Ergebnis 1 bis 13 von 13

Thema: [Einlage / Przegalina] Schleuse zwischen Toter Weichsel und Stromweichsel

  1. #1
    Forumbetreiber Avatar von Wolfgang
    Registriert seit
    10.02.2008
    Ort
    Prinzlaff/Przemysław
    Beiträge
    9,217

    Standard [Einlage / Przegalina] Schleuse zwischen Toter Weichsel und Stromweichsel

    Schönen guten Nachmittag,

    mit der am 31.03.1895 vollzogenen Flutung des Weichseldurchstichkanals zwischen Schiewenhorst (Swibno) und Nickelswalde (Mikoszewo) wurde die bisherige Stromweichsel zur "Toten Weichsel". Sie wurde vollkommen abgetrennt, erhielt aber bei Einlage (Przegalina) über eine Schleuse eine Verbindung zur neuen Stromweichsel. Zuerst war nur ein Schleusenkanal vorhanden, später kam ein zweiter hinzu. Die alte Schleuse wurde still gelegt.

    Letzte Woche war ich dort und zeigte auch schon in einem früheren Beitrag die neue Hebebrücke über den neuen Schleusenkanal.

    Aber nun möchte ich auch noch einige weitere Fotos dieser interessanten Schleuse zeigen über die die Straße von Schiewenhorst nach Groß Zünder (Cedry Wielkie) führt. Sie ist einen Besuch wert.

    Viele Grüße aus dem Werder
    Wolfgang
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken       
    -----
    Das ist die höchste aller Gaben: Geborgen sein und eine Heimat haben (Carl Lange)

  2. #2
    Forumbetreiber Avatar von Wolfgang
    Registriert seit
    10.02.2008
    Ort
    Prinzlaff/Przemysław
    Beiträge
    9,217

    Themenstarter

    Standard AW: [Einlage] Schleuse zwischen Toter Weichsel und Stromweichsel

    Schönen guten Abend,

    hier noch einige Fotos vom Schleusenbereich in Einlage. Zu sehen sind der alte Schleusenkanal, der parkähnliche Bereich zwischen alter und neuer Schleusenkammer, die Hebebrücke, die Einmündung der Toten Weichsel in die Stromweichsel und das Einlager Hafenbecken.

    Schöne Grüße aus dem Werder
    Wolfgang
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken         
    -----
    Das ist die höchste aller Gaben: Geborgen sein und eine Heimat haben (Carl Lange)

  3. #3
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    08.02.2009
    Ort
    Nickelswalde
    Beiträge
    481

    Standard AW: [Einlage] Schleuse zwischen Toter Weichsel und Stromweichsel

    Guten Abend Wolfgang,
    Einlage der parkännliche Bereich, ja da ist was dran, denn in Einlage gabs vor dem Kriege ein Heilanstallt für Lungenkranke.
    eck wensch dij einen scheenen goden Owend.

  4. #4
    Forumbetreiber Avatar von Wolfgang
    Registriert seit
    10.02.2008
    Ort
    Prinzlaff/Przemysław
    Beiträge
    9,217

    Themenstarter

    Standard AW: [Einlage] Schleuse zwischen Toter Weichsel und Stromweichsel

    Schönen guten Abend,
    hallo Heinz,

    eine Lungenheilanstalt in Einlage? Meine Großmutter mütterlicherseits lebte dort als Kind, und ich dachte immer, dass Einlage "tote Hose" war. Ein paar Fischer, ein paar Bauern, dazu Gesinde, ein Krug, und einige ganze wenige Handwerker. Aber eine Lungenheilanstalt?

    Es gab nicht nur ein Einlage im Freistaatgebiet. Ob es im anderen Einlage eine Lungenheilanstalt gab? Du stößt mich auf eine interessante Frage!

    Viele Grüße aus dem Werder
    Wolfgang
    -----
    Das ist die höchste aller Gaben: Geborgen sein und eine Heimat haben (Carl Lange)

  5. #5
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    08.02.2009
    Ort
    Nickelswalde
    Beiträge
    481

    Standard AW: [Einlage] Schleuse zwischen Toter Weichsel und Stromweichsel

    Hallo Wolfgang
    Es gab nicht nur ein Einlage im Freistaatgebiet, ja das ist mir bekannt, weißt du das erzählte mir mal mein Vater, wir waren unterwegs nach Westlich Neufähr ,als wir in Einlage in der Schleuse waren ,da habe ich hingehört, aber ich mußte die Eisen sprossen hochklettern, um das Schleusen Geld zu bezahlen, als ich zurück kamm habe ich zum Vater gesagt, das ich mir in diesem Nest das nicht vorstellen konnte, aber er wiederholte es, aber wie Groß oder wie klein die Anstalt war, da habe ich keine Ahnung,aber vieleicht kann Herbert da zu etwas sagen.
    Freundliche Grüße v-Heinz Mandey

  6. #6
    Forum-Teilnehmer Avatar von Bartels
    Registriert seit
    25.07.2012
    Ort
    Frankenthal, Partnerstadt von Sopot
    Beiträge
    3,124

    Idee Heilanstalt bei [Einlage] Schleuse an der Stromweichsel

    Einen schönen guten Abend,

    Heinz hat recht:

    Der parkähnliche Bereich, zwischen den Schleusen war die Heilanstalt! Allerdings war die Halbinsel an der Stromweichsel früher ca. 1/3 größer. - Auf dem MTB 1679 Nickelswalde sind die "Krankenbaracken" eingezeichnet - von der Lage her eine perfekte Isolierstation.

    NB: Einlagen kann es mehrere gegeben haben, denn "Einlage" war im Werder der Begriff für "Polder".
    Beste Grüsse
    Rudolf H. Böttcher

    Max Böttcher, Ing. bei Schichau (aus Beesenlaublingen & Mukrena);
    Franz Bartels & Co., Danzig Breitgasse 64 (aus Wolgast);
    Familie Zoll, Bohnsack;
    Behrendt, Detlaff / Detloff, Katt, Lissau, Schönhoff & Wölke aus dem Werder.
    Verwandt mit den Familien: Elsner, Adrian, Falk.

    http://bartels-zoll.blogspot.de/2012/07/ahnentafeln-zoll.html

  7. #7
    Forum-Teilnehmer Avatar von Bartels
    Registriert seit
    25.07.2012
    Ort
    Frankenthal, Partnerstadt von Sopot
    Beiträge
    3,124

    Idee AW: [Einlage] Schleuse zwischen Toter Weichsel und Stromweichsel

    Einen Ort Einlage gab es auch an der Nogat oberhalb von Zeyer.

    MbG
    Rudolf H. Böttcher

  8. #8
    Forumbetreiber Avatar von Wolfgang
    Registriert seit
    10.02.2008
    Ort
    Prinzlaff/Przemysław
    Beiträge
    9,217

    Themenstarter

    Standard AW: [Einlage] Schleuse zwischen Toter Weichsel und Stromweichsel

    Sehr interessant das mit der Heilanstalt. Ich werde versuchen,Naeheres heraus zu bekommen.

    Viele Gruesse aus dem Werder
    Wolfgang
    -----
    Das ist die höchste aller Gaben: Geborgen sein und eine Heimat haben (Carl Lange)

  9. #9
    Forum-Teilnehmer Avatar von Herbert Claaßen
    Registriert seit
    13.02.2008
    Ort
    48565 Steinfurt
    Beiträge
    595

    Standard AW: [Einlage] Schleuse zwischen Toter Weichsel und Stromweichsel

    Hallo!
    Von einer Lungenheilanstalt in Einlage höre bzw. lese ich hier zum ersten Mal.
    Schöne Grüße
    Herbert

  10. #10
    tannseer, +2014
    Gast

    Standard AW: [Einlage] Schleuse zwischen Toter Weichsel und Stromweichsel

    hi rudolf,
    in deinem Einlage gab es eine fährverbindung über die nogat. von tiegenhof kommend war elbing dadurch schnell erreibar.
    mfg, arno.

  11. #11
    Forum-Teilnehmer Avatar von Bartels
    Registriert seit
    25.07.2012
    Ort
    Frankenthal, Partnerstadt von Sopot
    Beiträge
    3,124

    Standard AW: [Einlage] Schleuse zwischen Toter Weichsel und Stromweichsel

    Danke Arno,

    heute heisst dieses Einlage Jazowa und gehört zur Gmina Nowy Dwór Gdański (Tiegenhof).
    Beste Grüsse
    Rudolf H. Böttcher

    Max Böttcher, Ing. bei Schichau (aus Beesenlaublingen & Mukrena);
    Franz Bartels & Co., Danzig Breitgasse 64 (aus Wolgast);
    Familie Zoll, Bohnsack;
    Behrendt, Detlaff / Detloff, Katt, Lissau, Schönhoff & Wölke aus dem Werder.
    Verwandt mit den Familien: Elsner, Adrian, Falk.

    http://bartels-zoll.blogspot.de/2012/07/ahnentafeln-zoll.html

  12. #12
    Forumbetreiber Avatar von Wolfgang
    Registriert seit
    10.02.2008
    Ort
    Prinzlaff/Przemysław
    Beiträge
    9,217

    Themenstarter

    Standard AW: [Einlage] Schleuse zwischen Toter Weichsel und Stromweichsel

    Schönen guten Nachmittag,

    auf einem Messtischblatt von 1925 sind mir nun die "Krankenbaracken" ebenfalls aufgefallen. Nach der Zeichnung müssen sie sich am südlichen Teil des Hafens zur Stromweichsel hin befunden haben. Abgelegener ging es gar nicht mehr... - möglicherweise hat man dort einen "Isolierbereich" geschaffen der unkontrolliert weder betreten noch verlassen werden konnte.

    Mein Foto zeigt den südlichen Teil des Hafens. Wenn ich das nächste Mal dort bin, schaue ich mich etwas genauer um.

    Viele Grüße aus dem Werder
    Wolfgang
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken   
    -----
    Das ist die höchste aller Gaben: Geborgen sein und eine Heimat haben (Carl Lange)

  13. #13
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    08.02.2009
    Ort
    Nickelswalde
    Beiträge
    481

    Standard AW: [Einlage] Schleuse zwischen Toter Weichsel und Stromweichsel

    Hallo Wolfgang,
    Abgelegener ging es gar nicht mehr,das kann man so nicht sagen, meine Erinnerung, nach den Erzählungen meines Vaters, hatte das seinen Grund, die etwas abgelegene Stelle, war wohl der günstigste Klima Einluß aus Richtung See, für mich erklährlich. im Dorf wäre ja doch nur der Geruch von Kuh Scheiße und Ziegen gestank gewesen.
    Freundliche Grüße v.Heinz Mandey

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •