht schon im Text der betr. Webseite steht? Wenn ja, würde ich mich sehr freuen, wenn Du mir auch dies noch übersetzt mitteilen würdest.

    Und weiter:
    - Was steht - übersetzt - unter diesem vorerwähnten Video?
    - Findest Du einen Grund, warum die folgenden beiden Videos (Bartholomäuskirche, jetzt griechisch-orthodox) in dieser Webseite platziert sind?
    - Nach dem Text der betr. Webseite folgen Kommentare? Was besagen sie?

    Mit diesen letzten Fragen in dieser Angelegenheit wünsche ich Dir ein schönes Wochenende und grüße Dich.
    Ulrich

  40. #40
    Forum-Teilnehmer Avatar von sarpei
    Registriert seit
    17.12.2013
    Beiträge
    3.109

    Standard AW: Jacob-Hegge-Kapelle Schidlitz

    Hallo miteinander,

    in der 'Danziger Allgemeine Zeitung' vom 3. April 1934 findet sich ein Artikel über die Einweihung der Jakob-Hegge-Kapelle am Ostermontag, den 2. April 1934.

    Name:  1934-04-02_Einweihung der Jakob-Hegge-Kapelle.jpg
Hits: 107
Größe:  123,8 KB


    Viele Grüße

    Peter

  41. #41
    Forum-Teilnehmer Avatar von Ulrich 31
    Registriert seit
    04.11.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.959

    Standard AW: Jacob-Hegge-Kapelle Schidlitz

    Guten Abend, lieber Peter,

    mit Deiner großartigen Entdeckung des genauen Datums der Einweihung "meiner" Jakob-Hegge-Kapelle am Ostermontag, dem 2. April 1934, hast Du mir eine besondere Freude bereitet; denn bisher gab es im Forum, auch von mir, keine genauen Kenntnisse zu diesem Ereignis. Ich danke Dir für diese schöne Hilfe.

    Der betr. Artikel in der "Danziger Allgemeinen Zeitung" schildert dieses Ereignis recht ausführlich. Allerdings befremdet mich darin diese Passage - Anfang April 1934! - : "Zum Schluß ermahnte der Bischof (Beermann) die Gemeindemitglieder zur Treue zu Gott dem Herrn, zu ihren geistlichen Führern, zu ihrer Kirchengemeinde, zu ihrem deutschen Volk und seinem Führer Adolf Hitler, damit sie dereinst bestehen könnten, wenn von ihnen Rechenschaft erfordert werde."

    Viele Grüße
    Ulrich

  42. #42
    Forum-Teilnehmer Avatar von sarpei
    Registriert seit
    17.12.2013
    Beiträge
    3.109

    Standard AW: Jacob-Hegge-Kapelle Schidlitz

    Hallo Ulrich,

    gern geschehen! Zu Bischof Beermann gibt es einen aufschlussreichen Artikel bei Wikipedia:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Johann...mann_(Bischof)


    Viele Grüße

    Peter

  43. #43
    Forum-Teilnehmer Avatar von Ulrich 31
    Registriert seit
    04.11.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.959

    Standard AW: Jacob-Hegge-Kapelle Schidlitz

    #42:

    . . . und auch schon diesen Forum-Thread: > http://forum.danzig.de/showthread.ph...zig-1934-1945) .

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •