Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Nachruf auf Dieter Schrörs, + 29.11.2006

  1. #1
    Forumbetreiber Avatar von Wolfgang
    Registriert seit
    10.02.2008
    Ort
    Prinzlaff/Przemysław
    Beiträge
    8.598

    Standard Nachruf auf Dieter Schrörs, + 29.11.2006

    Dirk Kersthold informierte uns am 07.12.2006 in Danzig-L:

    Hallo Liebe Danziger Freunde,

    unser Dieter Schroers ist am Donnerstag Abend kurz nach 22.00 Uhr verstorben. Einige Zeit habe ich mit ihm die Pension in Puck geführt, im vergangenen Jahr haben wir uns dann getrennt, da Dieter ein Hotel in der Kaschubei übernommen hat.

    Nun ist er plützlich und schnell im Beisein von Freunden verstorben.
    Dieter war ein Bayer und vielen Danziger Freunden durch sein jahrelanges Engagement am Minigolfplatz von Zoppot bestens bekannt.

    Er wurde gestern in einem Urnengrab auf dem Kommunalfriedhof von Zoppot beigesetzt, eine Trauerfeier fand in den Räumen der Danziger Minderheit
    statt.

    Auf Blumen wurde zugunsten einer Sammlung für seine beiden Kinder verzichtet, in der Danziger Minderheit hat Gerhard eine Sammelbox eingerichtet, wenn noch jemand Interesse hat kann er sich dorthin wenden.
    Die Kinder können es gebrauchen, denn Dieter hatte in den letzten Jahren finanziell viel viel Pech und war gerade erst dabei sich wieder aufzurappeln.

    Ein Original - ein Lebenskünstler - ein lebensbejahender Mann der trotz aller Probleme und Krankheit niemals aufgegeben hat ist nun von uns gegangen. Schade.
    mfg
    Dirk

    ===================================

    Ich schrieb in Danzig-L am 07.12.2006:

    Dieter ist tot. Das letzte Mal sah ich ihn lachend bei der Deutschen Minderheit in Danzig als er mir ein grosses Stueck geraeucherten Bauchspeck anbot: "Mechst auch an Stick ham, Wolfgang?" Jetzt ist er tot.

    Dieter war ein Franke, der lachen, schimpfen, granteln konnte. Wenn er lachte, hob und senkte sich sein immer groesser werdender Bauch und ich befuerchtete stets, er muesse sich verschlucken. Ich habe mit ihm einige lustige Stunden verbracht, und einmal, als ich mit dem Auto von Danzig aus zurueck nach Deutschland fuhr, nahm ich ihn mit bis nach Nuernberg. Auf dieser langen Fahrt erzaehlte er mir sein halbes Leben. Das Leben hat ihn gebeutelt, hat ihn unmenschliche Kraft gekostet, und trotzdem hat er sich immer wieder von Neuem aufgerappelt, und versucht, wieder Boden unter die Beine zu bekommen.

    Diese geschaeftlichen, familiaeren, gesundheitlichen und auch noch andere private Probleme haetten selbst einen Staerkeren zerbrechen lassen. Aber nicht unseren Dieter, der hier in Zoppot zwei heranwachsende Kinder hat. Diese Kinder waren Quell seiner Kraft, aus ihnen schoepfte er immer wieder neuen Lebensmut.

    Im letzten Jahr uebernahm er ein Hotel in Brusy, in der Kaschubei. Voller Tatendrang ging er mit grossen Plaenen daran, einen Traum wahr werden zu lassen. Letzte Woche, am Donnerstag, er war gerade aus Nuernberg zurueckgekommen, wo er Einrichtungsgegenstaende fuer sein Hotel gekauft hatte, sass er mit Freunden zusammen, bei einem Bier, als er ploetzliche fragte "was ist los mit mir?" und tot umfiel.

    Dieter ist tot. Er starb 63-jaehrig. Viel zu frueh! Mit ihm habe ich einen guten Kumpel verloren. Ich werde ihn nie vergessen.

    In tiefer Trauer um ihn.

    Wolfgang Naujocks

    P.S.: Viele von Euch kennen ihn noch als er Kuechenchef im Minigolfclub in Zoppot war. Als wir dort vor knapp 5 Jahren beim I.Internationalen Danziger Treffen unseren Stuetz- und Anlaufpunkt hatten. Er war ein hervorragender Koch, der nicht nur delikate Fischgerichte zubereiten konnte, sondern auch deftig-herzhafte Fleischgerichte.
    -----
    https://www.facebook.com/Weichselwerderring (für aktuelle Infos "Gefällt mir" anklicken)
    Das ist die höchste aller Gaben: Geborgen sein und eine Heimat haben (Carl Lange)

  2. #2
    Forumbetreiber Avatar von Wolfgang
    Registriert seit
    10.02.2008
    Ort
    Prinzlaff/Przemysław
    Beiträge
    8.598

    Themenstarter

    Standard AW: Nachruf auf Dieter Schrörs, + 29.11.2006

    Schönen guten Abend,

    bei unserem heutigen Besuch auf dem Zoppoter Friedhof kamen wir auch am Urnengrab Dieter Schrörs vorbei. Sieben Jahre sind es mittlerweile her als er plötzlich starb. Einige von Euch die ihn seinerzeit auf dem Minigolfclub Zoppot oder bei der Deutschen Minderheit kennenlernten werden sich noch an ihn erinnern.

    Mir wird er unvergessen bleiben.

    20131102 C22334 Zoppot Urnengrab Schroers.jpg

    Viele Grüße aus dem Werder
    Wolfgang
    -----
    https://www.facebook.com/Weichselwerderring (für aktuelle Infos "Gefällt mir" anklicken)
    Das ist die höchste aller Gaben: Geborgen sein und eine Heimat haben (Carl Lange)

  3. #3
    Forum-Teilnehmer Avatar von mottlau1
    Registriert seit
    11.02.2008
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    1.325

    Standard AW: Nachruf auf Dieter Schrörs, + 29.11.2006

    Hallo Wolfgang,

    herzlichen Dank für das Foto von Dieters Grab. Auch wir kannten den Dieter gut von Besuchen in der Taverna und zum Schluß in Brusy.
    Dieter war wirklich ein super Koch. Er bot uns mal an für uns gegrillte Kalbshaxe zu zubereiten. Ein anderes Mal waren wir am Aschermittwoch im Club der Deutschen Minderheit. Wer war natürlich da? Der liebe Dieter. Er hatte ausgezeichnet schmeckenden Hering mitgebracht und alle Anwesenden dazu eingeladen. So haben wir auch bei einem Geburtstag bei Gerhard Olter Dieter, Helga, Josef, Paul, Gisela u. andere vom Club getroffen. Es gab reichlich zu essen und zu trinken. Das sind für uns unvergessene Tage die wir in der Gemeinschaft erleben durften. Wir erinnern und sehr gerne an Helga J. und vor allem an Dieter.

    Jutta
    In uns selbst liegen die Sterne unseres Gluecks.


    Suche meine Familien: Okroy, Ewel, Kusch, Weinreich, Boschmann, Klecha, Hinz, Trepczik

  4. #4
    Forumbetreiber Avatar von Wolfgang
    Registriert seit
    10.02.2008
    Ort
    Prinzlaff/Przemysław
    Beiträge
    8.598

    Themenstarter

    Standard AW: Nachruf auf Dieter Schrörs, + 29.11.2006

    Schönen guten Abend,

    Dieter Schroers bleibt unvergessen!

    IMG28366.JPG

    Viele Grüße aus dem Werder
    Wolfgang
    -----
    https://www.facebook.com/Weichselwerderring (für aktuelle Infos "Gefällt mir" anklicken)
    Das ist die höchste aller Gaben: Geborgen sein und eine Heimat haben (Carl Lange)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •