Ergebnis 1 bis 17 von 17

Thema: Der Friedhof der nicht mehr existierenden Friedhöfe in Danzig

  1. #1
    Forum-Teilnehmer Avatar von Ulrich 31
    Registriert seit
    04.11.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    4.851

    Standard Der Friedhof der nicht mehr existierenden Friedhöfe in Danzig

    Zu dieser Erinnerungsstätte habe ich diese Information gefunden:

    http://www.pg.gda.pl/~jkrenz/projekty-r4niem.html.

    Anmerkung:
    Im deutschen Text ist für die nahe Kirche die Bezeichnung "Fronleichnamkirche" angegeben. Die deutsche Bezeichnung für diese Kirche lautete korrekt "Kirche zum Heiligen Leichnam" bzw. "Heilig-Leichnam-Kirche".

  2. #2
    Forum-Teilnehmer Avatar von Ulrich 31
    Registriert seit
    04.11.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    4.851

    Themenstarter

    Standard AW: Der Friedhof der nichtexistierenden Friedhöfe in Danzig

    Anmerkung 2:
    Die korrekte Formulierung für das Thema muss lauten: "Der Friedhof der nicht mehr existierenden Friedhöfe in Danzig"
    (siehe dazu Wolfgang: http://www.forum.danzig.de/showthrea...ht=Friedh%F6fe). - Sorry!

  3. #3
    Forum-Teilnehmer Avatar von suum cuique
    Registriert seit
    24.04.2011
    Ort
    In der Ferne
    Beiträge
    107

    Standard AW: Der Friedhof der nichtexistierenden Friedhöfe in Danzig

    Hallo,
    existiert heute noch der alte Friedhof von Heubude und DZ-Krakau?
    Was passierte eigentlich mit den alten Friedhöfen in DZ, wurden sie eingeebnet oder neu belegt?
    Beste Grüße,
    Andreas
    "There is no place like home" Zitat aus "Wizard of Oz"

  4. #4
    Forum-Teilnehmer Avatar von Rahmenbauer14
    Registriert seit
    01.01.2009
    Ort
    irgendwo zwischen Ostsee und Salzhaff
    Beiträge
    1.256

    Standard

    Hallo Andreas,
    2010 waren wir mit Regina in Heubude und Krakau. Der Friedhof in Krakau existiert noch/aber ob noch ältere Gräber vorhanden sind - ??
    Der Friedhof in Heubude ist eingeebnet und ein Stein gesetzt: Name:  DSCF0647.JPG
Hits: 519
Größe:  98,9 KB

    Der St.-Barbara - Friedhof wurde zum Park:Name:  2008_0905Danzig0114.JPG
Hits: 432
Größe:  72,8 KB



    Hier der Eingang zum "Friedhof der nicht mehr existierenden Friedhöfe" Name:  2008_0905Danzig0137.JPG
Hits: 427
Größe:  115,5 KB


    Innen: Name:  2008_0905Danzig0135.JPG
Hits: 402
Größe:  114,3 KB


    Gruß
    Rainer
    "In einem freien Staat kann jederman denken,
    was er will, und sagen, was er denkt"
    (Spinoza)

  5. #5
    Forum-Teilnehmer Avatar von Ulrich 31
    Registriert seit
    04.11.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    4.851

    Themenstarter

    Standard AW: Der Friedhof der nichtexistierenden Friedhöfe in Danzig

    Hallo Andreas,

    soweit mir bekannt, wurden nach 1945 nach und nach fast alle in Danzig existierenden Friedhöfe eingeebnet. Seit 2008, im Zuge des Umdenkens und in Verbindung mit dem hier beschriebenen "Friedhof der nicht mehr existierenden Friedhöfe", wurden an den Stellen der eingeebneten Friedhöfe die von Rainer in #4 beispielhaft gezeigten Gedenksteine errichtet. Ich habe im Mai/Juni 2013 allein in Schidlitz außer dem Gedenkstein für den Barbarafriedhof (#4) noch zwei weitere dieser Gedenksteine, einen im östlichen und einen im westlichen Schidlitz, gesehen, die ich später in meinem beabsichtigten Reisebericht näher lokalisieren werde.

    Eine schöne Ausnahme von den nicht mehr existierenden Friedhöfen ist der ehemalige Friedhof Silberhammer in Langfuhr, der in seiner ganzen stattlichen Größe erhalten geblieben ist, aber auf dem inzwischen die einstigen deutschen Grabstätten durch polnische ersetzt worden sind. Auf diesem Friedhof wurde mein Vater, nach seinem Tod durch eine Luftmine am 22. März 1945 im Thornschen Weg (Firma Essig-Kühne), in einem Massengrab beigesetzt. Die Stelle dieses Massengrabes kenne ich. Ich habe sie mehrmals besucht.

    Viele Grüße
    Ulrich

  6. #6
    Forum-Teilnehmer Avatar von Ulrich 31
    Registriert seit
    04.11.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    4.851

    Themenstarter

    Standard AW: Der Friedhof der nichtexistierenden Friedhöfe in Danzig

    Zu den aktuellen Danziger Friedhöfen siehe diese polnische Website > http://www.cmentarze-gdanskie.pl/cme...pter_77035.asp.

  7. #7
    Forum-Teilnehmer Avatar von Belcanto
    Registriert seit
    24.09.2008
    Ort
    Idar-Oberstein
    Beiträge
    1.660

    Standard AW: Der Friedhof der nichtexistierenden Friedhöfe in Danzig

    Es ist schön, dass man den Toten gedenkt, die keinen Namen haben und ihnen die Ehre erweist. Als ich vor Jahren zum ersten Mal wieder in Danzig war, hatte ich Gelegenheit, die Kirchenbücher, u.a. auch das Totenbuch der Kath. Pfarrgemeinde Brösen lesen zu dürfen. Bis Februar 1945 waren die Toten exakt, mit Vor und Zunamen, Alter, Beruf, Todesursache, Grabstelle eingetragen worden. Aber dann konnte man seitenweise nur noch unbekannte Leiche und unbekannte Kinderleiche lesen. Viele Tote, die an der Küste, ohne dass man ihren Namen kannte angeschwemmt wurden. Das war für mich ein schrecklicher Moment und ich dachte ich hätte auch unter diesen Kindern sein können. Deshalb finde ich es richtig, dass man den unbekannten Toten gedenkt, sie haben es verdient.

  8. #8
    Forum-Teilnehmer Avatar von suum cuique
    Registriert seit
    24.04.2011
    Ort
    In der Ferne
    Beiträge
    107

    Standard AW: Der Friedhof der nichtexistierenden Friedhöfe in Danzig

    Hallo Ulrich, hallo Reiner,

    vielen Dank für die Infos. Schade, dass die Friedhöfe eingeebnet worden sind. Eigentlich schade, dass solche Dinge in unserer Kultur normal sind. Ich denke, da könnte man noch viel von der jüdischen Kultur lernen, wo eine Grabstätte einen besonderen Schutz genießt.
    Beste Grüße,
    Andreas
    "There is no place like home" Zitat aus "Wizard of Oz"

  9. #9
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    22.06.2008
    Beiträge
    301

    Standard AW: Der Friedhof der nichtexistierenden Friedhöfe in Danzig

    Zu diesem Thema ( spez. Heubude ) hatte Romek gestern einen Beitrag geschrieben , ich hatte mich dazu ebenfalls gemeldet . Beide Beiträge wurden entfernt oder verschoben . Gab oder gibt es dafür einen Grund ?
    Grüße und auf Antwort hoffend - Rudi

  10. #10
    Moderatorin Avatar von Beate
    Registriert seit
    11.02.2008
    Beiträge
    3.535

    Standard AW: Der Friedhof der nichtexistierenden Friedhöfe in Danzig

    Hallo Rudolf,

    ich weiß nicht, wen Du ansprichst, aber schau mal hier sind die Beiträge...ist ein anderes Thema gewesen.. (Gräbersuche)

    Schöne Grüße Beate
    ..wirklich? Taktgefühl ist nicht nur ein Begriff in der Musikwelt?

  11. #11
    Forum-Teilnehmer Avatar von Inge-Gisela
    Registriert seit
    09.11.2012
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.162

    Standard AW: Der Friedhof der nichtexistierenden Friedhöfe in Danzig

    Was das Einebnen der Friedhöfe anbelangt. Da sind die Deutschen ja auch sehr schnell. Ich wollte in Berlin nach den Gräbern meiner Tante und meines Cousins schauen, da war mir aber schon von der Friedhofsverwaltung gesagt worden, dass sie vermutlich nicht mehr existieren. Das eine Grab ist sicherlich nicht älter als 25 Jahre gewesen, es war dort nur noch eine große grüne Rasenfläche, wo so einige Gräber eingeebnet worden sind. In einer Dokumentation sah ich eine Friedhofszeremonie von Afrikanern. Ihre Kultur verbietet das Einebnen der Friedhöfe. Ob es dort überall so ist, weiß ich natürlich nicht.

    Gruß Inge-Gisela

  12. #12
    Forum-Teilnehmer Avatar von Ulrich 31
    Registriert seit
    04.11.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    4.851

    Themenstarter

    Standard AW: Der Friedhof der nichtexistierenden Friedhöfe in Danzig

    Hallo Inge-Gisela,

    das Einebnen ganzer Friedhöfe und das Einebnen einzelner Gräber ist etwas anderes. Das eine (Einebnen ganzer Friedhöfe) resultiert, wie z.B. in Danzig nach 1945, aus Hass gegen den geschlagenen Feind. Das andere (Einebnen einzelner Gräber) resultiert, wie in dem von Dir geschilderten Fall in Berlin, aus gesetzlichen Bestimmungen über die Ruhezeiten (vgl. http://www.bestattungsplanung.de/bes...uhezeiten.html).

    Viele Grüße
    Ulrich

    PS: Dieser Wikipedia-Artikel zum Thema "Friedhof" ist lesenswert > http://de.wikipedia.org/wiki/Friedhof.

  13. #13
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    22.06.2008
    Beiträge
    301

    Standard AW: Der Friedhof der nichtexistierenden Friedhöfe in Danzig

    Hallo Beate ,
    vielen Dank für Deinen Hinweis - ich habe mich hinsichtlich des AW geirrt ! Das kommt davon , wenn man sich nicht die Mühe macht , vorher genau nachzusehen .
    Nochmals Dank und ein schönes Wochenende vom Heubuder Rudi

  14. #14
    Forum-Teilnehmer Avatar von Uwe
    Registriert seit
    10.08.2008
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    1.673

    Standard AW: Der Friedhof der nicht mehr existierenden Friedhöfe in Danzig

    Hallo,

    auf Bitten von Ulrich habe ich die fehlerhafte Themen-Überschrift geändert.

    Herzliche Grüße

    Uwe
    Geschichte kann man nicht ändern ... aber man kann aus ihr lernen!

    Suche Informationen zu den Familiennamen Block, Gehrt, Kirschke, Kirsch, Haak, Happke, Hoffmann, Makowski, Namowicz, Patzer, Rehberg, Tolk(e) und Vierling aus Danzig

  15. #15
    Forum-Teilnehmer Avatar von Ulrich 31
    Registriert seit
    04.11.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    4.851

    Themenstarter

    Standard AW: Der Friedhof der nicht mehr existierenden Friedhöfe in Danzig

    Heute, zu Allerheiligen 2018, fand auf diesem Friedhof zum zwanzigsten Mal ein interreligiöses Gebet statt. Darüber berichtet gdansk.pl im folgenden verlinkt gezeigten Artikel mit diesem Titel in Google-Deutsch: "Friedhof der verlorenen Friedhöfe. Interreligiöse[s] Gebet Danzig":

    > https://www.gdansk.pl/wiadomosci/cme...niowa,a,129540 (polnisch),
    > https://translate.google.com/transla...-text=&act=url (deutsch),
    > https://translate.google.com/transla...-text=&act=url (englisch).

    Ulrich

  16. #16
    Forum-Teilnehmer Avatar von Peter von Groddeck
    Registriert seit
    11.02.2008
    Ort
    47574 Goch
    Beiträge
    1.139

    Standard AW: Der Friedhof der nicht mehr existierenden Friedhöfe in Danzig

    Hallo,
    ein beeindruckende, wunderbare ökomenische Geste!
    Gruß Peter
    Tue recht und scheue niemand.

  17. #17
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    22.09.2016
    Ort
    Leichlingen (Rheinland)
    Beiträge
    457

    Standard AW: Der Friedhof der nicht mehr existierenden Friedhöfe in Danzig

    Hallo zusammen,

    danke, Ulrich, für den Link. Ich schließe mich Peters Worten an.

    Beeindruckend auch, dass dieses Gebet/Gedenken bereits zum 20. Mal stattfand. Es gibt sie überall - die Versöhner. Bedauerlicherweise sind sie leiser als die Spalter.

    Hier noch etwas aus Wikipedia, das ich heute in einem anderen Zusammenhang entdeckt habe, das meiner Meinung nach jedoch auch hier gut passt. Es geht um Polen-Litauen (1569-1795):

    "Die konfessionelle Vielfalt war einzigartig in Europa. Das Spektrum der in Polen-Litauen vertretenen Religionen reichte vom Judentum (im Zeitraum 1500–1578 stieg die Anzahl der Juden von anfangs nur etwa 18.000 auf rund 100.000) über den Protestantismus, Katholizismus und die Orthodoxie bis zum Islam.

    Die Bevölkerung bestand neben den Polen und Litauern aus Deutschen, Letten, Esten, Ukrainern, Weißrussen, Großrussen und Tataren...."

    Viele Grüße
    Iris

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •