Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 51 bis 80 von 80

Thema: Übersetzungshilfe erbeten

  1. #51
    Forum-Teilnehmer Avatar von stazki
    Registriert seit
    23.11.2008
    Ort
    Niederschlesien
    Beiträge
    182

    Standard AW: Übersetzungshilfe erbeten

    "Anfang des 20. Jhdts. gab es an der Weichsel gegenübe Krakowiec eine kleine Insel, genannt Krakauer Kampe (in 1883 10 Häuser und 121 Einwohner) mit Holzlagerplatz und Sägewerk"

  2. #52
    Forum-Teilnehmer Avatar von Schönrohr
    Registriert seit
    04.12.2013
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    34

    Standard AW: Übersetzungshilfe erbeten

    Hallo Darol,
    Text bedeutet Tekst znaczy):
    Tablica pamieci w wojnie poleglych, powinna byc przysosowana wewnetrzu kosciolka.

    Ja jestem od niedawna tu na tym forum, ale moze jeszcze Tobie to pomoze.
    Pozdrowienia
    Renata

  3. #53
    Forum-Teilnehmer Avatar von Bartels
    Registriert seit
    25.07.2012
    Ort
    Frankenthal, Partnerstadt von Sopot
    Beiträge
    2.999

    Themenstarter

    Standard AW: Übersetzungshilfe erbeten

    Danke Stazki,

    Dir und Deiner Frau für diese Übersetzung - mein Google-Translator übersetzte "Bis zum Anfang des 20. Jhdts.", was aber nach Karten und Quellen nicht stimmen konnte.
    Beste Grüsse
    Rudolf H. Böttcher

    Max Böttcher, Ing. bei Schichau (aus Beesenlaublingen & Mukrena);
    Franz Bartels & Co., Danzig Breitgasse 64 (aus Wolgast);
    Familie Zoll, Bohnsack;
    Behrendt, Detlaff / Detloff, Katt, Lissau, Schönhoff & Wölke aus dem Werder.
    Verwandt mit den Familien: Elsner, Adrian, Falk.

    http://bartels-zoll.blogspot.de/2012/07/ahnentafeln-zoll.html

  4. #54
    Forum-Teilnehmer Avatar von Bartels
    Registriert seit
    25.07.2012
    Ort
    Frankenthal, Partnerstadt von Sopot
    Beiträge
    2.999

    Themenstarter

    Standard AW: Übersetzungshilfe erbeten

    Einen schönen guten Tag,

    auch hier ist der Google-Translator nicht perfekt:

    "Aber vielleicht kann ja jemand die Antwort richtig übersetzen:

    Archiwum Państwowe w Gdańsku z przykrością informuje, iż w zasobie naszego Archiwum nie zachowała się Kartoteka meldunkowa mieszkańców Gdańska/Meldekartei Danzig, ani inne, ewidencyjne materiały archiwalne mieszkańców Gdańska z okresu miedzywojennego i II wojny światowej, nie możemy zatem przeprowadzić poszukiwań dokumentacji potwierdzającej zamieszkanie/zameldowanie rodziny Grabinskich w Gdańsku."
    Beste Grüsse
    Rudolf H. Böttcher

    Max Böttcher, Ing. bei Schichau (aus Beesenlaublingen & Mukrena);
    Franz Bartels & Co., Danzig Breitgasse 64 (aus Wolgast);
    Familie Zoll, Bohnsack;
    Behrendt, Detlaff / Detloff, Katt, Lissau, Schönhoff & Wölke aus dem Werder.
    Verwandt mit den Familien: Elsner, Adrian, Falk.

    http://bartels-zoll.blogspot.de/2012/07/ahnentafeln-zoll.html

  5. #55
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    14.08.2010
    Beiträge
    17

    Standard AW: Übersetzungshilfe erbeten

    Hallo,
    dann versuche ich es zu übersetzen:

    Das Staatsarchiv in Danzig teilt mit Bedauern mit, daß der Bestand unseres Archivs keine Meldekartei und auch keine anderen Archiv-Verzeichnisse der Danziger Einwohner aus der Zwischenkriegszeit und der Zeit des 2. Weltkrieges beinhaltet.
    Es ist uns also nicht möglich Nachforschungen durchzuführen, die nachweislich Wohnhaft/Anmeldung der Familie Grabinski in Danzig bestätigen würden.

    Gruß
    waldemar

  6. #56
    Forum-Teilnehmer Avatar von Bartels
    Registriert seit
    25.07.2012
    Ort
    Frankenthal, Partnerstadt von Sopot
    Beiträge
    2.999

    Themenstarter

    Standard AW: Übersetzungshilfe erbeten

    Herzlichen Dank waldemar,

    das klärt jetzt eindeutig Fragen aus verschiedenen Threads.
    Beste Grüsse
    Rudolf H. Böttcher

    Max Böttcher, Ing. bei Schichau (aus Beesenlaublingen & Mukrena);
    Franz Bartels & Co., Danzig Breitgasse 64 (aus Wolgast);
    Familie Zoll, Bohnsack;
    Behrendt, Detlaff / Detloff, Katt, Lissau, Schönhoff & Wölke aus dem Werder.
    Verwandt mit den Familien: Elsner, Adrian, Falk.

    http://bartels-zoll.blogspot.de/2012/07/ahnentafeln-zoll.html

  7. #57
    Forum-Teilnehmer Avatar von Peter von Groddeck
    Registriert seit
    11.02.2008
    Ort
    47574 Goch
    Beiträge
    1.002

    Standard AW: Übersetzungshilfe erbeten

    Hallo Waldemar,
    unter
    http://wiki-de.genealogy.net/Danzig/Adressbuch_1937-38
    wird ein Einwohnerbuch Danzigs aus der Zwischenkriegszeit angeboten.
    Gruß Peter
    Tue recht und scheue niemand.

  8. #58
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    11.02.2008
    Ort
    Bad Segeberg, Schleswig-Holstein
    Beiträge
    110

    Standard AW: Übersetzungshilfe erbeten

    Hallo Peter,

    es gibt ausserdem noch eine ganze Anzahl von Danziger Adressbüchern / Einwohnerbüchern der Zwischenkriegszeit. Von 1919, 20,21,22,24,25,27,28,29,31,33,34,35,36-37,39.
    Alle bei mir auf dem Rechner , irgendwann mal von den polnischen website Bibliotheken herunter geladen.

    Viele Gruesse von
    Uwe (Theuerkauff) aus Peking

  9. #59
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    30.03.2013
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    219

    Standard AW: Übersetzungshilfe erbeten

    Hallo, ich bräuchte auch mal Hilfe. Leider bekam ich für die Jahre 1921 und 1924 nur Abschriften weil die Unterlagen in schlechtem Zustand sein sollen. Das Meiste kann ich mir zusammenreimen, aber das Geburtsdatum bereitet mir Kopfzerbrechen:
    lat 26 mies. 01.
    Kann mir jemand da helfen?
    Herzliche Grüße von Karin!
    Suche die Eltern von Konrad Rudolf Kuschel, geboren 6.6.1896 in Ober Buschkau, und die Hochzeit von Schmied Johann Gustav Witschke und Maria Mathilde Magdalena Koschnick, ca 1895/1896 in?. Sohn Otto Witschke wurde am 3.10.1896 geboren, aber nicht in Danzig.

  10. #60
    Forum-Teilnehmer Avatar von Heinzhst
    Registriert seit
    10.02.2008
    Ort
    Nähe Stuttgart
    Beiträge
    417

    Standard AW: Übersetzungshilfe erbeten

    Lat ist eigentlich "Alter" Geburtsjahr müßte "Rok" heißen.

    mies ist die Abkürzung von "Miesionc" = Monat.

    Also geboren.. 26 im Monat Januar

    Schönes Wochenende wünscht, Heinz
    Ich glaube nur das was ich gesehen und erlebt habe.
    A.G.

  11. #61
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    30.03.2013
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    219

    Standard AW: Übersetzungshilfe erbeten

    Danke schön. Das ist dann die Formulierung, die auch in der Zeitung stand: 26 Jahre, 1 Monat (alt). Dann habe ich wieder mal Pech und muss weiterschauen wo ich das genaue Geburtsdatum herbekomme. Vielen, lieben Dank!
    Herzliche Grüße von Karin!
    Suche die Eltern von Konrad Rudolf Kuschel, geboren 6.6.1896 in Ober Buschkau, und die Hochzeit von Schmied Johann Gustav Witschke und Maria Mathilde Magdalena Koschnick, ca 1895/1896 in?. Sohn Otto Witschke wurde am 3.10.1896 geboren, aber nicht in Danzig.

  12. #62
    Forum-Teilnehmer Avatar von sarpei
    Registriert seit
    17.12.2013
    Beiträge
    2.721

    Standard AW: Übersetzungshilfe erbeten

    Liebes Forum,

    heute bin ich mal wieder mit meinem Latein (=Polnisch) am Ende.

    Nach einer Vorlage vom www.ahnenforschung.net hatte ich in polnischer Sprache eine Anfrage an das Standesamt in Lubawa (Löbau) geschickt. Meine Familie siedelte dort für etwa zehn Jahre in Tuszewo/Tinnwalde, jetzt ein südlicher Stadtteil von Lubawa. Bis zum Jahr 1913 hatte ich die Möglichkeit, über das Portal des Archivs in Olzstyn/Allenstein eine Vielzahl von Standesamteinträgen zu meiner Familie zu finden. Meine Anfrage an das Standesamt Lubawa betrifft nun die Zeit danach. Weitere (Groß)Onkel und -Tanten wurden geboren und heirateten später auch dort.

    Die Antwort vom Standesamt kam in rekordverdächtiger Zeit. Allerdings war ich etwas verblüfft, als ich den Google-Translator bemühte. Er lieferte mir als Übersetzung von 'Przesyłam poniższą prośbę według właściwości.': 'Senden Sie die folgende Anforderung durch Attribute.' Da bin ich erst einmal aufgeschmissen. Kann jemand mit einer sinnvollen Deutung helfen?


    Ein herzliches 'Dankeschön' im Voraus und allen im Forum einen tollen Jahreswechsel!

    Peter

  13. #63
    Malgorzata K
    Gast

    Standard AW: Übersetzungshilfe erbeten

    Przesyłam poniższą prośbę według właściwości. = Ich uebersende die Bitte an die entspechende Stelle.
    Gruesse,
    Małgorzata

  14. #64
    Forum-Teilnehmer Avatar von sarpei
    Registriert seit
    17.12.2013
    Beiträge
    2.721

    Standard AW: Übersetzungshilfe erbeten

    Hallo Małgorzata!

    Herzlichen Dank für die schnelle Hilfe! Auf diese Auflösung wäre ich jetzt auf Basis der Google-Übersetzung nicht gekommen.
    Irgendwie meinte ich herauszulesen, dass noch irgendwelche weiteren Nachweise von mir erwartet werden.
    Jetzt bin ich gespannt, was da wohl im neuen Jahr kommen mag ...

    Dir noch einen wunderschönen Jahreswechsel und alles Gute für das neue Jahr!


    Liebe Grüße Peter

  15. #65
    Malgorzata K
    Gast

    Standard AW: Übersetzungshilfe erbeten

    Hallo Peter,
    was hast Du genau geschrieben? Und ob das die ganze Antowort war?

  16. #66
    Forum-Teilnehmer Avatar von sarpei
    Registriert seit
    17.12.2013
    Beiträge
    2.721

    Standard AW: Übersetzungshilfe erbeten

    Hallo Małgorzata,

    leider erst mit etwas Verspätung meine Antwort auf deine vorhergehenden Fragen.

    a) Angefragt hatte ich etwa ein Dutzend Geburten/Heiraten/Todesfälle nach einem Standardbrief aus einem anderen Forum.
    Den benutzten Text möchte ich hier jetzt nicht vollständig wiederholen. Für das erste Dokument lautete er:
    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    (meine Postanschrift)

    Urząd Stanu Cywilnego Lubawa
    z siedzibą w Fijewie
    PL-14-260 Lubawa
    Polska

    Szanowni Państwo!

    W wolnym czasie zajmuję się odtwarzaniem drzew genealogicznych.
    Przy moich poszukiwaniach jestem uzależniony od ksiąg urzędowych stanu cywilnego i archiwów wojewódzkich, dlatego bardzo proszę o pomoc.
    Ze znalezionych przeze mnie dokumentów wynika, że poszukiwane osoby urodziły się, zostały ochrzczone, zawarły związek małżeński, zmarły lub zostały pochowane w Państwa okolicy. Bardzo proszę o wyciąg danych lub kserokopię z tych ksiąg, o ile znajdują się w Państwa posiadaniu.

    Oto dane osobowe:

    1. dokument:
    - rodzaj aktu stanu cywilnego: akt zgonu
    - imię i nazwisko: name, Vorname; Geburtsdatum
    - imię i nazwisko rodziców: Namen, Geburtsdatum und Geburtsort der Eltern
    - przedział czasowy poszukiwań: Suchdatum und Ort (alles aus/in Tinnwalde)
    - wyznanie: ewangelickie

    (Für Geburt und Heirat sinngemäß).

    b) Die Antwortmail lautete:
    -------------------------------------------------
    Urząd Stanu Cywilnego
    Przesyłam poniższą prośbę według właściwości.
    Robert Swat
    -------------------------------------------------
    Das war alles.


    Liebe Grüße

    Peter

  17. #67
    Malgorzata K
    Gast

    Standard AW: Übersetzungshilfe erbeten

    Hallo Peter,
    erst eben gesehen. Ich versuche das zu klaeren.
    Gruesse,
    Małgorzata

  18. #68
    Malgorzata K
    Gast

    Standard AW: Übersetzungshilfe erbeten

    Hallo Peter,
    das Schreiben ist angekommen, leider im Jahre 1917 ist die von Dir gesuchte Person nicht geboren.
    Gruesse,
    Małgorzata

  19. #69
    Forum-Teilnehmer Avatar von sarpei
    Registriert seit
    17.12.2013
    Beiträge
    2.721

    Standard AW: Übersetzungshilfe erbeten

    Hallo Małgorzata,

    tja, da kann man wohl nichts machen. Bei der durchaus unklaren Ausgangslage musste ich wohl damit rechnen. Schade, es wäre so schön gewesen ...


    Viele Danke und Grüße!

    Peter

  20. #70
    Forum-Teilnehmer Avatar von Ulrich 31
    Registriert seit
    04.11.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.600

    Standard AW: Übersetzungshilfe erbeten

    "Długie Pobrzeże"

    Dies ist die aktuelle polnische Bezeichnung für die Danziger Uferpromenade an der Mottlau, die den deutschen Namen "Lange Brücke" hatte. Da im Hinblick auf die Wikipedia-Seite "Danzig" hier die Frage aufkam, ob die "Lange Brücke" als Bauwerk oder als Straße zu verstehen ist (siehe dazu diesen Thread > http://forum.danzig.de/showthread.ph...aben-zu-Danzig ), möchte ich dazu gerne noch zusätzlich von einem Forum-Benutzer oder Gast möglichst mit Polnisch als Muttersprache hören, was das Institut der Danziger Straßenkunde (Wasserspeier Akademie) [= Instytut Ulicologii Akademii Rzygaczy] zur "Ulica Długie Pobrzeże" erläuternd sagt (siehe dazu die Ausführungen im Abschnitt "Uwagi" dieser Webseite > http://danzig.webd.pl/index.php?id=67,1460,0,0,1,0 ).

    Für jede weiterhelfende Information bedanke ich mich im Voraus.

    Viele Grüße
    Ulrich

  21. #71
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    09.02.2010
    Beiträge
    273

    Standard AW: Übersetzungshilfe erbeten

    Czy ktoś może pomóc mi przetłumaczyć zdanie: "Im Jahre 1431 erteilte Seslo von Kleinen Trampken Vollmacht dem Kersten Widemann "allle Güter, die ihnen beiden angestorben waren, nämlich von Katharinen, Rillas von Richtzins ehelicher Hausfrau, die des Kersten Hausfrau Orthie und Seslo ehelicher Hausfrau Mutter gewesen" , vor dem altstaedtischen Gericht in Danzig zu empfangen". Dziękuję z góry Rozumiem, że Seslo z Trąbek Małych udzielił pełnomocnictwa Kerstenowi przed sądem staromiejskim w Gdańsku co do majątku i co dalej? Jest to zdanie niezbędne do powstającej kroniki Klein Trampken

  22. #72
    Forum-Teilnehmer Avatar von sarpei
    Registriert seit
    17.12.2013
    Beiträge
    2.721

    Standard AW: Übersetzungshilfe erbeten

    Hallo dardol,

    solche Fragen, bei denen jeglicher Zusammenhang und inhaltlicher Hintergrund fehlt, sind eine undankbare Aufgabe. Ich versuche aber trotzdem Mal mein Glück, indem ich den Zusammenhang zu entschlüsseln suche.

    Es handelt sich wahrscheinlich um eine Erbschaftsangelegenheit. Eine Elterngeneration bestand offenbar aus Katharina und Rillas von Richtzins. Katharina hatte demnach mindestens zwei Töchter: die eine ist verehelicht mit dem genannte Seslo von Kleinen Trampen, die andere (Orthie) ist verehelicht mit dem genannten Kersten Widemann. Mit meinen Worten würde ich sagen, dass Seslo sein über seine Ehefrau zustehendes Erbe an Kersten überträgt. Hierfür wurde im Jahr 1431 eine Vollmacht für das altstädtische Gericht in Danzig erstellt.

    Soweit mein Verständnis des nackten Satzes.


    Viele Grüße

    Peter

  23. #73
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    09.02.2010
    Beiträge
    273

    Standard AW: Übersetzungshilfe erbeten

    Danke sehr, ale mi chodzi o przetłumaczenie na polski

  24. #74
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    09.02.2010
    Beiträge
    273

    Standard AW: Übersetzungshilfe erbeten

    Diese Text in: J. Muhl, Geschichte der Dörfer auf der Danziger Höhe..., s. 177

  25. #75
    Forum-Teilnehmer Avatar von sarpei
    Registriert seit
    17.12.2013
    Beiträge
    2.721

    Standard AW: Übersetzungshilfe erbeten

    Hallo dardol,

    vielleicht sollten wir erst einmal abwarten, ob meine Interpretation des 'Altdeutschen' Anklang findet.

    Da ich kein polnisch kann, wird dir in diesem Fall eine Google-Übersetzung auch nicht sehr hilfreich sein ...


    Viele Grüße

    Peter

  26. #76
    Forum-Teilnehmer Avatar von Schönrohr
    Registriert seit
    04.12.2013
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    34

    Standard AW: Übersetzungshilfe erbeten

    Halo Darol,
    Sarpaj zwrocil mi uwage na Twoja prosbe.
    Hetnie pomoge. Ja mam szczescie, ze znaje sie w obu jezykach. Tak skomplikowane teksty najlepiej trzeba rozlozyc na czesci.
    Tutaj moje przetlumaczenie:

    W roku 1431 udzielil Seslo z „Klein Trampken“
    Kerstenowi Widemanie
    pelnomocnictwo na wszystkie folwarki,
    ktore im dwojgu przez smierc (W spadku)
    Katharinen, zony Rillasa von Richtzins,
    ktora byla Kerstena .zony Orthie i Sesloa matka.
    przed staromiastowym (Starym) Sadem w Gdansku przyjac.


    Serdecznie pozdrawiam
    Renata

  27. #77
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    09.02.2010
    Beiträge
    273

    Standard AW: Übersetzungshilfe erbeten

    Vielen Dank

  28. #78
    Forum-Teilnehmer Avatar von Bartels
    Registriert seit
    25.07.2012
    Ort
    Frankenthal, Partnerstadt von Sopot
    Beiträge
    2.999

    Themenstarter

    Standard AW: Übersetzungshilfe erbeten

    Hallo,

    Siekierki (właśc. Młyniska) - was bedeutet hier das "właśc." zwischen den Ortsnamen?
    Beste Grüsse
    Rudolf H. Böttcher

    Max Böttcher, Ing. bei Schichau (aus Beesenlaublingen & Mukrena);
    Franz Bartels & Co., Danzig Breitgasse 64 (aus Wolgast);
    Familie Zoll, Bohnsack;
    Behrendt, Detlaff / Detloff, Katt, Lissau, Schönhoff & Wölke aus dem Werder.
    Verwandt mit den Familien: Elsner, Adrian, Falk.

    http://bartels-zoll.blogspot.de/2012/07/ahnentafeln-zoll.html

  29. #79
    Forum-Teilnehmer Avatar von stazki
    Registriert seit
    23.11.2008
    Ort
    Niederschlesien
    Beiträge
    182

    Standard AW: Übersetzungshilfe erbeten

    hier im Sinn von "eigentlich, richtig" = właściwie

    Das Dorf heißt Siekierki, richtig aber Młyniska

  30. #80
    Forum-Teilnehmer Avatar von Bartels
    Registriert seit
    25.07.2012
    Ort
    Frankenthal, Partnerstadt von Sopot
    Beiträge
    2.999

    Themenstarter

    Standard AW: Übersetzungshilfe erbeten

    Herzlichen Dank

    an den Lichtenberger-Vetter stazki!

    Beste Grüsse
    Rudolf (Bartels)

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •